Kontaktlinsen und Augenarzt

    • (1) 28.04.17 - 12:03

      Ich bin seit 7 Jahren Kontaktlinsenträgerin und war in dieser Zeit ausschließlich beim Optiker. Gestern bin ich auf einen BEricht gestoßen, in dem eine kurzsichtige Frau durch Netzhautablösung erblindet ist und wurde total panisch. Ich bin auch schon richtig ordentlich kurzsichtig (-3,5) und habe jetzt totale Panik, weil ich so lange nicht beim Augenarzt war. Hatte eigentlich nie Beschwerden. Heute sind mir aber rote Adern aufgefallen, die schone echt deutlich und da eine Weile sind (unter dem Lid). Hab mir einen Termin beim Augenarzt gemacht, der ist aber erst Ende Mai. Ich hab totale Angst, schon was kaputt gemacht zu haben. Hat da jemand Erfahrugen? Wie konnte ich so nachlässig sein. #nanana

      • Hallo!

        Also ordentlich Kurzsichtig würde ich mit 3,5 nicht sagen, ist ja noch "angenehm".

        Eine Netzhautablösung passiert akut, kann jedem passieren, das merkt man auch!

        Und glaubst du Leute die gut sehen, gehen regelmässig zum Augenarzt? wohl kaum...

        Also, keine Panik. Arzttermin hast du ja.

        MfG Kelly

        Erstmal tief durchatmen!

        Ich habe -6 Dioptrien und mit meiner Netzhaut ist alles in Ordnung. Mein Schwiegervater ist nur altersbedingt ein bisschen weitsichtig und hatte schon 2x eine Netzhautablösung.

        Beide Male hat er die Beeinträchtigung dadurch deutlich gemerkt und es ließ sich immer noch gut operativ beheben.

        Ich würde nicht davon ausgehen, dass deine Augen geschädigt sind.

        • Ich danke euch für eure Antworten. Da ich auch öfter mal ein schlieren oder Pünktchen sehe (aber schon länger) war ich heute beim augenärztlichen Notdienst. Der gute Mann hat sich nicht mal meine Augen angesehen. Er meinte, dass passiere schon bei Kurzsichtigkeit und kann was än der Netzhaut sein. Sei aber kein akuter Notfall und ich solle meinen Termin abwarten. War leider nicht beruhigend. Aber ich hoffe jetzt mal, dass ich was schlimmes bemerken würde :(

          • Da muß ich dem Arzt Recht geben. Das hört sich definitiv nicht nach einem Notfall an und ich finde wirklich, Du solltest mal versuchen, nicht so eine Panik zu schieben!

            Bist Du immer gleich so hysterisch? DAS ist nämlich nicht gesund!

      Oje, keine Panik!

      - Du bist doch gar nicht so extrem kurzsichtig.
      - Rote Adern hat jeder unter dem Lid.
      - Außerdem sitzen die doch auf HORNhaut, die ist außen.
      - Ja, die Hornhaut kann von Kontaktlinsen negativ beeinflußt werden. Wenn du die Kontaktlinsen sehr lang pro Tag oder sogar über Nacht trägst und die Haut zu wenig Sauerstoff bekommt, könnten wohl auch Adern unter die Linse wachsen. Das ist schlecht, aber das wäre dir sicher aufgefallen.
      Zur Sicherheit immer mal auch Brille tragen.
      - Diese Schlieren sind wahrscheinlich Glaskörpertrübungen. Das ist harmlos, kannst du googlen.
      - Die Netzhaut kannst du von außen nicht sehen. Eine Netzhautablösung würde dir bestimmt auffallen. Ein Kontrolltermin im Mai reicht bestimmt.

      Grüße vom katzenfutter

    Hallo,

    ja, bei Kurzsichtigkeit besteht eine erhöhte Gefahr auf Netzhautablösung, vor allem bei Kursichtigkeit >7dpt. Das liegt daran, dass das Auge zwar übermäßig lang gewachsen ist, die Netzhaut aber nicht mitwächst - sie wird also gedehnt und je länger das Auge (=desto höher die Kurzsichtigkeit), desto gedehnter die Netzhaut. Daher auch die Gefahr auf NEtzhautrisse und-/oder Ablösungen.

    Diese machen sich durch z.B. Sehen von "Blitzen", plötzlich eingeengteres Gesichtsfeld o.ä. bemerkbar - DAS sind dann Akutfälle, die sofort beim Augenarzt drangenommen werden.
    Rote Adern können alles oder nichts sein, Hinweis auf Entzündung, Hinweis auf trockenes Auge oder auch Auswirkung des Kontaktlinsen-Tragens...oder auch nichts davon.

    Für die Zukunft solltest Du Dir einfach merken, 1x jährlich zur Kontrolle beim Augenarzt zu gehen.

    LG

    a79

Top Diskussionen anzeigen