Wie kann man ein Seborrhoisches Ekzem ohne Cortison behandeln?

    • (1) 23.04.17 - 13:58

      Hallo allerseits,

      seit nunmehr fast vier Monaten leide ich unter einem seborrhoischen Ekzem über den Augenbrauen, was mich mitterweile echt fertigmacht. #heul

      Kurz zur Geschichte: Da ich mit so was nie zuvor zu tun hatte, dachte ich, es sei die übliche winterliche trockene Haut (im Januar). Aber mittlerweile hat mir ein Dermatologe bestätigt, dass es ein seborrhoisches Ekzem ist. Ich sollte es mit einer Pflegecreme und Cortison bekämpfen. Problem: Ich bin schwanger und darf kein hochdosiertes Cortison nutzen. So sollte es also bei der Pflegecreme allein bleiben.

      Das hat allerdings das Problem nicht gelöst und ich bin mittlerweile zeimlich verzweifelt und ratlos. Ich denke auch nicht, dass Cortison das Mittel der Wahl wäre, da es die Haut ja nur zusätzlich kaputtmacht. Und meine Haut ist nun mittlerweile stark geschädigt und viele Augenbrauen durften auch dran glauben. In regelmäßigen Abständen pellt sich die Haut über den Augenbrauen ab, einfach nur eklig und nervig. Habe alle nmöglichen sachen ausprobiert, aber nichts hat wirklich geholfen...Immer wieder pellt sich die Haut ab und sieht danach furchtbar aus...#schmoll

      Über Tipps zur Bekämpfung wäre ich euch soo dankbar!

      Genofefa77

      • Hallo, da du zur Zeit schwanger bist und sowas vorher nie hattest würde ich meinen du bist durch die körperlichen Veränderungen einfach nur empfindlicher als sonst. Vielleich reagierst du auf gewohnte Nahrung, Kosmetik usw.....Zusatzstoffe,egal worin,sind eh immer kritisch z sehen. Das können sogar Azofarbstoffe (E 132 z. b) sein die die Haut stören. Geh doch mal auf die genaue Suche was du so zu dir nimmst. Solange dein Arzt bloß Syntome "behandelt" bringt das nämlich gar nichts.

        Hast Du schon mal in der Apotheke gefragt? Kommt natürlich auf den dortigen Mitarbeiter an, ich hatte letztens mal richtig Glück und ein sehr engagiertes Exemplar erwischt, welches sich echt viel Zeit für gründliche Beratung genommen hat und uns dann die empfohlenen Produkte als Proben mitgegeben hat, so dass wir in Ruhe probieren und dann entscheiden konnten, was wir brauchen.

        Ich habe manchmal ein seborrhoisches Ekzem auf der Kopfhaut und habe Carbamid-Emulsion für nachts und Sebiprox-Shampoo für morgens bekommen.

Top Diskussionen anzeigen