Softgetränke Cola,Fanta zero etc. 100% ohne Zucker...

    • (1) 19.01.17 - 12:14

      Huhu :-)

      Ich hoffe ich bin hier richtig :-)

      Habe grad diesen Artikel gefunden...
      Vielleicht gibt es ja welche die sowas interessiert :)

      Aspartam das neue Gift ..... Nicht nur in softGetränken!

      Gift in Softgetränken
      0% Zucker 100% Aspartam

      Coke Zero, Fanta Zero, Sprite Zero... wir kennen sie alle, wenn wir in einen Supermarkt gehen, und ihre Versprechungen sind verlockend: 0% Zucker, dafür aber 100% Genuss. Klar, dass man da gerne zugreift, wenn man sich gesund ernähren möchte. Die Inhaltsstoffe dieser Getränke stellt aber niemand in Frage... so lange es gut schmeckt und keinen Zucker beinhaltet, ist ja alles in Ordnung!

      Wirklich? Sieht man genauerhin, dann liest man in den Inhaltsstoffen folgendes: ASPARTAM. Aspartam ist ein Zuckerersatzstoff und ist 200fach süßer als Zucker, weswegen man auch geringere Mengen braucht, um Coke Zero genauso süß zu machen wie normales Cola. Ebenso wird Aspartam durch genmanipulierte Bakterien hergestellt, was dazu führt, dass dieses Produkt sehr billig verkauft werden kann. (Nebenbei: Insulin wird auch durch genmanipulierte Bakterien hergestellt, und es ist nicht giftig!) So weit, so gut.

      Kommt Aspartam, durch den Genuss einer Coke Zero, in den menschlichen Körper, so zerfällt es in drei chemische Bestandteile: Phenylalanin (50%), Asparaginsäure (40%) und Methanol (10%).

      Erstes ist sehr gefährlich, denn ein hoher Phenylalaninspiegel im Blut führt zu einem geringeren Serotoninspiegel im Gehirn, d.h. die Einnahme von Phenylalanin kann zu emotionellen Schwankungen, wie zum Beispiel Depressionen, führen.

      Der zweite Bestandteil ist besonders für Kinder gefährlich. Asparaginsäure überwindet die kindliche Blut-Hirn-Schranke. Diese Schranke schützt das Gehirn eigentlich vor schädlichen Substanzen, sie ist aber im Kindesalter noch nicht sehr ausgeprägt, weswegen Aspartamsäure ins Gehirn gelagen kann und dort die Hirnzellen zerstören kann. Dies kann im Extremfall zu Krankheiten wie Epilepsie, Parkinson oder Alzheimer führen.

      Methanol ist wohl der giftigste Bestandteil von Aspartam. Es trägt sogar in der Gefahrstoffkennzeichnung den Totenkopf, was "GIFTIG" bedeutet. Und dieser Stoff ist in unseren Softgetränken vorhanden! Methanol sammelt sich im Körper und schädigt alle Nervenzellen, besonders die Sehnerven und Hirnzellen. Methanol kann - bei häufiger Einnahme - sogar zum Tod führen! Coke Zero hat schätzungsweise pro Liter 56 mg Methanol, das hört sich nicht sehr viel an, doch die tägliche akzeptable Dosis (die man einnehmen kann, ohne Schäden für seinen Körper davon zu tragen) liegt bei 7,8 mg! Das ist ungefähr das 7-8 fache!

      Methanol kann zu Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Gedächtnislücken oder Taubheit führen, sowie zu Fehlern in der DNA-Replikation - die Folgen davon: Tumore!

      Doch nicht nur in Softgetränken ist Aspartam enthalten, sondern auch in anderen Produkten wie Kaugummis (z.B. Orbit). Insgesamt sind weltweit schätzungsweise 9000 Artikel mit Aspartam auf dem Markt!

      Möchte man aspartamfreie Lebensmittel kaufen, so steht man vor einem Problem, denn Aspartam trägt unterschiedliche Namen. Folgende Bezeichnungen sind mit Aspartam identisch:

      Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderel, Sanecta, E951

      Aspartamfreie Nahrungsmittel werden nicht gekennzeichnet, daher ist es sehr wichtig beim Einkauf darauf selbst zu achten und die Inhaltsstoffe der Produkte zu lesen! Sicher ist, dass viele Produkte, die zuckerfrei sind, Aspartam enthalten können, v.a. die Zero-Reihe enthält Aspartam!

      Auch wenn ein Liter Cola aus mehr als 30 Zuckerwürfel besteht, so ist dies viel gesünder als Aspartam! Man darf nicht vergessen: Zucker ist ein Naturstoff, der zwar Pölsterchen machen kann, aber dennoch dem Körper nicht schaden kann.

      Was ist demnach besser: 100% Zucker und 0% Aspartam oder doch lieber 100% Aspartam und 0% Zucker?

