PMS - was hilft euch?

    • (1) 15.01.17 - 09:23

      Hey ihr Lieben,
      Immer wenn es auf die Regel zugeht, fühl ich mich total mieß. Hab eher weniger schmerzen (seit der Geburt meiner Tochter zum Glück kaum unterleibsschmerzen) eher mal Kopfschmerzen.

      Ich bin total launisch, schneller gestresst und hab weniger Geduld mit meinem Kind. In manchen Phasen fühl ich mich schon depressiv und würde mich am liebsten verkriechen. Das geht dann etwa eine manchmal auch zwei Wochen. Wenn der neue zyklus anfängt ist alles wieder gut und ich kann mich wieder wohlfühlen.

      Mein frauenarzt ist eher unsensibel was solche Themen angeht (ist ein mann...), die Pille möchte ich nicht mehe nehmen, da wir sowieso nicht natürlich schwanger werden können.

      Was macht ihr so? Hat das vielleicht auch jemand so ähnlich? Es belastet mich schon sehr, weil es wirklich meinen Alltag so beschwert.

      Lieben Gruss

      Anouksmama

      • Hallo

        http://www.moenchspfeffer.info/

        hat mir früher geholfen.Meine Töchter haben auch gute Erfahrungen damit gemacht.

        Es kann bis zu 8 Wochen dauern, bis du eine Linderung deiner Beschwerden feststellst.

        L.G.

        Hallo,

        leider habe ich das auch. Habe auch schon alle Medikamente durch, nichts hilft.
        Ich renne mit "dem Messer zwischen den Zähnen" während dieser Zeit - rette sich wer kann! #rofl

        Das einzige, was mir EINIGERMAßEN hilft ist, - nicht lachen - helle Oberteile anziehen.
        Ja, am liebsten würde ich mich komplett schwarz anziehen, so schwarz wie mein Gemütszustand und mich verkriechen. Aber ich mache es bewusst anders, in dieser Zeit oben weiß tragen - weiße Bluse, Blazer usw. oder eben hell. Das hellt meine Stimmung ein klitze kleines Bisschen auf.

        Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben.

        Alles Liebe

        hallo,
        ich kenne das. mir hat bonasanit (ein vitamin-b-komplex + magnesium) sehr gut geholfen (google mal danach). mir hilft außerdem warm baden, viel schlaf, frische luft und sonne (zur not künstliche).
        sport soll wahre wunder bewirken :-).
        vg

      • Hallo,

        mir hat Mönchspfeffer sehr geholfen. Und in den Aggro-Phasen mache ich Ausdauersport. Danach geht`s mir besser , fühle mich ausgeglichener.

        Viele Grüße

        Oh mann, ich kenne das. Bei mir verschlimmert es sich gerade etwas, habe schon gehört, dass das der Beginn der Wechseljahre sein könnte (ich bin doch erst 38 und fühle mich eigentlich noch total jung....:-( ) .

        Mönchspfeffer hab ich vor Jahren mal probiert, das hat aber bei mir die Beschwerden eher verschlimmert. Habe aber gehört, dass das normal wäre und dann nach längerer Zeit Besserung käme.

        Das einzige, was mir hilft, ist Bewegung und frische Luft. Also mich dazu zu zwingen, laufen zu gehen oder ne Runde Sport mit ner DVD zu machen. Ruhig mal Eiscreme essen, auch mal nur rumgammeln und dabei immer im Hinterkopf haben: Das ist normal und geht vorbei.

        Mein Mann weiß mittlerweile auch schon, wenn ich extrem gereizt bin, was Sache ist...dann reagiert er etwas gelassener und versucht, meine Meckereien nicht so persönlich zu nehmen.

        Bei mir dauert es tatsächlich immer bis zu einer Woche. Wenn ich dann meine Tage habe, ist alles wieder normal.

        Ich denke, da müssen wir einfach durch...
        K:

      • Hallo!

        Wie schon geschrieben wurde=Mönchspfeffer!!!!

        Alles Gute
        Gabi

        Also ich bin ein Mann und kann nur sagen was ich meiner Freundin immer gebe das es nicht so übel ist.
        Abends ein Gläschen Rotwein, leckeres Essen immer zwischendurch, Frühstück ans Bett wenn es am Wochenende ist und nur das machen auf was sie Spaß hat.

        Danke für die vielen lieben antworten. Hätte gestern nur heulen können. Heute nacht kam die mens und ich fühl mich heute wie ein neuer Mensch. Ich stille noch nachts. Finde irgendwie widersprüchliche Empfehlungen zum Thema mönchspfeffer und stillen. Werde es denk ich trotzdem mal versuchen..

Top Diskussionen anzeigen