Erkältung / viraler Infekt, wie langwierig?

    • (1) 21.02.17 - 08:46

      Hallo,
      bei mir hat es letzte Woche am Mi. wie aus heiterem Himmel angefangen mit extremem Schnupfen und mein linkes Auge hat so extrem getränt, dass es knallrot war. Ich hab mich auch total schlapp gefühlt. War dann am Do. beim Doc. Der meinte erst mal auf sanfte Weise mit pflanzlichen Mitteln usw. probieren. Habe also Meditonsin bzw. Metavirulent, kolloidales Silber, Sinupret extract usw. genommen sowie Senf-Fußbad. Und mich geschont. Seit gestern ist es jetzt so, dass ich mich hauptsächlich total schlapp fühle, sonst habe ich fast nichts (kein Schnpfen mehr, Halsweh hatte ich seit Mi. sowieso nicht, kein Husten). Nur ist mein rechtes Nasenloch ständig zu, es kommt wenn ich intensiv die Nase putze weisses bis gelbes Sekret raus. Bedeutet das gelbe Sekret, dass es bakteriell ist? Ich würde gerne auf Antibiotika verzichten. Der Doc hatte mir ein Rezept mitgegeben falls es nicht besser wird, könnte ich AB nehmen, aber das möchte ich eher vermeiden.
      Bin jetzt langsam genervt weil ich sonst sehr viel Sport mache und da geht momentan nichts.
      Wenn ich wüsste, dass ich in ein paar Tage sowieso AB brauche, dann wäre es ja sinnvoller es jetzt gleich zu nehmen um schneller wieder fit zu sein, aber wenn AB nicht unbedingt sein muss, dann vermeide ich es lieber.
      Was meint Ihr? Was geht da im Moment herum? Habe schon gehört, dass es momentan ziemlich langwierig ist, dass man flach liegt...
      Viele Grüße

      • Ich kenn das gar nicht mehr anders, 14 Tage ist bei mir schon gut. Zuletzt hatte ich eine Kehlkopfentzündung 14 Tage lang und konnte danach noch drei Wochen nicht richtig sprechen bzw hatte mit den Erkältungssymptomen zu tun. Hab dann Aconitum D30 genommen, das hat meiner Erkältung den restlichen Schubs gegeben.

        Gelblicher Rotz ist noch lange kein Zeichen, dass du AB brauchst. Das wirkt in den Nebenhöhlen auch so gut wie gar nicht.

      Das ist doch gerade mal eine Woche!?

      Im Moment gehen ziemlich hartnäckige Keime um, zwei bis drei Wochen krank bis kränklich sind keine Seltenheit.

    • Ich lag mit dem Scheiß 2 Wochen flach, bei mir waren es Viren (akute Bronchities), also nix Antibiotikum.
      Ich hatte 4 Tage heftigen Schnupfen und hohes Fieber, dann war der Schnupfen weg dann kam Atemnot und festsitzender Husten....ich sollte jeden Tag 4-5 Liter Tee trinken und liegen und nichts tun.
      Trotzdem hat es 2 Wochen gedauert und auch die 3. Woche war ich noch nicht wieder fit, bin nach 8h Arbeit wie tot um 20 Uhr ins Bett gekippt.

      Schone Dich und fang vor allem nicht zu früh mit Sport an, kann aufs Herz gehen.

Top Diskussionen anzeigen