"nicht störende" Bindehautentzündung

    • (1) 17.03.17 - 14:17

      Hallo, wollte mal fragen ob das jemand kennt.

      Ich kenne Bindehautentzündung als sehr lästig, tränend, gerötete Augen und jucken. Manchmal auch verklebte Augen nach dem Schlafen, auf jeden Fall unangenehm.

      So nun hat mein kleiner (3) schnupfen, und immer wieder auch so Schleim in den Augenwinkeln. Es scheint ihn aber überhaupt nicht zu stören. Er reibt nicht, jammert nicht, will raus in den Garten in die Sonne. Es ist immer mal etwas besser, so dass ich denke ok, fast weg. Aber dann ist es am nächsten Tag doch wieder etwas mehr. Ich dachte mit Bekämpfung des Schnupfens wirds besser, der ist aber nun im Lauf der Woche weniger geworden, aber nicht weg.

      Ich bin bis heute gar nicht auf die Idee gekommen, das es auch ne Bindehautentzündung sein könnte. Da dürfte er ja auch nicht in die Kita, oder? Dort hat bisher keiner was gesagt, wenn er nach der Mittagsruhe etwas am Auge hat.

      Bei so leichten Sachen geh ich ja nun nicht zum Wochenenddienst, aber bei Bindehautentzündung heißt es ja wenns 2 Tage nicht weggeht zum Doc. Was würdet ihr machen?

      LG

      Dabydarling

      • Schwer zu sagen, aber ich kenne Bindehautentzündung auch nur als sehr störend und schmerzhaft.

        Evtl. Ne Allergie? Haselnuss und Erle sind schon unterwegs. Da verkleben bei mir auch die Augen. Allerdings nicht schmerzhaft sondern nur zugeklebt und "verbröselt". Nach dem schlafen ist das bei mir auch immer schlimmer.

        Oder, es gibt noch Augenkatharr. Hatte meine kleine als Baby, Kleinkind so bis 2 des öfteren. Bei jedem Schnupfen waren die Augen zu. Das hat meine kleine nie gestört. Sah halt optisch nicht gut aus, aber anscheinend hatte sie keine schmerzen.

        Endgültig abklären kann es halt nur ein Arzt.

        Lg

        Ist es eitriges Sekret - grünlich, gelblich etc.?

        Hast du mal das untere Augenlid ganz vorsichtig nach unten gezogen und geschaut, ob es gerötet ist?

        Wenn du nicht am WE zum Arzt möchtest und es nicht sonderlich schlimmer wird, kann man mit Euphrasia Augentropfen oder Calendula D4 Augentropfen von Weleda selbst behandeln und schauen, ob es Linderung bringt.

        Mir wurde das so erklärt:

        Durch den Schnupfen ist der Tränenabfluss durch die Nase verstopft und somit staut sich die

        Flüssigkeit und der "Schmutz" im Auge.

        Eine Bindehautentzündung müsstest du ja sehen, durch gerötete Augen und geschwollene

        Augenlider.

        Regelmässig Nasenspray geben, dann geht das von selbst weg.

        MfG Kelly

        p.s. meine Kinder haben/hatten das auch regelmässig, kenne das auch von mir...

      • Das hatten meine Kinder in dem Alter auch immer. Das ist NOCH keine Bindehautentzündung.
        Du sagst er hat Schnupfen? dann ist das klar, das sekret davon. Wenn die Nebenhöhlen dicht sind, kann es sein, das sich das Sekret einen anderen Weg sucht um abzulaufen und das ist so gut wie immer das Auge.
        Wir bekamen immer diese Euphrasia Augentropfen vorbeugend, denn das was da rauskommt ist Bakteriell und kann, wenns dumm läuft ne Bindehautentzündung werden. Die Tropfen kriegt man normal in der apo ohne Rezept.
        Unser Arzt meinte damals, das das bei so kleinen Kinder gar nicht so selten ist und sich verwächst. Mittlerweile sind sie 11 und 6 und habens tatsächlich nicht mehr....

        LG

        Bist du sicher das es eine Bindehautentzündung ist? Wir haben das gerade durch und zwar volles programm mit Fieber, Schüttelfrost, Grippesymptomen etc. das is echt keine Freude! Ich selbst habe es das erste mal gehabt, ich hätte nie gedacht was das für ein Mist ist...

        Aber das was du beschreibst haben bei mir gerade die Kinder häufig, gerade bei Schnupfen, die Nase ist dicht und der Mist kommt aus den Augen raus. Das stört nicht, tut nicht weh und ist naja halt als schnupfen natürlich anstecken aber nicht mehr.