      Quelle: http://pagewizz.com/Gift-in-Softgetraenken/

          • Ne, das brauche ich nicht einzugeben -
            das Thema ist ja hinreichend bekannt und schon oft genugt durch die Medien gegeistert.

            Ich trinke nur Wasser und ungesüssten Tee,
            Kaffee ebenfalls ungesüsst,
            Alkohol gar keinen.

            Und wenn ich mich mal so alle Schaltjahre die Lust auf eine Cola überkommt, dann trinke ich mit Genuss eine kalte Cola light :-D.

            Da ich auf Brot, Nudeln und Co vollständig verzichte,
            und auch sonst extrem gesund esse und lebe, wird mir mein Körper einen kleinen Schub Aspartam verzeihen.

            Und die, die sich das Zeug literweise hinter die Binde kippen, wirst Du mit diesem Artikelt genauso wenig davon abhalten, wie die Fotos auf den Zigarettenschachteln die Raucher.

            #winke#winke

            • Man liest so vieles... Vor allem hier im gesamten forum immer wieder dasselbe, Da find ich es nett wenn man hier auch mal aufklärendes liest... Würde mir solch Dinge auch interessiert durchlesen :-)

              Und darum freu ich mich auch wenn es nur bei einer einzigen Leserin/Leser ankommt und was bewirkt ;-)

              Bye bye

          (7) 19.01.17 - 17:50

          Süßstoffe, Zucker etc. Hin oder her.... Die Seite "Zentrum der Gesundheit" wird vom Verbraucherschutz und anderen Organisationen als sehr kritisch eingestuft. Es ist nämlich kein GEsundheitsportal sondern ein Abieter von Nahrungsergänzungsmitteln, der die Seite betreibt.
          Die Informationen in den Artikeln stimmen oft nicht oder sind zumindest sehr einseitig und übertrieben geschrieben.
          Im Internet kann jeder schreiben, was er will, und es ist schwer, zu erkennen, was da wirklich stimmt.

          https://www.psiram.com/ge/index.php/Gesellschaft_für_Ernährungsheilkunde

          "Die ZdG Gesellschaft für Ernährungsheilkunde GmbH (Zentrum der Gesundheit) mit Sitz Berlin (vormals Sinsheim, Baden-Württemberg) ist ein Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln, Körperpflegemitteln und weiteren Produkten. Die zugehörige Internetseite zentrum-der-gesundheit.de ..."

          "Gezielt platzierte Produktverweise im Text und „Produkt-Tipps“ am Seitenrand, obwohl der Name der Internetseite „Zentrum der Gesundheit“ die Erwartung eines unabhängigen Gesundheitsportals weckt. Kontroverse Themen, z.B. „Vitamin D schützt vor Krebs“, „Aspartam erhöht die Krebsrate“, werden einseitig dargestellt. Quellen werden angegeben, doch Qualität und/oder Inhalte der Studien entsprechen nicht den daraus gezogenen Schlussfolgerungen (z.B. Aspartam und Krebs). Einseitig aufbereitete redaktionelle Inhalte dienen als Aufhänger für den Produktverkauf (z.B. Vitamin D-Präparate, Stevia)."

          http://indyvegan.org/zentrum-der-gesundheit-pseudowissenschaftliche-geschaefte/

          Nur mal so zur Info, dass die dortigen Artikel dazu dienen, Nahrungsergänzungsmittel zu verkaufen, und nicht Menschen unabhängig zu informieren...

          • Joa kann ja alles sein :-)

            Dennoch ist mir meine Gesundheit sehr wichtig und beschäftige mich sehr gern damit.

            Da tut das ja eigentlich nix zu Sache! Welche Seite wofür spricht etc..... Man ist ja nicht gezwungen sich Ergänzungsmittel zu kaufen! Jeder kann machen wie er mag.
            Ich mag infos und gut...

            Und habe für Leute wie mich hier diesen Beitrag eben gestellt :-)

            • (9) 19.01.17 - 18:22

              Natürlich ist Gesundheit wichtig. Aber man kann sich seine Gesundheit mit falschen Informationen zu diesem Thema auch sehr gut kaputt machen.

              Wenn ich Informationen auf einer Seite lese, die diese eben NICHT zur Verfügung stellt, um Menschen zu helfen, sondern nur deshalb, um ihre eigenen Produkte zu verkaufen, dann leidet die Glaubwürdigkeit der Informationen sehr stark, weil es sich um Werbung handelt, die ja bekanntlich Dinge sehr gerne dramatisiert oder auch beschönigt, aber alles andere als neutral ist.

              Wenn einem seine eigene Gesundheit wichtig ist, sollte man also versuchen, sich so neutral wie möglich zu informieren. Sonst besteht die Gefahr, dass man Fehlinformationen aufsitzt und damit seiner Gesundheit schadet.

