Welche Windeln/Alternstiven bei Inkontinenz Erwachsener?

    • (1) 22.11.16 - 16:45

      Hallo!

      Ich suche gute Windeln oder andere Alternativen für einen älteren Herrn, der unter Inkontinenz leidet. Er ist noch sehr mobil.
      Die Windel, die er trägt, nässt wohl schnell durch.

      Danke für jede Idee!

      Sandy

      • Wir arbeiteten schon mit Hartmann und Molicare.
        Da gibt es sowohl Windeln als auch saugstarke Einlagen.

        LG Kerstin

        Da wirst Du Dich an die Krankenkasse wenden müssen. Der Hausarzt kann nur einen Quartalsbedarf verordnen, die Krankenkasse entscheidet dann, von welcher Firma sie welche Windeln bezahlt. Viele Krankenkassen haben Verträge mit bestimmten Firmen oder Sanitätshäusern. Du musst also nachfragen, was für Möglichkeiten er hat und wohin er sich wenden muss.

          • Richtig sitzende Einlagen oder Pants fassen grosse Mengen Urin, deshalb verstehe ich das Problem nicht ganz? Vor dem Spazieren Blase entleeren, saubere Einlage rein und gut ist. Er wird ja dann wohl nicht literweise Urin verlieren?
            Sollte er ausgerechnet während seiner Spazierzeit Unmengen Urin ausscheiden, zb. wegen Entwässerungstabletten, dann müsste er Zeitpunkt der Tabletteneinnahme beziehungsweise Zeitpunkt seiner Spaziergänge mit seinem Arzt besprechen.
            Wie gesagt, ohne Kenntnis der Art der Inkontinenz und der bisher verwendeten Einlagen, sowie des kognitiven Zustandes des Herrn wirst du hier keine konkreten Tipps bekommen können.

            • Ich dachte nur, dass es inzwischen irgendeine Innovation gibt;-) Und es scheint sich um eine unkontrollierte kompletten Entleerung der Blase zu halten.

              Vielleicht tappere ich einfach mal in das Sanitätshaus. Vielleicht gibt es ja was zum Ausprobieren.

        Sorry, aber das ist nicht richtig so.

        Das kommt immer auf die Krankenkasse an, bei der man ist. Die meisten Rezepte gelten dann für 1 Jahr, egal was der Arzt drauf schreibt.
        Abgerechnet wird nach Pauschalen, wenn der Patient eine höherwertige Versorgung möchte oder mehr braucht, zahlt er je nachdem eben dazu.

    Hallo

    Ich denke auch, dass ihr euch da an das liefernde Sanitätshaus wenden solltet... Die können euch Proben und Muster zu verschiedenen Inkontinenzmaterialien liefern...

    Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Tena gemacht, aber das wird vermutlich mindestens eine Zuzahlung erfordern...

    Wie gesagt, Ansprechpartner ist da das Sanitätshaus, welches euch beliefert...

    LG

Top Diskussionen anzeigen