Sd-überfunktion durch Gewichtsabnahme

    • (1) 12.09.17 - 21:05

      Guten Abend allerseits!👋

      Kern der Frage steht ja schon oben, die etwas ausführlichere Version:

      Ich bin seit immer übergewichtig und seit ca. 8 Jahren (seit meiner ersten Schwangerschaft) nehme ich sd-Tabletten (l-thyrox Hexal, aktuell 100er) und Blutdrucksenker.

      Werte haben immer gut gepasst, auswendig weiß ich es jetzt nicht, aber tsh, t3 und t4 im mittleren normbereich.

      Seit Januar habe ich durch Ernährungsumstellung ca 14 kg abgenommen (stolz auf mich bin), seit einiger Zeit merke ich aber eine starke innere Unruhe, habe verstärkt Haarausfall, ein Blutdruck ist höher als sonst und ich habe oft Kopfschmerzen, alles Symptome für eine Sd-überfunktion. Erst habe ich nicht groß was drauf gegeben, weil Familie, Job, Haushalt usw der übliche Stress eben, aber langsam drängt es sich echt auf.

      Hatte das jemand schon mal, dass durch Gewichtsabnahme die sd Medikamente zu hoch dosiert waren und dadurch überfunktionssymptome kamen?

      Ich weiß, ich muss sowieso zum Arzt, werde ich auch nächste Woche gehen (hab eher keinen Termin bekommen 🙄).

      Aber zwischenzeitlich würden mich eure Erfahrungen interessieren.

      Lg waldfee

      • Das kann passieren, weil die SD Medikamente ja für dein damaliges Gewicht waren. >Ich würde zum Blutabnehmen gehen und TSH, fT3, fT4 und die Antikörper ermitteln lassen. Und dann mit dem Endokrinologen oder Nuklearmediziner die Dosis neu einstellen.

Top Diskussionen anzeigen