              >>Da tut das ja eigentlich nix zu Sache! Welche Seite wofür spricht etc..... Man ist ja nicht gezwungen sich Ergänzungsmittel zu kaufen! Jeder kann machen wie er mag.
              Ich mag infos und gut...<<

              stimmt! Wenn man aber auf grund eben dieser Infos zum Schluss kommt, dass bestimmte Nahrungsergänzungsmittel der Gesundheit zu träglich und sehr, sehr wichtig sind?
              Dann wird man nicht gezwungen, dann wird man manipuliert.<<

          Hallo,
          ich denke mal, dass in der heutigen Zeit jeder weiß, wie schädlich Industriezucker ist. Was Aspartam betrifft, so kennen die wenigsten die schädliche Wirkung! Ab 28 Grad wandelt sich der Alkohol in Aspartam in eine Formaldehydbasis um. Wer regelmäßig Lightprodukte mit Aspartam zu sich nimmt, wird krank! Und noch ein Tipp....wenn du schon soviel Wert darauf legst, auf welchen Seiten man sich informieren sollte, dann streiche Prisam am besten ganz von deiner Liste! Prisam besitzt kein Impressum. Das ist in Deutschland verboten. Deshalb bedienen sich die Betreiber anonymer Server aus dem Ausland. Diese werden u.a. auch für den Vertrieb von Kinderpornographie genutzt! Die andere webside kenne ich nicht, aber wenn ich das Impressum anschaue, dann hat die Seite wohl nicht besser! Ebenso illegal, weil kein Impressum. Und in Bezug auf Krebs und Natriumhydrogencarbonat, so sollte man sich mal den Wirkungsmechanismus anschauen. Krebszellen brauchen für ihren Stoffwechsel ein saures Milieu und verbrauchen 15x mehr Energie als eine gesunde Zelle. Eine Übersäuerung und Glukose fördern also den Krebszellwachstum. Wenn man den Zucker nun als trojanisches Pferd nutzt und zusammen mit dem NaHCO3 in die Zelle einschleust, wird das Milieu basisch und der Zellwachstum gehemmt. Die Krebszelle hungert aus. Ähnliche Andwendung findet man in der schulmedizinischen PET-Diagnostik. Dort wird nur anstelle von NaHCO3 ein radioaktive Mittel mit Glucose in die Zelle eingeschleust, um deren Stoffwechsel darzustellen. Man kann es glauben oder nicht, aber ein Versuch wäre es bei der Diagnose Krebs allemal wert! Schau dich mal bewusst im Discounter um, wieviel "tote" Nahrung in den Regalen steht. Ich schaue mir oft an, was die Leute vor mir auf dem Band liegen haben und ich sehe ehrlich gesagt fast ausschließlich ungesunden Mist! Kein Wunder also, dass Krebs und Co den Menschen immer früher krank werden lassen. Aber Gottseidank gibt es ja die moderne Medizin, dann kann der Mensch wenigstens lange krank sein. Solange der Mensch dann mit seinen Krankheiten beschäftigt ist, verliert er die Sicht auf das Wesentliche.....kein schöner Gedanke!

          • >>dann streiche Prisam am besten ganz von deiner Liste! Prisam besitzt kein Impressum. <<
            wer auch immer nun Prisam sein mag und ob die ein Impressum haben oder nicht, die userin hat eine Seite von psiram.com gepostet. Und die haben ein Impressum

            https://www.psiram.com/ge/index.php/Psiram:Impressum
            >>Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist. Aber sie sollen uns ja nicht glauben. Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist Psiram bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist. <<

            • Das ist aber kein Impressum. Ein Impressum ist eine gesetzlich vorgeschriebene Herkunftsangabe in Publikationen, die Angaben über den Verlag, Autor, Herausgeber oder die Redaktion enthält, vor allem um die presserechtlich für den Inhalt Verantwortlichen kenntlich zu machen (Quelle: Wikipedia). Prisam ist anonym! In Deutschland besteht eine Impressumpflicht. Deshalb ist Prisam illegal!

              • du, es muss jeder selbst entscheiden, was er als besser erachtet. Eine "illegale" Seite, die reichlich Informationen und noch mehr Ideen zum Nachdenken bringt oder eine legale Seite mit ein seitigen Informationen, die die Menschen zu manipulieren versucht.

                Psst, es heißt Psiram

                • Naja, reichliche Informationen und Ideen zum Nachdenken bekommst du auch aus der Bildzeitung....! Aber du hast ja recht, letztendlich entscheidet jeder selbst, was er als besser erachtet! Die Seite Psiram.com ist m.M.n. reine Polemik in Bezug auf naturheilkundliche Verfahren. Persönlich bevorzuge ich halt seriöse Berichterstattung. Vor Jahren war die Seite unter dem Namen esowatch.com bereits online, verschwand dann aber urplötzlich im Nichts, um irgendwann im neuen Gewand wieder zu erscheinen. Schau dir doch mal die deutsche Seite an, psiram.de....incl. Impressum :-)!

Top Diskussionen anzeigen