Schädelprellung, rauchen bitte um schnelle antwort

    • (1) 01.10.16 - 18:15

      Hallo Leute,

      ich hatte am Donnerstag einen mehr oder weniger schlimmen autounfall, jetzt geht es mir wieder besser.

      kurz zum unfall: ich wollte in einen kreisel fahren bzw war bereits drinne als ein verrückter mit seiner kaare angerast kam und volles brett links ins auto gedonnert ist, meine kleine tochter die hinter mir saß hat gott sei dank nichts abbekommen und meine mum die beifahrerin war auch nicht...

      sorry dafür grad..

      ´kann ich mit einer schädelprellung rauchen ? mir wurde gesagt man soll es möglichst lassen aber was soll den passieren ? ich hab kein bruch das hirn ist nicht betroffen, kein schwindel kein erbrechen nichts dergleichen taucht bei mir auf.

      lg jennifer

      Wahrscheinlich meinte sie dass ohne das Gift alles besser und schneller heilt.

    • Rauchen verengt die Blutgefäße und verringert den Sauerstoffgehalt im Körper. wenn du eine Hämatom hast (das meinst du doch mit Prellung, oder?), dann muss der Körper diese innere Einblutungen auflösen. Vermutlich tut er sich schwerer damit, wenn die ohnehin verletzen Blutgefäße zusätzlich durch Nikotin verengt werden.

      • Sorry für die blöde Frage nochmal... erstmal danke für deine nette Antwort. .. aber was ist denn wenn die Blutgefäße noch mehr verengt sind , das dauert dann halt einfach länger mitm Heilungsprozess?

Top Diskussionen anzeigen