Zwerchfellbruch OP - Erfahrungen gesucht

Guten Morgen zusammen,

es geht um meine Mutter, 62 Jahre alt.

Schon jahrelang hat sie einen Zwerchfellbruch mit daraus resultierendem Reflux und starkem Sodbrennen. Omeprazol 3 x am Tag hilft zwar, aber die Wirkung wirkt immer schwächer.

Nach erneuten Untersuchungen (Säuremessung und Magenröntgen) wurde ihr nun erneut zu einer OP geraten, da der Bruch wohl auch ziemlich groß ist.

Der Arzt sagte, dass es mit einer Manschette korrigiert wird und dass dieses ein Routineeingriff sei.

Es wird zuerst laparoskopisch versucht, aber die Wahrscheinlichkeit, dass in diesem Fall ein Bauchschnitt gemacht werden muss, ist ziemlich hoch.

Gibt es hier jemanden, der genau diese OP hinter sich hat und der mir seine Erfahrungen mitteilen würde? Gab es eine Besserung und war / ist diese von Dauer?

Vielen Dank und viele Grüße #winke

1

mit Erfahrungen kann ich (zum Glück) nicht dienen. Aber falls es dich interessiert, hier ist die Thematik sehr gut beschrieben
http://www.operation-hernien.de/operationen/zwerchfellbruch-op/
Alles Gute für deine Mutter!

2

Vielen Dank, den Artikel habe ich auch schon gelesen.

Mir geht es eher um Erfahrungen von "echten Menschen".

VG