Brauche Rat - Läuse

    • (1) 11.11.16 - 07:46

      Hallo ihr lieben,

      Ich brauche mal einen Rat von jemanden der mit Läusen Erfahrung hat.
      Zur Vorgeschichte:

      In den Ferien waren meine Kinder zu Besuch bei ihrem Papa.
      Ein paar Tage später kam meine Tochter zu mir und erzählte sie habe einen Kratzer im Nacken, der würde jucken.
      Habe geschaut und diesen eingecremt, mir aber nichts dabei gedacht, da die Kinder hier täglich im Wald spielen.
      Wie sich 2 Wochen danach herausstellte hat mein Ex Mann die Zwerge in der Ferien Zeit bei seiner neuen Partnerin "geparkt" und ist arbeiten gegangen.
      War also nur Abends kurz zum ins Bett bringen da und ist anschließend in seine Wohnung gefahren, ohne die Kinder ...

      Weiter erzählte mir mein großer das die Kinder seiner neuen Partnerin Läuse haben.

      Naja, kann passieren das man mit Kindern mal Läuse hat, aber warum kommt da keine Info!?
      Stelle ich mich nur an, oder ist es richtig das ich es verantwortungslos finde einmal die Kinder in einen "erkrankten" Haushalt zu holen (nicht zu behandeln) und nach dem zurück bringen keine Information zu geben!?

      Ich habe jedenfalls seid dem täglich geschaut, aber nichts finden können, oder mangels wissen übersehen das irgendwo was ist.
      Bis gestern, bei meiner Tochter krabbelte was.

      Ich denke sie hat nun schon ein paar Tage länger Läuse.
      Heute gehts dann auch zum Kinderarzt.
      Wegen der Behandlung mache ich mir wenig Sorgen. Das geht ja heutzutage leicht, schnell und unkompliziert.

      Heute Abend würden die Kinder eigentlich wieder in ihr Papa Wochenende starten.
      Mir ist nur nicht ganz wohl bei der Sache.

      Soll ich die Kinder da hin lassen?
      Soll ich sie zu Hause behalten?
      Darf ich ein Attest verlangen das der Haushalt dort inzwischen Läusefrei bzw in Behandlung ist, bevor ich die Kinder dort wieder hin lasse?

      Vielleicht kan mir hier ja jemand einen Rat geben wie und was ich tun soll :(

      LG

      • Ja, es war nicht toll, dass du nicht informiert worden bist.

        Wahrscheinlich hatte dein Ex Angst vor deiner Reaktion, evtl wusste er selbst ja auch gar nichts von den Läusen...

        Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass jemand weiß, dass die eigenen Kinder Läuse haben und nichts dagegen tut. Wahrscheinlicher ist doch, dass deine Kinder die Behandlung einfach nicht mitbekommen haben.

        An deiner Stelle würde ich einfach mal nachgfragen.

        Sorgen um deine Kinder wegen des Wochenendes musst du dir nicht machen. Sie werden ja heute das erste Mal behandelt, dann musst du das so oder so noch mindestens einmal, besser zweimal wiederholen.

      Sorry wie gehst du denn ab #klatsch das einzige was ich nicht Okey finde ist , das dir die Info nicht weiter gegeben wurde das die Kinder Läuse hatten , ansonsten übertreibst du total #zitter

      Das ist der Oberknaller#schock

      Darf ich ein Attest verlangen das der Haushalt dort inzwischen Läusefrei bzw in Behandlung ist, bevor ich die Kinder dort wieder hin lasse

      Soll da jetzt einer kontrollieren gehen ob alles Okey ist #zitter

      Meine Kinder hatten neulich auch Läuse und es ist heutzutage mit den ganzen Mitteln die es gibt , nicht mehr so wie früher ;-) es ist zwar nicht schön aber auch nicht so das man durchdrehen muss

      • Hallo,

        das schöne an Läusen ist dass nicht wenige Eltern vergessen eine zweite Behandlung nach einer gewissen Zeit zu machen. Und dann geht der Mist von vorn wieder los Bei uns wurde im Kindergarten und auch in der Schule kontrolliert aus o.g. Grund weil es zu Neuansteckungen kam.

