Milch austritt ohne Schwanger ect zu sein

    • (1) 23.10.17 - 12:13

      Hallo

      Eigentlich habe ich schon seit vielen Jahren, seit der Geburt meines letzten Kindes vor 11 Jahren, immer ein wenig Milch.
      Anfang des Jahres hatte ich eine Fehlgeburt und seitdem habe ich das extrem.
      Ich streiche meine Brüste nur kurz vor dem Sex aus, damit nicht ganz so viel und stark rausgeschossen kommt. Fördern, durch ständiges ausstreichen, möchte ich es auch nicht.
      Es ist mir sehr sehr unangenehm und meinem Partner auch.
      Mein FA sagte das ich damit klarkommen müsse.
      Komme ich aber nicht, sondern ist teilweise sogar der Grund weshalb ich mich Sexuell zurückziehe.
      Pro Brust kommen da teils 20-30 ml, mal “nur“ ca 10ml raus.
      Ich habe das getestet ;-)

      Zwischendurch hatte ich eine Pille zur Verhütung bekommen, nur da wurde es noch doller.
      Die Tees, die zum Abstillen geraten werden, helfen nicht. Auch andere Hausmittelchen bringen nichts.

      Ich habe jetzt bei einem anderen Fa einen Termin gemacht, aber da dauert es noch Wochen bis es soweit ist :-(

      Kennt das jemand? Was war da los?

        • Hallo

          Ich nehme Medikamente, aber nicht solche die das hervorrufen können.
          Das hatte ich meinen Arzt schon gefragt.

          Vor kurzem hatte ich 20 Tabletten von diesem Mönchspfeffer von einer Freundin bekommen.
          Hatte 2 davon am Tag genommen und ich meine zu glauben das es etwas geholfen hat ....
          Wie viel sollte man denn davon nehmen wenn das wirklich mit diesem Prolaktinspiegel zusammenhängt?

          Ich werde die Woche mal zu meinem HA gehen, vielleicht kann er das wirklich schon mal bestimmen.

          Grüße :-)

      11 Jahre???

      Nach der Geburt meines ersten Kindes hatte ich noch ca. 1 Jahr lang Milch, dann bin ich zum FA gegangen. Er hat einen Bluttest gemacht und herausgefunden, dass mein Prolaktinwert zu hoch war. Dagegen habe ich Tabletten genommen und der Spuk war vorbei.

    Hallo
    Kann ein Hypophysenadenom sein, das produziert Prolaktin. Der Arzt wird dir sicher eine Überweisung zum MRT geben. Ist nichts schlimmes, ein gutartiger Tumor.

    Googel mal Prolaktinom und lass dir eine Überweisung zum Endokrinologen geben.

Top Diskussionen anzeigen