Homöopatisch Warzen beim Kind behandeln

    • (1) 08.09.16 - 14:18

      Hallo,

      mein Sohn, 6 Jahre, hat am Fuß (seitlich, innen) eine größere feste warze, die mit Clabin plus behandelt wird (das hat der Kinderarzt empfohlen).
      Außerdem hat er am Knie mehrere kleinere Pünktchen, ich nehme an, dass das Dellwarzen sind.
      Kann ich homöopathisch meinen Sohn irgendwie unterstützen? Kennt sich hier jemand damit aus?

      Danke und viele Grüße
      Sumsi

      • Hallo Sumsi,
        bei uns hat gegen Dellwarzen am allerbesten Urin geholfen.
        Einfach 3mal täglich Pipi auf ein Wattestäbchen und dann die Warze damit einpinseln.
        Von der Säure trocknet die Warze dann an und so beginnt der Abheilprozess.
        Bei uns sind sie dann nie wiedergekommen.
        Viele Grüße,
        sternchen#stern

        Hallo!

        Unsere Tochter hatte an der Fußsohle eine Warze. Wir haben es vereisen lassen. Nie wieder. Sie hatte starke Schmerzen beim Laufen. Die Warze ist jetzt weg. Google mal Hildegard von Bingen. Dort findest du bestimmt was über Warzen.

        LG Gabi

        hi,

        bei meinem ältesten haben wir thuja extern genommen. das muss man aber konsequent 3 mal täglich auftragen für ca. 5-6 wochen. aber dann waren alle weg.

        lg

      • Hi Sumsi,
        TJ war übersät von Dellwarzen.

        Er nahm Thuja Tinktur zum drauf tupfen und Globulis zum einnehmen. Nach paar Wochen haben die Warzen sich entzündet und sind abgeheilt.

        Ganz böse entzündete, habe ich selber rausgeholt.

        Es kann ein langer Prozess werden, daß die weg gehen, aber irgendwann hat der Körper es raus, und fängt an.

        Gruß Claudia

        Hallo,

        Dellwarzen mehrmals am Tag fettig eincremen, die mögen nämlich trockene Haut. Bei meiner Tochter hat das, nach Abschaben, irgendwelchen Tinkturen und was wir nicht alles probiert haben, am schnellsten geholfen.

        LG

      • Hallo,

        unserem Sohn hat damals das Mittel (Kügelchen) hier geholfen:

        Stibium sulfuratum nigrum in D12

        4 Wochen 2 x tgl. 5 Stück und er hatte seitdem (4 Jahre) nie wieder eine Warze.

        War eine Empfehlung vom Vertretungskinderarzt und ich könnte ihn heute noch dafür knutschen. Nach Wochen Tinktur und Pflastern (war an den Fingern), hatte der Spuk ein Ende.

        LG
        Tanja

        Meine Freundin hat ihrem Kind sowohl eine Thuja-tinktur als auch Thuja-kügelchen (ich weiß die Potenz leider nicht, würde aber vielleicht eine D12 empfehlen) gegeben. Nach einigen Wochen waren die Warzen weg und sind nie wieder gekommen. Oder wie wäre es mit einem Warzenpflaster?

        (9) 16.09.16 - 09:26

        Huhu,

        wir haben sie zweimal täglich mit Wattestäbchen und Essigessenz traktiert und bei allen drei Kindern damit Erfolg gehabt. Dauerte zwei bis drei Wochen und dann ist die Sache erledigt gewesen.

        LG
        Jenx

Top Diskussionen anzeigen