Hat jemand Erfahrung mit Bullrich-Salz und Säure-Basen-Haushalt?

    • (1) 08.12.16 - 10:37

      Hallo,

      ich habe einen Bekannten, der sich seit 20 Jahren mit Bullrich-Salz (Natron) und Säure-Basen-Haushalt beschäftigt und weiter bildet. Er ist vegetarisch und überwiegend vegan.

      Vor 10 Jahren hatte er Übergewicht, wog bei 1.80 etwa 125 kg. Er verzichtete auf Fleisch und nahm täglich 2 x 5 Tabletten Bullrich-Salz und hatte innerhalb von ein paar Monaten sein Gewicht auf 69 kg reduzieren können und nahm parallel dazu Basenbäder. Er hat mir nun nahegelegt, das auch mal so zu versuchen. Ich habe zwar kein Übergewicht, würde aber gerne 5-7 Kilo abnehmen. Er sagt, ich bin auch gar nicht zu dick, wohl aber übersäuert. Und allein schon um der Krebsgefahr aus dem Weg zu gehen, denn in einem basischen Körper könne sich kein Krebs entwickeln.

      Es hört sich ja verlockend an. Vegetarisch leben, überwiegend vegan, ein paar Bullrich-Salz Tabletten und schon ist man schlank und basisch und kann kein Krebs bekommen! Warum haben wir denn eigentlich noch so eine hohe Krebs-Rate?

      Ist so viel Bullrich-Salz nicht schädlich?

      • >>Ist so viel Bullrich-Salz nicht schädlich? <<
        na, dein Bekannter lebt ja wohl noch

        ich glaub, so einfach, wie du das in deinem Post dar stellst, ist das ganze mit Sicherheit nicht.

        Kannst ja mal lesen, was Bullrich dazu schreibt
        http://bullrich-saeure-basen-balance.de/ueber_bullrich_saeure_basen_balance.php

        Hallo,
        meine Meinung dazu ist, dass die Übersäuerung das Hauptproblem von chronisch-dergenerativen Krankheiten ist. Krebszellen benötigen um ein vielfaches an Zucker. Dazu lassen zuckerhaltige Lebensmittel den Körper übersäuern. Nicht umsonst werden in der alternativen Krebstherapie Baseninfusionen verabreicht. Es gibt auch einen interessanten Bericht über Zucker als trojanisches Pferd in Verbindung mit Natron. Durch den Zucker wird das basische Natron direkt in die Krebszelle gelotst. Dadurch entsteht ein basisches Millieu und in diesem stirbt die Krebszelle ab. Ob es funktioniert kann ich dir nicht sagen, aber wenn ich betroffen wäre, würde ich dies definitiv testen!
        Hier der link, falls es dich oder einen anderen interessiert:
        http://josef-stocker.de/krebs_natron_sirup.pdf
        Liebe Grüße

        Hallo!

        Von 125 Kilo auf 69 Kilo in paar Monaten klingt für mich nicht gesund, sondern klingt nach Magersucht!!!

        Menschen können nicht übersäuern, ist ein Mythos. Krebs ensteht auch nicht durch Übersäuerung. Dein Bekannter klingt fanatisch! Sorry.

        Ernähre dich gern vegetarisch und gesund, beweg dich. Mehr braucht es nicht, um gesund zu sein. Doch lachen und Sex sind auch positiv zu bewerten :-p

        Lg Sportskanone

Top Diskussionen anzeigen