Extrem starke Gliederschmerzen - aber immer nur im Urlaub

    • (1) 21.04.17 - 09:18

      Hallo ,

      vielleicht hat von euch ja jemand dasselbe Problem:

      Es passiert mir nun schon zum dritten Mal, dass ich im Urlaub unter extrem starken Gliederschmerzen leide. Das erste Mal hatte ich es vor 11 Jahren in einem Kroatien-Urlaub, dann ein paar Jahre später in Nordfrankreich und jetzt bin ich grad an der Nordsee - und könnte vor Schmerzen an die Decke gehen #zitter
      Mir tun vor allem die Oberschenkel weh, der Unterrücken und die Gegend um die Schulterblätter. Am schlimmsten sind jedoch immer die Beine. Das ist ein Gefühl, als ob zwei Betonplatten versuchen würden, sie zusammenzudrücken. Ich spüre richtig, wie die Knochen schwingen/vibrieren.
      Ich nehme alle 4 Stunden eine Aspirin - so lässt es sich wenigstens einigermaßen aushalten und ich kann nachts ein bisschen schlafen.
      Als ich damals in Frankreich war, hatte ich rausgefunden, dass es hilft, einen Kaffee zu trinken. Das hat mir echt Aspirin gespart. Kaffee hatte ich gestern nicht hier und hab dann aus Verzweiflung Wein getrunken. Das hat auch gut geholfen. Also, ich vermute fast, dass hat was mit einer entkrampfenden Wirkung zu tun.

      An irgendwelchen körperlichen Aktivitäten kann es eigentlich auch nicht liegen. Wir haben zwar vor 3 Tagen eine lange Fahrradtour gemacht, aber Muskelkater fühlt sich eindeutig anders an. Und in den beiden anderen Urlauben waren wir gar nicht Radfahren oder wandern.

      Aber immer wenn ich dann nach Hause komme, ist es immer weg, als ob es nie dagewesen wäre.

      Hat von euch auch jemand so was schon mal gehabt und eine Idee, was das sein könnte?

      Viele liebe Grüße
      Filo #klee

      • (2) 21.04.17 - 11:41

        Belastet dich deine Arbeit und/oder dein Privatleben?

        Mich belastet mein Job, nicht zu doll, aber dieser Fluchtgedanke ist jeden Tag da. Und wenn ich mal Urlaub habe, dann fällt bei meinem Körper eine Last ab. Und dieser Prozess zeigt sich bei mir in Form von Herzklopfen, innerer Unruhe und manchmal auch leichten Grippe-Symptomen (Gliederschmerzen, Fieber, Kopfschmerzen).

        Bei meinem Mann ist das ähnlich. Er hat aber auf Arbeit unheimlich viel Stress (den er sich zum Teil auch selbst macht ;-) ).

        Vielleicht lösen sich bei dir wirklich psychische Blockaden im Körper, falls du sowas hast.

        Oder dein Körper rächt sich daran, dass du ihn stundenlang in zu enge Autos oder Flugzeuge quetschst. :-p

        Dass dir Wein, Kaffee oder Schmerztabletten helfen, wundert mich nicht. Sie wirken wie eine Droge auf deinen Körper. Es gibt Leute, die macht Kaffee nervös, mich macht schon der Kaffeegeruch glücklich. Er beruhigt mich. In meinen Beruhigungstabletten ist auch Kaffee mit drin. Also scheint was dran zu sein.

        (3) 21.04.17 - 16:10

        Hallo Filo,

        das ist ja in der Tat "kurios", also für dich echt blöd, im Urlaub sollte man ja keine Schmerzen haben müssen. Ich habe wirklich keine Ahnung, woher das kommen könnte, vielleicht könntest du mal Magnesium nehmen, dachte da nur dran, weil du "entkrampfend" schriebst oder wie ist es, wenn du ein heißes Bad nimmst? Geht es da besser oder schlechter oder keine Veränderung? Waren das immer Urlaube am Meer? Ist ja schon sehr seltsam ... warst du deshalb mal beim Arzt? Isst du da anders?

        Alles Gute auf jeden Fall!

        (4) 21.04.17 - 17:49

        Kann das mit den Betten/Matratzen zusammen hängen? Zu weich, zu hart etc....... Wenn es so gar nicht passt oder völlig anders ist als die Schlafgewohnheiten zuhause, steht man manchmal morgens schon auf wie vom Auto angefahren. Die Schmerzen in den Beinen können auch vom Rücken ursächlich kommen - wie z. B. bei Problemen mit dem Ischiasnerv.

      • (5) 21.04.17 - 20:36

        also zum einen kommt bei mir im Urlaub oder am Wochenende die Infekte durch, die ich mir im Alltag nicht erlauben kann (selbst wenn ich es mir erlauben würde, mein Körper unterdrückt das von selbst)

        was es auch sein kann

        - Klimawechsel. Grade Meer oder Bergluft, löst bei mir am ganzen Körper erst mal Reaktionen aus. Die Entspannung braucht dann, bis ich mich dort aklimatisiert habe

        - Betten / Matratzen! nicht zu unterschätzen!
        es gibt Matratzen, Betten, da schlafe ich sooooo viiiiiel besser als zu Hause
        und dann gibt es welche wo ich denke: der Urlaub ist super, aber wie halte ich das nur die nächsten Tage aus.
        zu feste, aber auch ganz arg, zu weiche Matratzen machen mir bei Rücken und Oberschenkeln schwer.

        - Ernährung
        andere Ernährung wirkt sich bei mir auf Magen-Darm aus und auch auf den Körper. Andere Minerlstoffe, Müdigkeit (mehr Liegen, mehr Verspannungen), und anderes
        (im Urlaub esse ich generell anders. auch mal mit mehr Zeit oder zu anderen Uhrzeiten usw.)

        das sind so die Punkte die mir einfallen

        (6) 23.04.17 - 15:49

        vielen Dank für eure Antworten :-D

        Ich bin inzwischen wieder zu Hause und mir tut nix mehr weh.

        Ich denke auch, dass es zuweilen die Umstellung ist (ist ja nicht in jedem Urlaub so).

        Sprich: Man muss sich erst mal aklimatisieren. Ich denke aber auch, dass ich mir Urlaub nicht so recht gönne. Vielleicht liegt es auch daran. Eine ungünstige Mischung aus allem halt.

      • (7) 25.04.17 - 17:12

        Liegt das vielleicht an der langen Anreise? Enger Sitz, blöd angewinkelte Beine, Jacke im Auto an, zieht Schultern runter, hohlkreuz, am Klima wirds nicht liegen....

Top Diskussionen anzeigen