Ausfluss nach Wochenfluss

    • (1) 26.10.17 - 19:00

      Hallo ihr Lieben,
      ich habe ein etwas unangenehmes Problem. Hier mal kurz meine Geschichte: ungefähr als mein Wochenfluss vorbei war, musste ich wegen einer Brustentzündung 14 Tage Antibiotikum nehmen. Ich stille auch. Die letzte Tablette ist inzwischen über drei Wochen her und ich hatte Milchsäurezäpfchen für die Scheidenflora bekommen.
      Nun habe ich seit nach dem Antibiotikum ein Brennen in der Scheide beim Wasserlassen (nicht wie bei einer Blasenentzündung, fühlt sich anders an) und ziemlich starken gelblichen Ausfluss. Bei meiner FÄ war ich schon. Im Urin wurden Leukozyten gefunden, der Urin selbst ist aber in Ordnung, wurde eingeschickt. Kommt also wahrscheinlich aus der Scheide. Bei der Untersuchung meinte die FÄ, der ph-Wert der Scheide spräche für eine Infektion, hat einen Abstrich gemacht und diesen unter dem Mikroskop untersucht. Dort konnte sie allerdings keine Anzeichen für eine Infektion finden.
      Hat irgendjemand Erfahrung mit sowas? Wie ist denn der Ausfluss nach dem Wochenfluss? Ist es normal, dass es viel und gelblich ist?
      Die Entbindung ist jetzt 12 Wochen her.

      • (2) 27.10.17 - 09:35

        Hallo, ich habe zwar keine Erfahrung sber dir hat leider noch keiner geantwortet 🙈
        wie lange ist der Termin denn her?
        Ich würde sonst nochmal zum Arzt gehen
        Hört sich nämlich schon nach Pilz an.
        Und bis dahin würde ich mal sagen (ich weiß ja nicht wie du es handhabst) zum säubern nur Wasser und Slips nach dem tragen kochen bei min 60grad und am besten Baumwollslips tragen

        Das letzte Stadium des woxhenflusses ist eigentlich nämlich „klarer“ Ausfluss. Aber nach 12 Wochen dürfte es damit nix mehr zu tun haben

        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen