Erfahrung mit OP wg. Liquorrhoe

    • (1) 22.06.17 - 15:03

      Hallo, ich bin neu hier. Mir lief ca. 3 Monate Flüssigkeit aus dem linken Nasenloch. Der HNO stellte fest, dass es Hirnwasser ist. Überweisung ins Krankenhaus. Dort wurde mir eine Lumbaldrainage gelegt. Seitdem läuft nichts mehr. Die Ärzte wollen trotzdem operieren. Ihrer Meinung nach, muß das poröse Gewebe links über der Nase geschlossen oder wie sie sagen abgedeckelt werden. Ich habe eine panische Angst vor der OP. Der Kopf soll von Schläfe zu Schläfe am Haaransatz aufgemacht werden. Gibt es welche die die OP schon mitgemacht haben? Wie lange dauert es, bis die Wunde verheilt und die Haare wieder nachgewachsen sind?

      LG

Top Diskussionen anzeigen