Ich verlier so viele Haare -.-

    • (1) 22.04.17 - 15:55

      Hallo!

      Ich muss euch jetzt mal um eure Meinung und Erfahrungen bitten. Ich bin weiblich und erst 27 Jahre alt und habe Angst irgendwann keine hatte mehr am Kopf zu haben. Ich finde ich verliere überdurchschnittlich viel ... seit fast 2 jahren! Haare waschen ist der Horror bei mir. Ich wasche alle 3-4 Tage mit einem sehr natürlichen Shampoo vom Friseur Bedarf Shop. Ich Föne die Haare kopfüber über der Badewanne. Da liegen dann gut 100 Haare drinnen. Nach dem trocknen Kämme ich vorsichtig durch und verliere nochmal die doppelte menge. Am Ende durchnässe ich die Haare ordentlich und wuzel sie zu einem Knödel zusammen. Das Haarknödel hat stets einen Durchmesser von 2-3 cm. Ich habe das Gefühl 400 Haare in der Hand zu halten. Meine Haare sind eher dünn, prinzipiell aber gesund. Sie reichen mir bis knapp über die Schulter. Ich mag sie gar nicht mehr offen tragen :-(

      Was meint ihr?

      • (2) 22.04.17 - 19:05

        schon mal beim Arzt gewesen und Bluttest gemacht?

        Vitamin Mangel, Schilddrüse und anderes fällt mir dabei ein.
        Hormone usw. auch

        Stress war es bei mir. Seit ich weniger Stress habe, gehen mir auch kaum noch Haare aus.

        • (3) 23.04.17 - 11:14

          Naja, Stress ... Zeitweise! Ich mache mir in der Arbeit Stress weil ich immer alles schnell und perfekt erledigt haben will. Ich arbeite 3 mal pro Woche, sonst bin ich daheim bei meinem Sohn.

      (4) 22.04.17 - 19:27

      Bei mir lag so krasser Haarausfall an der Schilddrüse.

      Ich würde auf jeden Fall mal ein Blutbild machen lassen bem Arzt und verschiedene Werte checken lassen.

      • (5) 23.04.17 - 11:12

        Was hast du für ein Problem mit der Schilddrüse? Bedeutet das ein Leben lang auf Medikamente angewiesen zu sein??? Es gibt mir sonst körperlich gut, außer dass ich öfters müde bin. Mein Freund meint dass ich eventuell eisen Mangel habe ...

        • (6) 23.04.17 - 13:44

          Ich habe Hashimoto und Unterfunktion. Ja, ich muss mein Leben lang Hormone nehmen......als ich damals mit den Hormonen begonnen habe, hatte der Haarausfall innerhalb weniger Tage aufgehört.

          Es kann bei Dir auch ein einfacher Eisenmangel dahinter stecken.

    Es gibt so viele verschiedene Aspekte zu Deinem Problem.
    Ist es denn tatsächlich vermehrter Haarausfall, also werden Deine Haare mit der Zeit dünner/weniger? Manche Leute verlieren einfach mehr Haare, als andere, aber so lange die Gesamtmenge auf dem Kopf gleich bleibt, ist alles OK.
    Ansonsten fallen mir ein:
    - Vitaminmangel (ernährst Du Dich gesund und ausgewogen?)
    - Biotinmangel (es gibt rezeptfrei hochdosiertes Biotin zu kaufen - bei einer Freundin von mir hatte sich das Problem damit erledigt.)
    - Schilddrüsenunterfunktion (Bluttest machen lassen!)
    - Stress
    - zu straff gezogene Haarfrisuren oder falsche Haargummi, wodurch die Haare abbrechen

    Bis zu 100 Haare am Tag ist normal. Da überschätzt man leicht die Menge in der Hand. Vor allem wenn Sie lang sind...

    Es muss ja nicht immer gleich der worst case sein.
    Manche machen gute Erfahrung mit biotin.

    Ich weiß nicht, ob ein koffeinschampoo helfen kann....mein Mann schwört drauf.....also er verliert merklich weniger seit 5 Jahren....ok, sind vielleicht auch weniger auf dem Kopf....;-)

    Regain wäre auch eine Möglichkeit, wenn es wirklich sooo viele sind. Haben das aber noch nicht probiert.

    Alles gute.

    Hallo, wenn aus ärztlicher Sicht alles ohne Befund ist (aber nur dann), empfehle auch ich Biotin. Mir ging es ähnlich, nehme nun seit ca. 5 Jahren jeweils ein Mal am Tag 10 mg, und es wirkt Wunder. Bin fast 45, falls das etwas zur Sache tut.
    Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen