Ich werde immer dicker.. Eisenmangel

    • (1) 04.03.17 - 16:26

      Hallo Ihr Lieben

      Ich bin total verzweifelt. Ich habe, seit ich denken kann, Eisenmangel. 2015 lag der Eisenspeicher so niedrig, das er nicht mehr messbar war. Ende 2016 dann auf sagenhaften 7.

      Das Problem: ich vertrage keinerlei Eisenpräparate. Tabletten, Brausetabletten, Kapseln, Tropfen, Säfte...Alles kommt umgehend retour. Ich erbreche dann stundenlang.

      Egal ob vor, während oder nach dem Essen. Egal ob mit Omepratzol oder ohne. Egal welche Dosis. Ich sollte dann Infusionen bekommen. Darf ich aber nicht, weil ich eine Histaminintoleranz habe.

      Ursache für den EM scheint eine zu starke Regelblutung zu sein.

      Eine Pille wird aber auch nicht vertragen.

      Zudem habe ich einen Jodmangelkropf mit einigen gutartigen Knoten. (Je Seite drei bis vier. Von 1 bis 4 cm)
      Jodtabletten (100er) nehme ich. Merke aber keinen Unterschied.

      Jetzt habe ich in den letzten drei Jahren stetig zugenommen. Soweit okay. Aber von 57 Kilo auf mittlerweile 78 kg. Das ist zuviel. Ich habe Wassereinlagerungen ohne Ende. Und ich nehme immer weiter und immer schneller zu. 1 Kilo alle zwei Wochen. Ich sehe aus wie eine fette Qualle.

      Ich war bei je 2 Hausärzten, Frauenärzten, Schilddrüsenspezis.

      Was soll ich denn jetzt machen? Ich könnte heulen.

      Sorry für den langen Text. Ich bin echt verzweifelt.

      (5) 04.03.17 - 19:38

      Wie sind denn Deine Schilddrüsenwerte?

      • (6) 04.03.17 - 20:06

        Außer dem Jodmangelkropf und den Knoten soweit i.O.

        Darf halt kein Thyroxin. Wäre halt in der UF.

        Laut Google (ja, ich weiß, das soll man nicht) kommt der Jodmangelkropf aber durch den EM.

    Hallo!

    Wie alt bist Du?
    Wurden deine Sexualhormone untersucht? (Testosteron, Östrogen, Progesteron...?
    Wurde ein B12 Mangel ausgeschlossen?

    Lg Sportskanone

    • 40. Drei Kinder von 4 bis 16.

      B12 ist i.o. Das weiß ich zufällig genau.

      Sd Werte habe ich aktuell nicht vorliegen.

      Nein, laut Fä müssten wir keinen Hormonspiegel machen.

      Meine Mens sei zu stark wegen des Alters und den Geburten.

      • (10) 04.03.17 - 21:48

        <<<Nein, laut Fä müssten wir keinen Hormonspiegel machen.>>>

        #augen Irgend woher muss deine Gewichtszunahme ja kommen wenn sie nicht ernährungsbedingt ist. Das Hormonsysthem ist so komplex und sensibel, dass sich sogar viele FÄ nicht damit auskennen. Such dir doch einen der bereit ist Hormontests zu machen (am besten per Speicheltest, NICHT Blut!)
        Wie Sportskanone schon schrieb: Sexualhormone ect. Nebennieren z.B. kann auch eine Rolle spielen, wenn es nicht an der Schilddrüse liegt. Oder gehe am besten zum Endokrinologen.
        Lass dich nicht abwimmeln, es gibt eine Ursache!

        Such dieinen anderen Arzt. Ich bin 39 und habe 4 Kinder geboren. Trotzdem habe ich keine extreme Monatsblutung. Woher du so genau deinen B12 Spiegel weißt, würde mich ja interessieren, denn der gehört nicht zur standart Untersuchung.

(13) 04.03.17 - 21:52

Ich hatte 8 Jahre starken Eisenmangel (0 undie 3-5).
Ich habe alles versucht.
Seitdem meine Freundin (Ärztin) mir dieses Präparat empfohlen hat, bin ich bei 12/14.

Hersteller: Biogena
Präparat: MoFerrin 21

Keine Nebenwirkungen, absolut verträglich

Versuchs mal!

Alles Gute!

(14) 05.03.17 - 10:14

Hallo,

ich weiss, wie mühsam es ist, von Arzt zu Arzt zu tingeln. Ich würde dennoch nochmal wechseln und einen Endokrinologen aufsuchen für die Zusammenschau aller Hormone.

Das ist doch nicht normal, vlt aber schwer rauszufinden. Hormonstörungen gibt es wie Sand am Meer.

Gute Besserung #winke

(15) 07.03.17 - 07:21

HAst du über eine Hormonspirale nachgedacht? Die minimiert die Blutung in der Regel. (Natürlich nur, wenn du verhüten willst).

Ich lass mir immer Infusionen geben, aber das geht ja bei dir nicht. Alles Gute.

Ich habe auch jahrelang immer wieder Eisenmangel. Sobald ich aufhöre Eisen zu mir zu nehmen sinkt es wieder. Total blöd.

Meine Regel sind sehr stark. Darum habe ich ca 2 Jahre die Pille genommen. Eisenmangel kam trotzdem zustande. Und zusätzlich hat die Pille Hashimoto
(Schilddrüsenerkrankung-nicht heilbar) ausgelöst.

Nach dem was du berichtest klingt es wie Schilddrüsenprobleme.

Top Diskussionen anzeigen