Sd-├╝berfunktion durch Gewichtsabnahme

Guten Abend allerseits!­čĹő

Kern der Frage steht ja schon oben, die etwas ausf├╝hrlichere Version:

Ich bin seit immer ├╝bergewichtig und seit ca. 8 Jahren (seit meiner ersten Schwangerschaft) nehme ich sd-Tabletten (l-thyrox Hexal, aktuell 100er) und Blutdrucksenker.

Werte haben immer gut gepasst, auswendig wei├č ich es jetzt nicht, aber tsh, t3 und t4 im mittleren normbereich.

Seit Januar habe ich durch Ern├Ąhrungsumstellung ca 14 kg abgenommen (stolz auf mich bin), seit einiger Zeit merke ich aber eine starke innere Unruhe, habe verst├Ąrkt Haarausfall, ein Blutdruck ist h├Âher als sonst und ich habe oft Kopfschmerzen, alles Symptome f├╝r eine Sd-├╝berfunktion. Erst habe ich nicht gro├č was drauf gegeben, weil Familie, Job, Haushalt usw der ├╝bliche Stress eben, aber langsam dr├Ąngt es sich echt auf.

Hatte das jemand schon mal, dass durch Gewichtsabnahme die sd Medikamente zu hoch dosiert waren und dadurch ├╝berfunktionssymptome kamen?

Ich wei├č, ich muss sowieso zum Arzt, werde ich auch n├Ąchste Woche gehen (hab eher keinen Termin bekommen ­čÖä).

Aber zwischenzeitlich w├╝rden mich eure Erfahrungen interessieren.

Lg waldfee

1

Das kann passieren, weil die SD Medikamente ja f├╝r dein damaliges Gewicht waren. >Ich w├╝rde zum Blutabnehmen gehen und TSH, fT3, fT4 und die Antik├Ârper ermitteln lassen. Und dann mit dem Endokrinologen oder Nuklearmediziner die Dosis neu einstellen.