Fieber ohne weitere Symptome

    • (1) 20.05.17 - 20:41

      Mein 8 Jähriger hat seit Mittwoch Mittag durchgehend egal wann ich messe eine Temperatur zwischen 38,1 und 38,6.

      Mittwoch war er etwas angeschlagen, aber da war es ja auch noch 30°C dazu.

      Sonst hat er nichts außer einer ganz leichten Schniefnase. Er ist Quietschfidel und will Trampolin springen, Fußball spielen und fragte eben ob wir nicht morgen Schwimmen fahren könnten.

      Er hat keinen Ausschlag, ihm tut nichts weh, der Hals ist nicht rot, Mandeln nicht geschwollen, er isst normal, kein Bauchweh, kein Durchfall.....
      Und das Thermometer ist nicht kaputt, ich habe mit verschiedenen gemessen und er fühlt sich ja auch warm an.

      Kennt das jemand?

      An sich habe ich mal gelernt nach 3 Tagen Fieber zum Arzt. Aber er ist ja fit. Wäre er wirklich platt und merklich krank keine Frage. Unsere Ärztin hat eh Urlaub die ganze kommende Woche noch, also wenn überhaupt ist eh Vertretungsarzt angesagt.
      Wie lange würdet ihr abwarten wenn es dem Kind so gut geht?

      • Hallo!
        Wenn es ihm weiterhin so gut geht, würde ich noch ein paar Tage warten. Zumal die Temperatur nicht wirklich hoch(?wo hast du gemessen?) ist.
        Das könnte ein einfacher Infekt sein, der (noch) nicht richtig ausgebrochen ist.

        LG #winke

        Was hat er normalerweise an Temperatur?
        (bei meinem Kind wäre das schon deutlich hoch und Hinweis, dass sich körperintern was tut. Bei ihrer Freundin, wäre das minimal erhöht und ließe sich mit Hitze erklären)

        Bei heißen Tagen kann es schon vorkommen, dass die Körpertemperatur erhöht ist und eine Weile braucht.
        Ist es wohnungsintern noch sehr warm oder da wieder abgekühlt?

        Trinkt er genug?

        Könnte schon sein, dass er einen Infekt hat, an dem er rumbrütet. Nichts halbes und nichts Ganzes.
        Wenn die Temperatur deutlich über seiner gesunden Temperatur liegt, würde ich mal beim Arzt anrufen. Manchmal gehen Infekte rum. Ob es Sinn macht, mit Kind mal in die Praxis zu kommen, können sie dir wahrscheinlich schon am Telefon sagen, also ob / ab wann ein Termin Sinn macht. Unter welchen Voraussetzungen du noch zu warten kannst.

        Auch wenn sonst keine Symptome sichtbar sind, würde ich mal anrufen. Falls es was ansteckendes ist, an der er zwar nur brütet, aber andere vielleicht anstecken kann. Je nachdem ob grade was rum geht.

        Wie reagiert er sonst, wenn er krank ist?

        Hallo,
        Fieber ist eine Reaktion des Körpers als Zeichen, dass er arbeitet und etwas bekämpft.

        Ich würde zum Arzt gehen und um eine Blutabnahme bitten.
        Am besten direkt nüchtern und Urinabgabe.
        Gruß

        • Was würdest du dir von einer Blutabnahme versprechen? Wenn es dem Kind gut geht würde man doch nicht nur weil die Entzündungswerte hoch sind ein Antibiotikum geben.
          Und warum nüchtern? Um Zucker und Cholesterin zu testen?

          • Hallo,
            bei einer unklaren Diagnose und Symptomen wie Fieber, würde ich zur Hilfestellung der Diagnostik immer eine Blutabnahme vorschlagen.

            Wer sagt denn, dass es direkt nur um Antibiotikagabe geht?
            Selbst wenn die Leukozyten erhöht sind, spielen doch dann die weiteren Parameter auch eine Rolle.
            Ich als Mutter, würde das wissen wollen und eine Beobachtung der Werte wollen bei Erhöhung oder Auffälligkeiten.
            Eine versteckte Blinddarmentzündung kann auf diesem Weg erkannt werden.

            An eine Urinprobe habe ich gedacht, um eine Blasenentzündung direkt auszuschließen.
            Nüchtern, da die Ärzte es unterschiedlich handhaben mit dem Blutzuckerspiegel.
            Einigen ist der langzeitwert wichtig, andere der Nüchternwert.
            So wäre mein Vorgehen.
            Gruß

            • Hilft mir jetzt nicht wirklich weiter...

              Welche Werte wären für dich als Mutter denn interessant?

              Ok, hohe Leukozyten können auf eine Blinddarmentzündung hinweisen aber auch auf viele andere Infekte. Wäre für mich ohne weitere Symptome kein Grund ein Kind zu stechen.
              Und welcher Arzt macht denn bei einem Kind ohne Hinweis auf Diabetes einen Langzeitzucker?

              Liebe Grüße

              • #kratz ehrlich gesagt, ist mir dein Nachfragen zu penetrant und unsympathisch.
                Wenn dir meine Antwort nicht ausreicht, kann ich es nicht ändern.

                Der Arzt schaut sich zur Diagnostik alle Werte gemeinsam an, um dann Auffälligkeiten mit dem Patient zu besprechen.
                Warum muss ich als Mutter mich ins Thema Blutanalyse so reinfuchsen? Das ist Aufgabe des Arztes, mich dann aufzuklären und mit mir weitere Schritte zu besprechen.
                Und ja, wenn der Arzt sagt, das und das ist erhöht, und das Symptom Fieber ist bei meinem Kind aufgetreten, dann würde ich doch eine Kontrolle der Werte nach 2 Wochen wollen.

                Ich habe es so in Erinnerung, dass bei einem großen Blutbild der Langzeitblutzucker sowieso abgebildet ist.

                Also, warum stellst du meinen Rat eine blutabnahme durchführen zu lassen so in Frage?
                Dürfen in einem Familienforum nur Ärzte antworten?

                • Oh je, unsympathisch und penetrant wollte ich natürlich nicht sein!
                  Es hat mich einfach interessiert was du dir von einer Blutabnahme erhoffst, weil du ja auch der TE den Rat gegeben hast nüchtern Blut abzunehmen.

                  Eine Langzeitzucker macht man eigentlich nur der Verdacht auf Diabetes. Bei Fieber würde man primär die Entzündungswerte (Leukozyten und CRP, vielleicht noch eine Blutsenkung) abnehmen.

      Könnte es eine Hodenentzündung sein? Die sieht man nicht immer zwingend, aber macht Fieber.

      • Das Fieber ging Sonntag Abend genau so rapide wieder runter wie es Mittwoch gekommen ist. Ich musste ihn umziehen und das Bett neu beziehen, ich hab im ersten Moment gedacht er habe eingenässt so nass war das alles. Der schweiß lief in Strömen...Seit Montag hat er wieder seine normalen 36,5. Und ist fit.

        Ich messe immer rektal bei Fieber. Ist einfach am genauesten.

        Zum Arzt waren wir nicht. Ich habe meinen

        er hatte schonmal eine Nebenhodenentzündung. Das tat ihm aber weh und war auch an einer Schwellung zu sehen. Auf sowas achte ich ja immer.

        Er fiebert schon relativ schnell. Aber bisher noch nie so lange ohne sonstige Symptome.

        • Hallo,

          also ich kann auf jeden Fall ein wenig entwarnen. Ich kenne das seit langem von mir selbst. Wenn ich nicht ganz fit bin, reagiert mein körper auch schnell mit Fieber, obwohl ich mich noch nicht krank fühle.

          Meißt stellt sich das nach einigen tagen heraus. Entweder ich werde wirklich krank und bekomme dann auch deutlichere Symptome oder es legt sich von selbst wieder.

          Wenn das Fieber anhält oder sich sein Wohlbefinden verändert, würde ich definitiv zum Arzt gehen.

          Gute Besserung auf jeden fall, evtl. geht es dem kleinen Mann ja sogar schon wieder besser :)

          Jetzt habe ich deine Antwort erst eben gesehen, entschuldige.
          Dann ist er also auch ein Fiebermensch, wie ich selbst. Schön, dass es ihm jetzt wieder besser geht. :-)

Top Diskussionen anzeigen