Ledermix wie lange im Zahn

    • (1) 30.08.16 - 17:50

      Hallo,

      ich war Anfang Juli am Wochenende mit Zahnschmerzen (vorletzter Backenzahn) beim Notfalldienst. Dieser stellte fest dass es der letzte Backenzahn ist - Verdacht auf Wurzelentzündung.Der machte den Zahn oberflächlich auf - Ledermix und Zement drauf und bat mich wenn keine Ruhe rein kommt zur Wurzelbehandlung zu gehen.

      Da ich keine Ruhe in den Zahn bekam, war ich am Montag beim Vertretungsarzt unserer Zahnärztin und der machte den Zahn auf, reinigte mit Bürstchen die Wurzelkanäle - machte eine Einlage mit Ledermix rein und verschloss den Zahn provisorisch. Ich habe im letzten Backenzahn nie Probleme gehabt - das Röntgenbild sagte aber angeblich was anderes.

      Drei Wochen später - meine Zahnärztin immer noch im Urlaub - Freitagabend, mein vorletzer Backenzahn tut wieder weh. Ich beim nächsten Notfallarzt und die gute Frau schaut sich alles an, macht ein Röntgenbild und fragt mich was ich für Füllungen drin habe. Sie fragt ob auf Kunststofffüllungen anders reagiere als auf andere Füllungen und ich sage ihr dass ich bei Kunsstofffüllungen eine andere Schmerzempfindlichkeit habe.

      Nun bietet sie mir an in dem Problemzahn die Kunststofffüllung gegen eine Zementfüllung auszutauschen und abzuwarten. So nun ist die Kunsstofffüllung raus - provisorisch Zement drauf und ich habe Ruhe. :-)

      Eigentlich müsste ich jetzt am Freitag nun endlich mal den letzten Backenzahn bearbeiten lassen wo seit sieben Wochen der Ledermix drin ist. So jetzt habe ich aber einen Termin beim Facharzt im Briefkasten gehabt (Wartezeit 1/2Jahr) weil jemand abgesprungen ist und zwar genau da wo ich zum Zahnarzt muss. Der Termin mit Mausi ist arg wichtig -dauert drei Stunden.

      Was mache ich denn nu? Den Zahnarzttermin nochmal verschieben? Probleme habe ich mit dem Zahn nie gehabt - lt. Röntgenbildern sind die Wurzeln aber verkürzt und es muss was gemacht werden, aber kann das Zeug so lange drin bleiben?

      VG Geli

      • Ich kenne es von "früher" (ist schon fast 30 Jahre her - so lange gibt es das Zeug schon) nur so, dass kurzzeitig eine Einlage aus Ledermix gemacht wurde. Bei einer Wurzelbehandlung für rund eine Woche bis zur endgültigen Versorgung. Der Beipackzettel liest sich nun nicht so, als möchte man das monatelang im Mund haben. wobei die Mengen wirklich gering sind, die eingebracht werden. Ruf doch einfach beim ZA an und frag nach, ob etwas dagegen spricht, die Behandlung zu verschieben. Der ZA muss es ja verantworten.

        https://www.medikamente-per-klick.de/images/ecommerce/01/21/01212804_2008-03_de_o.pdf

        Hallo!
        Also wenn der andere Termin wichtiger ist, kannst du den Zahnarzttermin ruhig verschieben. Auf eine Woche mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht mehr an. Das Zeug is eh schon zu lange drin.

        Allerdings kann es natürlich sein, dass dein ZA Ledermix als Unterfüllung benutzt hat. Kann man nämlich auch..Damit soll versucht werden, dass der Nerv sich evtl. beruhigt und dann könnte ne ganz normale endgültige Füllung drauf, ohne das der Zahn eine Wurzelkanalbehandlung bräuchte. Das müsste dann aber ein Röntgenbild zeigen.

        Liebe Grüsse

        • Hallo,

          ich habe den Termin verschoben.Da die Ärztin eh erstmal im Urlaub ist für eine Woche soll ich bei Beschwerden zum Notfalldienst gehen. Als der andere Zahn aufgebohrt wurde sah das Röntgenbild lt. der Ärztin so aus dass die Wurzeln tot sind und da was rein muss.

          Da inzwischen drei Ärzte auf meine Zähne geschaut haben, es immerhin ein Röntgenbild gibt von der letzten Ärztin die den anderen Zahn behandelt hat wird wohl meine Hauszahnärztin sich auch noch mal ein Bild von dem Zahn machen um zusehen was mit den zwei Backenzähnen los ist

          Fakt ist - meine Zähne gehen mit dem Wetter und dem Mond. Da bin ich empfindlich und da werde ich mir auf jeden Fall nochmal Hilfe holen müssen beim vorletzten Backenzahn. Der Kunststoff ist weitestgehend raus, die Wurzel lt. Röntgenbild in Ordnung und trotzdem merke ich bei Wetterumschwüngen in dem Zahn ein ziehen. Die Ärztin die geröntgt hat meint es gibt empfindliche Menschen. Da meine Hauszahnärztin noch Amalgan verwendet und ich damit auch Ruhe in einen anderen mit Backenzahn bekommen habe der früher mit Kunststoff gefüllt war ist das auch hier meine Hoffnung.
          Ob das Zeug nun schädlicher ist als Kunststoff wage ich zu bezweifeln. Einmal im Zahn drin hält es deutlich länger als das Kunststoffzeug oder Keramik und der Zahn muss nicht jedes Mal neu aufgebohrt werden.

          VG Geli

Top Diskussionen anzeigen