Influenza A

    • (1) 07.02.17 - 18:16

      Hallo zusammen,

      Influenza geht ja anscheinend gerade richtig rum. Unseren Sohn (8 Jahre) hat es nun auch erwischt. Freitag Abend ging es mit Schüttelfrost los. Temperatur stieg auf über 39 an und in der Nacht kam dann starker Husten mit Halsweh, Schnupfen und Gliederschmerzen dazu. Montag wurde dann der Test gemacht, positiv. Die Ärztin meinte es kann 10 Tage oder länger gehen. Hatte von euch schon jemand Influenza A? Wie lange ging es bei euch?

      Bei mir geht es seit heute auch schon langsam los, frier immer wieder und der Hals schmerzt. Morgen muss ich mit unserem Sohn wegen dem starken Husten nochmal zur Ärztin, vielleicht lass ich auch gleich mal bei mir einen Abstrich machen. Hoffe ja nicht das jetzt unsere komplette Familie daran erkrankt :-( Ein leidendes Kind reicht, das zweite (Tochter) und das große Kind (mein Mann) bleiben hoffentlich verschont.

      LG Nadine

      • Das letzte Mal waren die ersten 3 Tage am schlimmsten mit 40 Fieber, danach noch allgemeine Schwäche, leichter Husten und Schleim im Hals für ca. 2-3 Wochen.

        Das vorletzte Mal war ich richtig schlimm krank. 2 Wochen hohes Fieber, Schwäche 2 Monate, Husten und literweise Schleim ausgespuckt für 3 Monate. Da war ich allerdings auch schwanger, weshalb mein Immunsystem auch viel schlechter war.

        Die Kinder hatten nur ein paar Tage Fieber bis 39, Kopfweh, Halsweh und dann noch ein wenig Husten.

        Du siehst, es ist sehr stark vom Immunsystem und anderen Faktoren abhängig. Aber mit ein paar grausigen Tagen kannst du leider schon rechnen.

        Hallo,

        mein Mann hatte vor 10 Jahren eine echte Grippe. Der Typ wurde nicht genau bestimmt - halte ich auch nicht für erforderlich. Es hat 14 Tage gedauert. Und danach hat er auch Zeit gebraucht wieder richtig fit zu werden (ist aber wieder arbeiten gegangen).

        Ich lasse mich seit über 15 Jahren jedes Jahr impfen (arbeite selber als Ärztin mit schwerkranken Patientin und übernehme gerne Verantwortung für meine Mitmenschen), mein Mann lässt sich seit der Erkrankung auch impfen (braucht er nicht nochmal!) und unsere Kinder sind auch geimpft.

        Liebe Grüße Andrea

Top Diskussionen anzeigen