Starke Schmerzen durch Visanne

    • (1) 12.01.17 - 21:04

      Ich hoffe , dass ich Hilfe finde.
      Ich leide schon seit vier Jahren an endometriose. Mein Kind kam im Juli zu Welt und meine Frauenärztin verschrieb mir sehr schnell die Visanne. Es gibt nur das Problem, dass ich durch die Visanne permanent an einem Scheidenpilz leide. Sobald ich es absetzte, geht es auch weg. Nun hatte ich das wieder und meine Ärztin verschrieb mir wieder mal Kadefungin. Und wie immer hilft es nicht.
      Es ist sogar schlimmer geworden, zwischen meinen Beinen ist es um das dreifache angeschwollen. Es ist alles Rot, mein "ausfluss" ist klares Blut und Leiste und Unterbauch sind voller schmerzhafter Knoten. Jeder Schritt schmerzt und ich kann mein Kind kaum noch heben. Ich werde natürlich wieder beim Arzt anrufen, wollte aber vorab fragen, ob mir jemand Tipps geben kann oder schon mal das selbe hatte. Lg

      • Das hört sich ja heftig an! Sobald wie möglich zum Arzt damit. Dann muss ein anderes Mittel gefunden werden. Wenn der Pilz immer wieder kommt, das kann ja nicht so weiter gehen. Gute Besserung!

        oh weh, was hast du denn für eine Frauenärztin?
        Du hast eine der, zwar selten, aber immer hin doch beschriebenen Nebenwirkungen der Visanne.
        http://de.drugster.info/drug/medicament/visanne

        und Clotrimazol (Wirkstoff in Kadefungin) verträgst du anscheinend auch nicht. Hier eine Übersicht der Antimykotika, die eben falls diesen Wirkstoff haben
        https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/clotrimazol_331
        dann siehst du, welche anderen Mittel du evtl. auch nicht verträgst.

        Ruf nicht nur bei deiner Gyn an, gehe hin, sie muss sich das an sehen! Und hoffentlich reagieren.
        Alles Gute

        (4) 13.01.17 - 08:15

        Mensch als wenn man mit Endometriose nicht schon genug gestraft ist.

        Geh auf alle Fälle zum FA. Ich an deiner Stelle würde die Visanne absetzen und schaute, was es als Alternative gibt.

        Dir alles Gute.

      • (5) 13.01.17 - 11:17

        Du solltest SOFORT zu einem anderen Arzt gehen, evtl auch mal Hautarzt. Diese FA wäre für mich Geschichte.

        (6) 13.01.17 - 15:33

        Bitte,Bitte suche dir einen Arzt der sich mit Endometriose auskennt.
        Bei uns in Kiel gibt es sogar Endometriose Sprechstunde.
        Es gibt so unfähige Frauenärzte.
        LG

      • (7) 13.01.17 - 19:50

        Ich habe die Visanne auch nicht vertragen. Ich habe die Valette verschrieben bekommen - auch speziell für Endometriose. Nur leider zahlt die Krankenkasse sie nicht, da sie kein zugelassenes Endopräparat ist.

        Die Valette ist gut verträglich, da sie auch einen geringen Anteil Östrogen enthält (im Gegensatz zu Visanne).

        Sprich Deine Gyn mal darauf an. Bis dahin Tampons in Naturjoghurt tränken und einführen. Das hilft erstmal die schlimmsten Symptome zu lindern und ist gut für das Scheidenmillieu.

        Alles Gute.

        I have used GnRH agonist injections and did get relief but afterwards pain came back. I was on another progestin preparation, orgametril, 5mg twice daily. I was told by my gynaecologist to take 3 tablets daily but it made me sick and weak, so I opted to take 2 a day and the pain varied from day to day, some days less, some days just intolerable, I came across visanne on the Internet and had some brought over from Switzerland and Canada as its not available in my region, first day of taking visanne, I felt good and no pain but 2nd day pain and on 4th day my periods came back after 4 months. Orgametril tablets prevented my periods but with visanne I got it back. I'm patiently taking visanne now for the last 12 days, waiting for relief. It would be nice to know from those who have used visanne for longer periods, how long it took for them to get relief.

        http://shop4pills.us/nexium_generic.html

Top Diskussionen anzeigen