Brustscreening undefinierbarer Knoten

    • (1) 30.05.17 - 12:49

      Hallo, ich hatte Gestern ein Brustscreening. Der Arzt hat einen kleinen Knoten entdeckt, der nicht klar begrenzt ist. Er sagte, das könne hormonelle Ursachen haben und will ein weiteres Screening machen, wenn ich meine Blutung habe. Leider geht das erst im Juli, da ich am Samstag für 12 Tage in Urlaub fliege. Ich bin aber total beunruhigt. Eine Zyste ist es nicht, da war er sicher. Was würdet ihr machen? 2. Meinung? Ich rede mir die ganze Zeit ein, dass er sicher schneller gehandelt hätte, wenn er etwas Schlimmeres vermutet.

      Ich kann nur meinen Kopf nicht abschalten :-(

      • Hallo,

        ich kann deine Beunruhigung gut verstehen. Hatte nach der letzten Mammographie auch einen unklaren Befund, der abgeklärt werden musste. Beim Ultraschall stellte sich dann schnell heraus, dass alles völlig in Ordnung war. Deshalb mein Rat: Geh kurzfristig zum Gynäkologen und lasse einen Brustultraschall machen. Dann bist du beruhigt. und du kannst deinen Urlaub genießen!

        Liebe Grüße

      Ich würde einen Termin in einem zertifizierten Brustzentrum ausmachen, möglichst direkt nach deinem Urlaub. Ein Brustzentrum verfügt über viel mehr Erfahrung als ein niedergelassener Gynäkologe und hat zudem Zugriff auf weitere, andere Diagnose- bzw. Ausschlussverfahren (z.B. MRT, Mammographie, Biopsie).

      Versuch deinen Urlaub zu genießen, Ablenkung tut gut, und fällt im Urlaub bestimmt leichter als zuhause.Natürlich hoffe ich mit dir, dass deine Sorgen unbegründet sind.
      Liebe Grüße, d.

      Es koennte sich um ein Fibroadenom handeln. Ich wuerde noch eine zweite Meinung einholen. Eventuell noch ein US oder dann Mammographie.

    • Bekommst Du vor Samstag noch einen Termin z.B. zur Mammografie? Wenn ja, würde ich das machen lassen, US hast Du ja schon. Alles Gute.
      LG Moni

      Hiho, wende dich am besten an ein Brustzentrum, die können dir mehr sagen als dein Gyn. 80% der Knoten in der Brust sind im übrigen gutartig, also mach dich nicht verrückt :) .

      Ps eine Mammographie ist lediglich um Geld zu verdienen. Ein Ultraschall ist wesentlich genauer und man sieht auch Knoten die man bei der Mammographie nicht sieht.
      Ich denke aber auch wenn er auch nur ansatzweise was böses vermutet hätte, hätte er dich ans Brustzentrum überwiesen

      Lg

      • Hallo, zu dem Einwand mit der Mammographie möchte ich unbedingt etwas sagen. Es ist keineswegs so, das der Ultraschall genauer ist und die Mammographie Geldschneiderei. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es Knoten gibt, die im Ultraschall unsichtbar sind und erst bei der Mammographie zum Vorschein kommen.

        Viele Grüße und alles Gute für die TE

        • (10) 01.06.17 - 07:32

          Dann hattest du eine schlechten Arzt, bei meiner Mutter hat man ein 6 mm Knoten auf dem us gesehen, bei der mammo hat man gar nix davon gesehen. Wenn meine Mutter sich auf den Befund verlassen hätte, wäre sie in ein paar Monaten nicht mehr da :(
          Bei mir wurde in der Brust bei der Mammo festgestellt, das ich eine recht große Zyste habe, aber die würde von alleine weg gehen. Ein 3/4 Jahr später ging es mir sehr schlecht und die Zyste stellte sich als 8cm grosser Tumor heraus.

          Auch meine Ärztin sagte das der Us wesentlich genauer ist. :)

          An die Te bitte bekomm keine Angst, bei uns in der Familie haben wir ein Gen was Bk auslösst. Wie schon gesagt sind die meisten Knoten in der Brust gutartig :)

Top Diskussionen anzeigen