Plötzlich Schmerzen an der Ferse (Innenseite) !

    • (1) 08.01.17 - 16:03

      Hallo,

      Ich habe seit gestern plötzlich (manchmal starke) Schmerzen an der Innenseite der Ferse.
      Ich weis ja nicht,ob das vom Schneeschippen kommen kann?! Das ich unbewusst mehr Druck auf diesem Fuß hatte.
      Manchmal kann ich nur auf dem Ballen laufen,weil es so schmerzt.
      Sollte es Dienstag/Mittwoch nicht besser sein,muss ich bestimmt mal zum Doc.

      Ich weis einfach nicht,ob das eine Entzündung sein könnte oder was auch immer.

      Auf dem Foto habe ich die Stelle eingekreist. Man sieht von außen gar nichts.

      LG lost

      • Hallo,
        das könnte ein Fersensporn sein, der sich durch die Fehlbelastung entwickelt hat. Da hat sich ein homöopathisches Mittel bewährt, und zwar Hekla lava C4 alle 3 Stunden 3 Globuli und das 4 Tage lang. Dann 24h pausieren und erneut alle 3h 3 Globuli für 4 Tage. Und dazu würde ich ordentlich Quarkwickel oder Retterspitzwickel drauf machen. Sobald du Zeit hast, schonen und Wickel drauf. Und natürlich zum Arzt, wenn es nicht besser wird!

        Gute Besserung!

      Klingt für mich auch sehr nach Fersensporn. Eine sehr langwierige Sache.

      Das ist eine Entzündung an der Stelle, an der die Sehne, die den Spann hält, am Knochen festgewachsen ist. Diese Entzündung muss ausheilen.

      Was noch hilft, (außer den schon genannten Globuli):
      Hausschuhe mit Absatz
      nicht auf harten Böden barfuß laufen, sehr gut gepolsterte Schuhe

      Einlagen (vom Arzt verschreiben lassen)

      Rückseite des ganzen Beines dehnen (Fußsohlen auf den Boden und weit nach vorne beugen (an Wand abstützen, damit man nicht umfällt): dehnt die Faszien von der Wade bis in die Fußsohle)

      Und geduldig sein. Wird wahrscheinlich wieder gut, braucht aber seine Zeit.
      Gute Besserung!
      d. (gerade vom Feriensporn genesen, aber weiterhin Nutzerin von Einlagen)

      • Vielen herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag.
        Ich werde es die nächsten 2-3 "beobachten" und wenn es nicht besser wird, werde ich mal einen Arzt aufsuchen.
        Logischerweise gleich ein Orthopäde!?

        • Einlagen verschreiben geht auch beim Hausarzt. (Fersensporn ist ein recht häufiges Problem.)

          Der Orthopäde verschreibt gern noch Reizstrom, (IGEL-Leistung, glaube ich). Ich kenne zwei Personen, die das hatten und zumindest bei den beiden hat es nicht geholfen. Aber das ist nicht statistisch signifikant :-)

    Hallo, ich tippe auch stark auf einen Fersensporn. Ich hatte den über acht Monate, echt nervig.
    Einlagen als Soforthilfe bzw. ein Gelkissen sind gut. Hekla Lava hat mir leider nicht geholfen, aber viele schwören drauf.
    Letztendlich richtet es die Zeit, meine Orthopädin hatte ihren Fersensporn 1,5 Jahre.
    Und Fußgymnastik ist wichtig. Schau mal bei google. Gute Besserung! LG

    • Ich würde es mal sehr ruhen lassen und eventuell mit einem Öl massieren und gut kühlen und dann sehen was passiert, ob es sich bessert oder eben nicht.

      Und dann einen Arzt aufsuchen, es kann einfach eine Verspannung sein wegen falscher Bewegung oder ebem etwas gereizt. Nicht verrückt machen lassen.

Top Diskussionen anzeigen