Hilfe krätze. ..

    • (1) 26.07.16 - 14:16

      Hallo, Meine Tochter hat sich angesteckt mit krätze sie hat sich behandelt ,wir hatten nix gehabt . Vor über einer Woche hat es mich nur am oberarm gejuckt . Bin zum Hautarzt gegangen und habe für die ganze Familie permethrin geholt .. Die beiden kleinen habe ich gleich mitbehandelt obwohl sie keinerlei Anzeichen hatten .wir haben und Montag damit eingerieben und nächsten Tag abgeduscht .seit dem habe ich nicht nur am Oberarm das Jucken sondern an den Beinen und Armen und meine große auch noch ...ich ziehe jeden Tag die Bettwäsche ab und ziehe jeden Tag neue Klamotten an Wasche alles bei 60grad . Schmieren uns mit essig ein Teebaumöl vaseline horm baby creme 1bis 2 mal Duschen am tag aber der Juckreiz ist noch da schlafe so wenig dadurch.... Es geht langsam an die suptanz. Die können doch gar nicht mehr Leben mit den ganzen behandlungen die wir machen.... Ist das normal ich weiß echt nicht mehr weiter

      • Hallo!
        Krätze ist Meldepflicjhtig!
        Warst du beim Arzt?
        Besorg dir ne Infobroschüre und guck mal richtig, was Krätze ist!
        Wir hatten arbeitsbedingt schon ein paarmal Krätze ( nicht ich, aber einige Jugendliche, die einen langen Fluchtweg hinter sich hatten)

        ES sind Milben. Sie müssen (genau wie Läuse mehrere Male behandelt werden, damit auch die Viecher erwicht werden, die noch aus den Eiern schlüpfen). Das es tierisch juckt, ist leider normal. Sie bohren ja ihre WEge unter der Haut, ist doch klar, dass das nicht so schnell abhelt, wie ein Stich von Außen.

        Duschen hilft NICHT gegen Krätze.

        Lg Sportskanone

        • Sie schrieb, dass sie beim Hautarzt war - somit müsste der ihr ja genaue Infos gegeben haben. Krätze ist ziemlich fies - und muss penibel behandelt werden, mehrfach.
          Kenne ich Gottseidank nur vom Hörensagen - auch von einer Massenunterkunft.
          LG Moni

      Hi, wir hatten auch noch nie Krätze. Aber wenn Krätze durch Milben ausgelöst wird und auch im Bett, dann ist das doch so ähnlich wie die Hausstauballergie, die auch durch Milben in der Matratze ausglöst wird. Es sind da zwar die Ausscheidungen der Milben die die Allergie verursachen und bei Krätze bohren sich die Milben unter die Haut?
      Aber letztendlich sind es doch auch Milben, also müßten doch die Maßnahmen gegen die Krätzemilben genauso funktionieren wie gegen die Hausstaubmilben im Bett oder?
      Also: Alles im Bett inkl. Matratze einsprühen, Überzüge für Matratze, Kissen und Bettdecke, evtl. Kuscheltiere auch einsprühen und einfrieren. Damit sollte man schon mal die Milben im Bett im Griff haben.
      Die die am Körper sind: Ja, wenn die sich unter die Haut bohren hilft Duschen wohl wirklich nichts. Evtl. mit etwas öligem einschmieren (das Cocosöl ist doch gerade so in), dami die Milben ersticken?

      • Es ist schon ein bisschen anders. Übertragung ist größtenteils von Mensch zu Mensch, da die scabies nicht lange an der Luft ohne Wirt überleben, aber wenn du es genau und ausführlich möchtest, empfehle ich ein Infoblatt vom Gesundheitsamt. Sollte es bestimmt auf der Homepage geben.

Top Diskussionen anzeigen