        Und ich denke es ist nicht verkehrt mal freundlich nachzufragen ob es eine zweite Behandlung gab. Ich glaube wir alle wären dankbar wenn der liebe Nachwuchs alle zwei Wochen mit kleinen Tierchen heimkommen würde nur weil die Nachbehandlung beim Besuchswochenende vergessen wurde.
        Und ja ich würde dem Kindesvater ganz klar sagen dass die Kinder der neuen Freundin behandelt werden müssen und zwar aus dem Grund weil ich es nicht gut finde Kinder unnötig mit Medikamenten einzureiben nur weil es jemand anders vergessen hat zu kontrollieren.

        VG Geli

    Mal abgesehen, dass es natürlich blöd gelaufen ist - Läuse sind kein Weltuntergang. Wenn Deine Kinder gerne zum Papa + Freundin und Kindern möchten, würde ich sie gehen lassen.

    Zusätzlich kannst Du doch einfach mal nachfragen, wie der Läusestatus im Hause Ex zur Zeit so ist. Äußere Deine Bedenken und entscheide dann.

    LG

    Hallo,

    kommt darauf an mit was die Kinder behandelt werden. Wir hatten damals Nyda L - über einen Zeitraum einwirken lassen und nach einer gewissen Zeit wiederholen. Da Du Deine Kids heute behandelst würde ich mir um den jetzigen Besuch keine Gedanken machen. Jedoch würde ich ganz nett nachfragen ob die Kinder der neuen Lebensgefährtin bereits eine zweite Behandlung hinter sich haben. An Hand der Reaktion wirst Du dann weitere Konsequenzen ziehen oder auch nicht. Bei uns müssen Nachweise gebracht werden von der Folgebehandlung da wir ein paar vergessliche Eltern in den Einrichtungen hatten.

    VG Geli

    Die Läuse wären mir ziemlich egal, aber ich würde ihn mal fragen, ob er überhaupt Interesse an den Kindern hat?!

    Das Meiste wurde hier ja schon ausführlich besprochen. Noch ein Tipp zum "immer wieder mal kontrollieren": Wir hatten früher mal vom Gesundheitsamt den Rat bekommen, die Kinder mit ganz viel Spülung in den Haaren mit dem Läusekamm durchzukämmen. Die Läuse kleben darin fest und können nicht weglaufen. wenn man dann jedesmal den Läusekamm an einem weißen (Küchen)tuch abwischt, sieht man die Läuse sehr gut. Auch ziept dann das Auskämmen kaum.. Damit bekommt man auch einen geringen Befall ohne Medis in den Griff, wenn man es alle 2-3 Tage macht, ist aber offiziell nicht zur Behandlung zugelassen, geht also nicht für Kindergarten- und Schulkinder. Aber als Schwangere kann man es so problemlos machen.

    Bei manchen Medis muss man wegen Resistenzen der Läuse aufpassen. Infectopedicul funktionierte bei uns beim letzten Befall nicht mehr...

    Hallo,

    die Sommerferien sind je nach Bundesland zwischen 6 und 10 Wochen her. Wenn Du wirklich regelmässig geschaut hast, halte ich eine Ansteckung in den Sommerferien für unglaubwürdig. Könnte es nicht eher sein, dass die Kinder sich in der Schule/Kindergarten angesteckt haben? Warum willst Du mit den Kindern zum Kinderarzt? Das Rezept kannst Du da abholen, aber die meisten Ärzte freuen sich, wenn befallene Personen die Praxis nicht betreten. Hoffentlich hast Du gestern auch in Schule/Kindergarten Bescheid gegeben, damit die anderen Kontatpersonen informiert wurden.

    Waren sie beim Vater?

    Liebe Grüße Andrea

Top Diskussionen anzeigen