Blasenschmerzem

    • (1) 16.04.17 - 22:08

      Hallo,

      Ich wollte mir mal Rat von euch einholen. Ich weiß, dass ein Arztbesuch unumgänglich ist, jedoch sind Feiertage und der Gang zum überfüllten Notdienst noch nicht akut genug.

      Ich habe seit Donnerstag Abend ein schmerzhaftes ziehen im Unterleib wenn ich Wasser lasse. Lokalisierbar minimal links neben der Blase, über dem Schambein. Der ziehende Schmerz ist wirklich nur beim Vorgang des Wasser lassens. Es brennt nicht, es tut auch nicht danach weh. Jedoch merke ich, dass ich vermehrten Harndrang habe, hauptsächlich nachts. Ich habe mit Urinstix meinen Urin getestet und der Befund war einwandfrei. Keine Leukos, keine roten Blutkörperchen vorhanden die auf eine Blasenentzündung hindeuten könnten. Ich habe auch kein Jucken o.ä. was auf einen Pilz hindeuten könnte. Blasenprobleme kenne ich nicht. Hatte auch noch nie eine Blasenentzündung.

      Meine letzte Periode liegt 6 Tage zurück. Auch während der Regel habe ich keine Probleme. Ausser mal das normale krampfartige ziehen was vmtl jede Frau kennt. Das ist aber meist nach paar Stunden und einer Wärmflasche vorbei. Zwei Tage nach ende meiner Regel fingen die Probleme an. Pille nehme ich seit 2 Jahren nicht mehr. Habe einen regelmäßigen Zyklus und spüre immer eindeutig meine fruchtbaren Tage inkl Eisprung. Die Überlegung an eine Zyste besteht natürlich. Auch wenn eine funktionelle Zyste in dem Fall eher ausgeschlossen wäre da die ja eher nach dem Eisprung auftaucht?! Und der letzte Eisprung war rechts, die Schmerzen sind jedoch mehr links. Daher kann es auch keine vergangene Zyste sein..

      Dieses ziehen merke ich auch, wenn ich mich Strecke und meine linke Hand nach oben halte. Dann ziept es genau an dem Punkt wo es auch während dem Wasser lassen sticht. Ist es der Muskel oder die Blasenwand die gereizt ist? Es ist nicht akut, da es mich ja nur während dem urinieren belastet und ich nächste woche definitiv zum Arzt gehe wenn sich nichts gebessert hat, dennoch würde ich gerne mal von euch wissen ob jemand schon mal was ähnliches erlebt hat und mir Tipps geben könnte um das ganze erträglicher zu machen?

      Wechselnde Partner sind nicht vorhanden, ich heirate nächsten Monat und wir wollen sehr bald die Kinderplanung starten.

      Aktuell trinke ich Frauenmanteltee welcher auch krampflösend und entzündungshemmend sein soll.

      Vielen lieben dank euch.

      • Da keiner hier eine Ferndiagnose stellen kann, trinke heute mal ausreichend zur Blasenduchspülung (das kann nie schaden) und geh morgen zu einem Arzt, wenn es nicht besser wird. Egal, wenn es bei jemandem schon mal ähnlich geziept hat, kann es trotzdem ganz was anderes sein.
        Gute Besserung.
        LG Moni

        • Hallo Moni,
          Danke für deine Antwort. Ich trinke seit den Beschwerden definitiv ausreichend. Und wie ich auch oben geschrieben habe, ist ein Arzt Besuch unumgänglich, daher wird der Gang zum Arzt morgen auch passieren. Liebe Grüße

      Hallo,
      es könnte auch eine Endometriose Zyste sein.
      Ich habe ähnliche Probleme gehabt und hab sie wieder.
      Warst du beim Urologen oder Hausarzt?
      Wurde ein Us gemacht?
      LG

      • Hallo,

        Danke für deine Nachricht.

        Könnte möglich sein. Allerdings fehlen mir für Endometriose alle weiteren Symptome und ich kenne drei Leute mit Endometriose die auch während der periode wirklich leiden.

        Ich denke es ist eher die Blase an sich..

        Ich war das letzte mal beim Gyn zum Ultraschall Ende Oktober und da war alles wunderbar.

        Liebe Grüße

    Ich würde heute einfach viel trinken und dann morgen zum Arzt. Alles raten nützt da nichts. Es könnte alles und nichts sein.

    Gute Besserung!

>> ich heirate nächsten Monat und wir wollen sehr bald die Kinderplanung starten.<<
Manchmal ist genau DAS der eigentliche Hintergrund, vielleicht "wehrt" sich da etwas und macht dir im wahrsten Sinne "Bauchweh" !?

  • Das Antibiotika hat natürlich gar nicht geholfen.. nehme seit Mittwoch Angocin und merke eine langsame Besserung, trinke viel Wasser und Tee.
    Das mit der Hochzeit kann gut sein, vll schlummert unbewusst der Stress in mir. Die noch nicht begonnene Kinderplanung hat aber damit nichts zu tun ;)

Top Diskussionen anzeigen