Periode durch Zyste verändert?

Ich habe nun zum 2. mal in Folge meine Periode sehr seltsam gehabt. Einen Tag sehr stark, einen normal, dann ein paar Tage gar nicht und dann noch 2-3 Tage Schmierblutungen.

Letzten Monat war ich routinemäßig beim Frauenarzt und der stellte eine Zyste fest. 4 cm groß. Hatte ich in der Vergangenheit schon ab und an mal. Bislang sind die immer wieder von alleine weggegangen. Für meine komische Periode, die vorher immer 4-5 Tage war, hat sich der der Arzt nicht interessiert. Ich hatte bei der Ärztin schon häufig das Gefühl, dass sie sich nur für ihre finanziellen Einnahmen interessiert. Da sie besonders in der Schwangerschaft sehr viele Untersuchungen gemacht hat (bin privat versichert).
Naja, nun meinte die Ärztin nichts davon, dass ich demnächst nochmal kommen soll um zu kontrollieren, ob die Zyste weg ist. Wir möchten allerdings ab Ende des Jahres für ein Geschwisterchen üben.

Meint ihr ich solle nochmal zum Frauenarzt gehen? Ich wollte in der nächsten Schwangerschaft eh die Ärztin wechseln.

Danke

Es koennte sein, dass die Zyste abgeblutet ist und daher die veraenderte Mens. Generell koennen Zysten die Mens beeinflussen. Ich wuerde nach 2-3 Monaten nochmal ein US machen lassen, um sicher zu gehen, dass die Zyste weg ist oder wenigstens nicht groesser geworden ist.

LG

Hallo,

ich hatte schon oft Zysten, aber die hatten bislang keinen Einfluss auf meine Mens.

Sie ist immer gleich stark und lang.

GLG

Zysten können unter Umständen Einfluss auf die Periode haben.

Ich würde dann einfach nochmal zum Frauenarzt gehen.