        Wenn es deinem kleinen soweit gut geht würde ich mir den Stress vom Wochenenddienst wirklich sparen, aber das musst du natürlich abwägen.

      • die meisten Bindehautentzündungen, die ich so kenne, waren erst mal! unscheinbar.
        was am Auge, nichts jucken, kein brennen usw.

        hochansteckend trotzdem.

        Kindergarten hat heimgeschickt, wenn es aufgefallen ist.
        meist bei einem Kind, das am Auge rieb. dann wurden sie aufmerksamer und es waren mehrere.

        herauskam dann bei den meisten: Bindehautentzündungen.
        einige Erwachsene nahmen es auf die leichte Schulter. Kind bekommt zwar Tropfen und hat kein Brennen. Bei sich selbst das gleiche, aber deswegen zum Arzt... neeee .... tut doch nicht weh...

        erst mal... erst als dann andere Symptome kamen, gingen sie dann zum Arzt.
        Behandlung dauerte entsprechend länger.

        Wobei die Zeitspanne von "es kommt nur was aus dem Auge" und "es tut weh / brennt / rot" unterschiedlich lang dauerte.

        Wochenenddienste haben sich bisher nie beschwert. Einmal war es keine Bindehautentzündung, obwohl es danach aussah. Der Wochenddienst meinte dann: es ist gut, dass sie gekommen sind! Als Laie kann man das in dem Fall (bei uns) nicht unterscheiden. und wenn es eine gewesen wäre, hätte man so schlimmeres verhindern können. Einschließlich Ansteckung anderer.
        Das fiese an Bindehautentzündug sei, dass sie zunächst harmlos ausschaut, aber da schon hochansteckend ist.

        • danke für die Hinweise,

          will das ja auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Fällt mir nur immer echt schwer, die Lage einzuschätzen, da mein Kleiner viele Infekte ziemlich fit durchlebt.
          Anfangs hatte ich auch paar Mal den Endruck, der Arzt war jetzt nicht (wie ich) der Meinung dass es nicht hätte bis Montag warten können.

          Wusste auch nicht, dass das so krass ist mit den Bindehautentzündungen und der Ansteckung.
          Wir haben da bisher kaum Erfahrung damit. Bisher ist es immer wieder am (über)nächsten Tag weggegangen, wenn ich glaubte das wird eine. Es hat sich nie jemand in der Familie angesteckt. Im Kindergarten wurde nie mitgeteilt es geht rum. Zumal unsere Kita da auch nicht so pingelig ist. Wir hatten noch nie, abholen weil es etwas ansteckendes sein könnte oder Hinweiß bitte nicht bringen. Ich wurde schon angerufen, weil er sich "nicht wohl" fühlte. War für mich auch ok und gleich abgeholt. Er soll sich ja auch nicht da quälen. Also denke ich mal es wird schon drauf geachtet.#kratz

          Ach übrigens: heute war der Schnupfen fast weg und auch nix am Auge, aber wenn es wieder kommt, werd ich wohl gleich zum Arzt gehen.

          • bei Bindehautentzündung ist es grade das gemeine, das nicht einschätzen zu können :-(

            Schnupfen kann so ein Zeugs aus dem Auge lassen
            Schnupfen kann aber auch kombiniert mit Bindehautentzündung auftreten.

            wenn es wieder weg ist, prima :-D
            bei uns war es .... einmal keine ... sonst immer eine (mal mein Kind, mal ich.) Angesteckt haben wir uns gegenseitig nicht. vielleicht auch einfach, weil ich dann intensiver drauf geachtet habe (Hände öfter waschen, jede Bewegung Richtung Auge möglichst vermieden bei mir selbst usw.)

            Gute Besserung
            und toi toi toi, dass es auch sonst keine wird.

      Hallo hallo,

      Ich halte mich kurz, muss nämlich zu einer Elternversammlung #schwitz

      Ich hatte bereits desöfteren eine Bindehautentzündung. Beschwerden hatte ich nie. Anfangs dachte ich, der Arzt hat se net mehr alle, als er die Diagnose stellte. War dann aber noch bei zwei weiteren Ärzten, die mir das selbe gesagt haben #gruebel

      Wünsche gute Besserung.

      #winke

      Ich würde auch zum doc gehen, wenn es schon so eine glasige Schicht ist.
      Ansonsten können es Pollen sein...vielleicht einmal cetririzin geben.
      Oder da immer morgens eventuell eine Hausstauballergie:
      Milbopax.
      Alles gute.
      Wenn der doc feststellt entzündlich, dann ist es sehr ansteckend und der Kita ist mal tabu.
      Alles gute.

Top Diskussionen anzeigen