Erfahrungen mit Laktosetests

    • (1) 13.02.17 - 18:37

      Hallo,

      ich habe immer wieder einen ziemlichen Blähbauch und habe jetzt ein bisschen im Internet gelesen und glaube, dass es an einer Laktoseintoleranz liegen könnte. Jetzt habe ich das Problem, dass ich sehr ungern zum Arzt gehe und ehrlich gesagt mit ihm auch nicht so gerne über meine Blähungen und Verdauungsprobleme reden möchte.

      Habt ihr Erfahrungen mit Laktoseintoleranztests? Wie läuft denn sowas ab und muss ich dafür unbedingt zu einem Arzt?
      Vielen Dank.

      • Du kannst auch einfach mal eine Woche oder zwei auf alle Milchprodukte verzichten und sehen, ob es dir damit besser geht.

        • mit dem weg lassen von Milchprodukten ists leider nicht getan. Viele denken nicht dran, dass selbst in manchen Wurstsorten Laktose drin ist, auch in manchen Gemüsekonserven, in Soßenpulver od. sogar in Paniermehl. In ganz simplen Kopfschmerztabletten ist auch oft Laktose drin. Von Fertiggerichten mal ganz zu schweigen.

          ok, Klugscheißmodus OFF
          #schein

          • Ja, ich weiß, hätte ich genauer schreiben sollen. Ich esse seit Jahren keine Milchprodukte und keine Laktose. Ich koche auch alles frisch. Bei mir gibts keine Brühe, keine Soßenpulver und auch keine Wurst. Paniermehl ebensowenig. Gluten geht bei mir auch nicht ;-)

      du hast dich also schon mit dem Thema Laktose und den Lebensmitteln, in welchen Laktose enthalten ist, beschäftigt, ja? Klar, musst du ja, sonst würdest du ja nicht drauf kommen, dass dir Laktose evtl. Beschwerden bereitet.

      Du kannst das selbst testen und der Test kostet nicht mal zu sätzlich. Und zum Arzt musst du auch nicht!

      Lass einfach mal 1-2 Wochen Lebensmittel mit Laktose weg bzw. steig auf Lebensmittel mit Laktasezusatz um (die sind auch praktisch laktosefrei).
      Du wirst dann ziemlich schnell merken, ob du ein Problem mit Laktose hast.
      Alles Gute!

      Alles halb so wild heutzutage

      Wir haben bei meinem Sohn 2 Wochen laktosefrei gelebt und anschließend hat er auf nüchternen Magen ein Glas Milch getrunken. Die anschließenden Beschwerden waren eindeutig.....

      Nun hat er laktosefreie Milch und falls er auswärts isst, hat er Lactasetabletten dabei. Die nimmt er ein, falls irgendwas mit Laktose drin isst. Seitdem geht es ihm wieder richtig gut.

      Zum Arzt sind wir nicht.

      Ach alles halb so wild!

      Ich würde allerdings den Weg zum Gastroendologen gehen! Und zusätzlich auf Fructose und Zöliakie kontrolieren lassen!

      Ich weiß das ist unangenehm über sowas zu reden. Aber einfach irgendwas weg lassen halte ich für den Falschen weg! Und schau mal das ist jedem Unangenehm das Thema!

      Ich kenn die Tests jetzt nur von Kindern aber ich denke das sollte ähnlich sein. Bei dem Lactosetest soll man vorher 2 Wochen lang wirklich keine Milchprodukte zu sich nehmen (aufpassen und die Zutatenliste Lesen Milch ist ein Hauptallergen und muss drauf stehen wenn es enthalten ist) und dann gibt es eine Lactoselösung und einen Athemtest. Aber auch wenn der Athemtest negativ ausfällt du aber dennoch Probleme hast gilt es als Positiv.

      Mein Sohn damals 3 meinte das Zeug schmeckt nicht. Aber das soll es ja auch nicht.

      • Danke für eure zahlreichen Antworten. Nur leider bin ich jetzt noch ein bisschen mehr verunsichert. Ich hätte dann schon gerne Klarheit und da wird bei mir wohl leider kein Weg am Arzt vorbeiführen.

        Aber auch wenn der Athemtest negativ ausfällt du aber dennoch Probleme hast gilt es als Positiv.<<

        ähm, für was ist der Test dann eigentlich da?

        • Hast du schon mal an einen Laktose Test gedacht, den du einfach zu Hause durchführen kannst? So ein Test bietet sich an, wenn du nicht zum Arzt gehen möchtest. Habe damit eine gute Erfahrung gemacht. Einfach bestellt und am Wochenende durchgeführt. Hatte auch Beschwerden, nachdem ich Milchprodukte zu mir genommen habe. Wollte einfach Klarheit haben und haben so einen Test bestellt. Seit dem habe verzichte ich jetzt bewusst auf Laktose und es geht mir viel besser. Habe den Test bei https://kiweno.com bestellt. Der Test war gleich nach 2 Tagen da und ich habe ihn dann am Wochenende gemacht. Danach erhält du deine Ergebnisse schön übersichtlich aufbereitet und bekommst sogar ein paar Tipps. Hoffe es hilft dir weiter.

        Man geht bei Lactose auch danach ob man nach dieser Lösung Probleme hat. Der Athemtest kann negativ sein wenn man trotzdem Bauchgrummeln oder gar Durchfall bekommt ist man trotzdem Intolerant gegen Lactose.

        Frag mich nicht wieso überhaoupt der Athemtest gemacht wird. Ich weiß nur von einer Freundin das der Athemtest nix ergab sie aber sich trotzdem vor Schmerzen gekrümmt hat. Der eine Gastro meinte Test negativ und der andere meinte Test Positiv obwohl der Athemtest eben nix ergab. Die Symptome wären eindeutig. So ganz dahinter gestiegen bin ich nicht. War bei uns eh egal weil Junior auf Grund der Zöliakie Milch meiden soll.

Wenn du wirklich Klarheit willst, dann führt kein Weg am Arzt vorbei. Dann reicht aber ein Laktose-Test nicht aus. dann kommst du u.U. auch um den Fructose- und Glutentest nicht drumherum. Und auch nicht nur der einfache Test mit der Zuckerlösung, sondern auch Bluttest und Darmspiegelung. Also für wirkliche Klarheit.

Der Atemtest ist wirklich eher eine Orientierung als eine gesicherte Diagnose. Bei meinem Mann schlug der Atemtest sowohl für Fruktose, als auch für Laktose deutlichst an. Das Ende vom Lied war, dass er im Selbsttest herausgefunden hat, dass er unter Glutenunverträglichkeit leidet.

Heute hat er seine Ernährung komplett umgestellt, sein Darm hat sich erholt und weder Laktose noch Fruktose sind ein Problem.

Außerdem kommt bei den Unverträglichkeiten (mal laienhaft ausgedrückt) oft noch hinzu, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Je nach 'Grundlage' ist die Toleranz ganz unterschiedlich und von Mensch zu Mensch nochmal.

Mal als Beispiel - meine Tochter (Fructosemalabsorption) bekommt von einer Tasse Früchtetee auf nüchternen Magen Durchfall, nach einem ordentlichen Essen ist das aber gar kein Problem, da geht sogar Apfelmus.

Dennoch führt auch mit Testergebnissen am probieren und rantasten kein Weg vorbei. Ich würde mich an deiner Stelle also auch eher gleich rantasten. So merkst du am Besten, was dir nicht bekommt.

Top Diskussionen anzeigen