Dioptrienwerte passen nicht - verzweifelt

    • (1) 20.03.17 - 09:40

      Ich habe ein Problem mit meinen Dioptrienwerten. Laut Augenarzt bin ich jetzt bei -3,5 Dioptrien (auf beiden Augen). Vor dem Termin hatte ich Kontaktlinsen mit -4,00 Dioptrien getragen und konnte alles scharf lesen. Der Augenarzt empfahl mir neue Kontaktlinsen zu kaufen. Wenn ich über einen längeren Zeitraum Kontaktlinsen trage die zu stark sind, würde in noch weiter in die Kurzsichtigkeit rutschen. Er sagte auch, dass es am Anfang dauert bis sich meine Augen daran gewöhnen würden.

      Ich habe mir also neue Kontaktlinsen mit -3,5 Dioptrien bestellt und sie eine Woche getestet. Es war schlimm. Ich hatte dauernd Kopfschmerzen. Es war alles unscharf und ich merkte einfach, dass die Werte nicht passen. Also habe ich mir Kontaktlinsen mit -3,75 Dioptrien gekauft (ein Kompromiss zuzusagen). Das ist aber auch keine Lösung, da viele Dinge immer noch zu unscharf sind.

      Mein nächster Termin ist im August #augen

      Jetzt wäre meine Frage: Wie verlässlich sind die Tests bei Optikern? Meine alten Augenärzte meinten immer, dass man bei Kontaktlinsen 0,25 Dioptrien dazurechnen muss. Mein neuer Augenarzt sagte aber, dass der Wert für Brillen UND Kontaktlinsen gilt.

      Ich hätte so gern eine Brille, aber bis ich meine richtigen Werte weiß, trau ich mich nicht mir eine machen zu lassen #schmoll

      • (2) 20.03.17 - 09:50

        Huhu,

        um dein Problem zu lösen solltest du zu einem Optiker gehen und nicht auf eigene Faust irgendwas bestellen. Beim Optiker kannst du dir über deine Jetzt getragenen Linsen, den Betrag ermitteln lassen der dir jetzt noch fehlt.

        Es kann außerdem sein...
        Wenn du lange mit -4 überkorrigiert warst, dass dein Auge braucht um diese Überkorrektur wieder "verschwinden" zu lassen. Zu viel Minus kann vom Auge kompensiert werden, kommt aber doof wenn man dann auf weniger umschwingt (ist für dein Auge aber besser).

        Geh zum Optiker, mach dort eine richtige Linsenanpassung und dann wirst du sowohl Linsen als auch eine Brille in richtiger Stärke bekommen.

        bei -3,5 bis-4,0 ist es in der Tat so dass die Werte meist gleich sind (je Höher die Stärke desto unterschiedlicher der Wert zwischen Brille und Linsen)#winke

        • Danke für deine ausführliche Antwort. Ich habe nur eine Frage: "Beim Optiker kannst du dir über deine Jetzt getragenen Linsen, den Betrag ermitteln lassen der dir jetzt noch fehlt." Kann man bei dem Sehtest dann auch ermitteln, dass die Linsen zu stark sind, wenn ich sie dabei trage? #kratz

          • (4) 29.03.17 - 16:34

            Huhu, entschuldige ich war jetzt länger nicht online.

            ja du kannst auch bei getragenen Linsen,ermitteln lassen ob der Wert der Linse zu viel ist.

            es gilt immer--- willst du neue Linsen? Dann gehen mit linsen auf dem Auge zum Optiker und lass dich ausmessen.

            willst du eine neue Brille?- dann Linsen bitte über Nacht raus und wenn möglich am nächsten Morgen (ohne vorher Linsen getragen zu haben) zum Optiker und dort die Werte der neuen Brille ermitteln lassen :-)

            Liebe Grüße

      (6) 20.03.17 - 12:26

      Ich habe die Überprüfung meiner Sehstärke beim Optiker (auch bei einer großen Kette) immer als sorgfältiger empfunden, als beim Augenarzt.

      • (7) 20.03.17 - 22:05

        Ich war schon bei fünf verschiedenen Augenärzten. Alle haben sich SEHR viel Zeit genommen, sehr viele Tests gemacht und ausführliche Gespräche mit mir geführt. Leider haben die Werte am Ende nicht gepasst #schmoll

    (8) 20.03.17 - 15:16

    Ich lasse mir meine Kontaktlinsen und meine Brille nur noch beim Optiker anpassen. Die nehmen sich mehr Zeit. Habe jetzt einen Optiker, der mit Kontaktlinsen sehr viel Erfahrung hat und die Linsen sitzen so gut viel schon ewig nicht mehr! Die Augenärztin hatte nur gemeint, ich müsse hlat damit leben, dass ich auf dem einen Auge nicht mehr gut sehe, der Optiker schaffte es, mir mit den Linsen 120% Sehkraft einzustellen, ganz ohne Kopfschmerzen!

    • (9) 20.03.17 - 22:08

      Ich war schon bei fünf verschiedenen Augenärzten. Alle haben sich SEHR viel Zeit genommen, sehr viele Tests gemacht und ausführliche Gespräche mit mir geführt. Leider haben die Werte am Ende nicht gepasst #schmoll Ich hatte eher mit den Optikern schlechte Erfahrung gemacht, weil sie einfach schnell einen Test machen wollten um mir dann endlich etwas verkaufen zu können. Ein Optiker wollte mir sogar gleich eine Brille verkaufen ohne die Werte vom Augenarzt mit einem Sehtest zu überprüfen.

      • (10) 21.03.17 - 15:11

        Mein Optiker hatte sich 3 Tage Zeit genommen, jeweils 1-2 Stunden! Wir haben länger rumprobiert und ich hatte manche Linsen mal einen Tag Probe getragen, bis alles gepasst hat. Das hat bis jetzt kein Augenarzt mit mir gemacht!

Ich haette eine Frage: hast du auch eine Hornhautverkruemmung? Der Zyklinder und die Achse koennen falsch berechnet sein.
Ich hatte gerade eine neue Brille bekommen und bekam Kopfweh, Schwindel etc. Nach einer Weile ging ich zu einem anderen Optiker und die stellten fest, dass die Achse voellig verkehrt ist. Seit das behoben ist, habe ich keine Probleme mehr. Lass das nochmal nachschauen.

Top Diskussionen anzeigen