Ständige innere Unruhe

    • (1) 29.09.17 - 19:56

      Hallo,

      ich habe seit einigen Wochen ein Problem, das mich fast nicht mehr schlafen lässt. Ich bin so aufgeheizt und so aufgewühlt, wenn ich mich ins Bett lege, komme ich nicht zur Ruhe. Teilweise brauche ich bis 2-3h in der Früh um einzuschlafen und dann ist der Schlaf auch nicht tief und bei den kleinsten Störungen wache ich sofort auf. Vor allem weil ich in der Arbeit sowieso genug Stress habe und dann wenigstens etwas Schlaf gut tun würde...
      Kann mir wer helfen? Hat wer ähnliche Probleme und was tut ihr dagegen?

      LG

      • Stress reduzieren wäre mein Vorschlag.

        Was war anders in den letzten 2-3 Wochen, beruflich, privat?

        Welche aufputschenden Mittel trinkst du, ißt du nachmittags und abends noch? Kaffee? Schwarztee? Grüntee? Cola? Rosmarin? Nimmst du Rosmarin-Bäder? Manche Menschen vertragen eben nicht einmal eine Tasse Grüntee am Nachmittag - die physiologischen Reaktionen sind von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Finde es heraus, was dich wach hält.

        Gehst du tagsüber ans Sonnenlicht raus? Damit meine ich direktes Sonnenlicht das direkt in die Augen kommt. Das produziert Serotonin und ist wichtig für den Tag-Nacht_Rhythmus.

        Hast du vor 2-3 Wochen Nächte durchgearbeitet oder durchgefeiert, oder einen Jetlag gehabt?

        Du kannst mal hochdosiertes Lavendelöl versuchen: Lasea-Kapseln abends eine einnehmen. Hilft bei Unruhe und Schlafstörungen.
        Ansonsten mal zum Hausarzt gehen. Könnte eine beginnende Erschöpfung oder Burn out sein. Du kannst auch zu einer Beratungsstelle gehen (z.B. Diakonie) und wegen Mutter-Kind-Kur oder Mütterkur fragen (falls Du Kinder hast).
        Bei der Krankenkasse nach Entspannungskursen fragen...
        Auf jeden Fall solltest Du die "Notbremse" ziehen. Du scheinst völlig überlastet zu sein.

      • Die Unruhe und Schlafstörungen sind ein Symptom Deines Lebenswandels.

        Wenn Du dieses jetzt behandelst, z. B. mit Schlafmitteln, bekommst Du eher noch größere Probleme.

        Du musst Dich mit der Ursache dieses Symptoms beschäftigen. Das wäre wahrscheinlich der Stress auf der Arbeit.

        Als Soforthilfe kann ich Dir raten, jeden Abend einen Lavendeltee zu trinken. Ein gehäufter Teelöffel Lavendelblüten in ein Teesieb - mit kochendem Wasser übergießen und nicht länger als 5 Min. ziehen lassen, sonst wird der Tee bitter.

        Nach ca. 1 - 2 Wochen wird man ruhiger und schläft abends besser und tiefer ein.

        Zusätzlich kannst Du eine Socke mit Lavendelblüten füllen und neben Dein Kopfkissen plazieren. Die ätherischen Öle, die austreten, erleichtern das ein- und durchschlafen.

        Trotzdem ist es sehr wichtig, sich der Ursache der Störungen anzunehmen. Denn in so einer Phase ist man sehr anfällig dafür, eine Sucht zu entwickeln. Nimm also bitte erst mal auf keinen Fall irgendwelche Tabletten.

        LG und alles Gute.

        Naja du schreibst, dass du in der Arbeit sowieso genug Stress hast. Hast du schon mal daran gedacht, dass eben dieser Stress Schuld daran sein könnte? Oft ist Stress ein Auslöser für sowas. Könntest es mit Johanniskraut und Baldrian versuchen. Zwei Kapseln Sedariston morgens und zwei abends, dann solltest du das wieder in den Griff bekommen.

        Sonst kann ich dir empfehlen, dass du dein Leben ein wenig umkrempelst, wenn dich der Stress so fertig macht und gesundheitliche Konsequenzen hat, dann musst du etwas unternehmen. Vielleicht solltest du dich etwas Einschränken und ein bisschen kürzer treten. Meistens wirken solche Maßnahmen dann wahre Wunder und die Probleme sind sofort wieder verschwunden.

        Auf jeden Fall musst du etwas unternehmen, daran ist nichts zu rütteln. Was mir auch noch geholfen hat, sind Entspannungsübungen vor dem Schlafen gehen. So komme ich besser zur Ruhe und mein Körper kann bereits etwas herunterfahren.

      • Überprüfe auch deinen Blutdruck. Das aufgeheizt sein kann auch ein zu hoher Blutdruck sein.
        Als Hausmittel würde ich einen ruhigen Abendspaziergang empfehlen. Und vielleicht einen beruhigenden Tee am Bett. Ein Buch lesen, um runter zu kommen. Stress zu reduzieren schadet nie.

        Aber auf jeden Fall würde ich zum Hausarzt gehen und das Physische (Bluthochdruck?) abklären.

        Alles Gute!

        Das kenne ich zur Genüge.

        - Stress reduzieren, wenn möglich
        - abends erst zur Ruhe kommen und DANN ins Bett. Wirklich vorher entspannen
        - Nicht an Schlaf denken, sondern sich nur das Ziel setzen zu entspannen oder OHNE Schlaf auszuruhen (das nimmt den Druck etwas raus. Selbst wenn nur 1 Stunde mehr Schlaf bei rum kommt, ist das schon mal mehr - vorerst - als noch weniger Schlaf
        - tagsüber Pausen einbauen, wenn möglich
        - bei nicht besserung mal mit dem Hausarzt sprechen. Einfach um es mal erwähnt zu haben
        - Entspannungsübungen (ausprobieren was hilft)
        - Getränke/Speisen, darauf achten, was gut tut.

        Hallo thadeus

        lass doch mal hören wie es dir inzwischen ergeht, du hast ja schon zahlreiche tipps bekommen, hast du schon was ausprobiert? Und hat vllt sogar schon was geholfen?

        Sobald ich privat oder in der Arbeit Stress habe, habe ich auch Schwierigkeiten einzuschlafen, und mich zu entspannen. Anfangs habe ich versucht ohne Hilfsmittel klar zukommen, aber das entwickelt sich schnell zum Teufelskreis, wenn man unausgeschlafen ist ist man nämlich noch schneller gestresst. Habe für mich dann Bachblüten, und die verschiedenen Produkte die aus ihr hergestellt werden, entdeckt.
        Habe auch eine Online-Apotheke gefunden die all die verschiedenen Ausführungen anbietet. Hier der Link: https://www.apotheker.com/search/result?term=Bachbl%C3%BCten&row=0&order_by=Relevance&order_direction=DESC

        Am besten finde ich mittlerweile Lutsch Bonbons, und Tropfen. Die BonBons liegen bei mir in der Arbeit und die kann ich einfach mal lutschen falls es mir zu viel wird.
        Tropfen nehme ich nur gelegentlich wenn ich nicht einschlafen kann.
        Bin total begeistert von der Pflanze und kann sie guten Gewissens weiterempfehlen :)

        Vielleicht hilft sie euch ja auch :)

Top Diskussionen anzeigen