Haarausfall

Gibt es hier jemanden der Probleme oder Erfahrungen mit Haarausfall hat? Ich habe jetzt über einige Zeit beobachtet das mir ganz schön viele Haare ausgehen. Überall liegen die rum ganz besonders fällt es mir beim Haarewaschen auf. Eben habe ich mir mal die Mühe gemacht und die gezählt. Vom Waschen bis hin zum föhnen sind mir sagen und schreibe 170 Haare ausgegangen. Ist das noch normal? Wenn nicht was kann ich machen?

Hallo,

betroffen bin ich nicht und gebe nur das weiter, was ich selbst dazu mal gelesen habe.
Die Ursachen können vielfältig sein:

z.B. genetische Veranlagung, Stress, bestimmte Medikamente, Pille, Schilddrüsenprobleme, Hormonprobleme, Wechseljahre

Ich würde mich beim Arzt checken lassen.

Grüße
hundkatze.maus

Stillst du? Wenn ja, dann liegt es daran und gibt sich nach dem abstillen wieder. Die Hormone sind dafür verantwortlich und in der stillzeit ist das normal.

Nein ich Stille nicht. Habe meinen jüngsten 8monate gestillt er wird im Dezember 4. Ich habe aber immer noch etwas Milch. Kann es daran liegen?

Bei mir war die Schilddrüse schuld....

Geh zum Arzt und lass ein Blutbild machen.
Bei mir war ebenso die Schilddrüse Schuld.

Zu welchem Arzt geht man da

Zum Hausarzt erstmal.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

ja, ich habe Erfahrung mit diesem Thema, mehr als mir lieb ist.

Du schreibst, Dir fallen sehr viele Haare aus - diffus, über den ganzen Kopf verteilt? Oder hast Du irgendwo kahle Stellen?

Wie auch immer sollte Dein erster Gang zum Hausarzt führen. Großes Blutbild, Schilddrüse, evtl Hormonstatus.

Sollte es fleckenweise ausfallen, also wenn Du vereinzelt klar umgrenzte kahle Stellen hast, ist Dein nächster Ansprechpartner ein Hautarzt.
Aber vorher sollte alles Organische ausgeschlossen sein.

Wünsch Dir alles Gute!

#winke Hallo

also ich hatte das bei mir vor 2-3 Monaten auch bemerkt. Mir fielen über einen Zautraum von einem Monat auch sehr viele Haare aus. Hatte sogar geweint, weil ich nur nur die Haare musste und einen ganzen Büschel in der Hand hatte. Die sind regelrecht einfach vom Kopf abgefallen. Ich bin gleich zum Hautarzt. Dieser hat ein Blutbild und Haaranalyse gemacht . Hatte dann so ein "Haarwasser " bekommen das ich paarmal die woche drauf gemacht hatte. Es kam nichts dabei raus und ich ging zum Frauenarzt. Der hat mir Hormone verschrieben die ich nun seit 2 Monaten nehme und meine Probleme sind weg. Wahrscheinlich war mein gewichtsverlust schuld daran obwohl ich keinen Mangel hatte (konnte nichts im Blut festgestellt werden). Soll das noch 2 Monate nehmen und dann mal absetzen was passiert.

LG Hexe12-17

Hallo,

leider hab ich da viel Erfahrung damit. Mir fielen die Haare ìn Büscheln aus und ich benötige Haarersatz.... So krasser HA ist bei Frauen dann aber doch selten (Alopezia areata ausgenommen, da gehen die Haare aber meist in kurzer Zeit und manchmal auch an anderen Körperstellen weg).

Bei mir ists eine Hauterkrankung und wohl auch hormonell begünstigt.

170 Haare nach der Wäsche finde ich nocht nicht sooo dramatisch, dennoch würde ich das gleich abklären lassen. Wie oben schon geschrieben am Besten beim Hautarzt oder/und beim Endokrinologen. Sexualhormone, Schilddrüse, Eisen, Haut. Da gibts viele mögliche Ursachen.

Ich drück dir die Daumen und wünsche gute Besserung

Ich habe mit Anfang 20 sehr dünnes Haar bekommen. Mein Hautarzt hat mich untersucht und festgestellt, dass das bei mir genetisch bedingt ist. Es fallen mehr Haare aus, als nachwachsen. Die nachwachsenden sind dann sehr fein bis flaumig. Das ganze spielt sich in dem Bereich ab, wo Männer normal auch eine Glatze bekommen.

Dagegen habe ich Regaine für Männer bekommen. Das hat durch höhere Konzentration größere Wirkkraft, als das für Frauen, meinte mein Hautarzt. Ich habe es drei Jahre genommen und mein Haar wurde tatsächlich kräftiger und fülliger. Der Nachteil ist, dass die Haare immer irgendwie 'belegt' sind. Man merkt, dass da etwas drauf ist. Wo man das einmassiert, glänzen die Haare auch nicht.

Ich nehme es jetzt nicht mehr. Meine Haare sind zwar sehr dünn, aber im Moment kann ich ganz gut damit leben. Wenn sie noch dünner werden, fange ich vielleicht wieder damit an.

Gruß
Mare88

Tja, das Problem kenne ich leider auch.... aber ich habe die Haare noch nie gezählt ;).Ich habe irgendwo gelesen, dass selbstgemachte Schampoos sehr wirksam gegen Haarausfall sind - hast Du es schon ausprobiert? Hausmittel und Naturkosmetik finde ich am besten. Ich hatte vor einigen Monaten starken Haarausfall ( bei mir war das wahrscheinlich stressbedingt). Ich habe nach Arzneimittel online gesucht und vieles getestet. Dann habe ich Erfahrungsberichte für Medikamente gefunden, die bei Haarausfall helfen und zwar hier: https://www.meinemedi.de/ Ganz viele Naturheilmittel sind dabei. Vielleicht findest Du auch was interessantes für Dich.