Sehr unregelmäßiger Zyklus, was kann man da tun?

    • (1) 03.11.17 - 20:36

      Hallo ihr Lieben,

      Ich hoffe ihr könnt mit helfen.
      Einmal zu meiner Situation, ich habe vor einem Jahr per Kaiserschnitt entbunden und im Januar wurde die Kupferspirale eingesetzt. Vor etwa 6 Monaten habe ich abgestillt. Eigentlich hatte ich mit der Spirale keinerlei Probleme. Mein Zyklus kam die ersten 6-7 Monate sehr regelmäßig (35 Tage). Im August fing es dann an, dass meine Periode kam wann sie gerade lustig ist aber nie länger als 5 Tage hielt. Und damit meine ich nicht, dass es mal ein 24 und mal ein 47 Tages Zyklus ist (so war es bei mir vor der Schwangerschaft) sondern meine Periode setzt nach zwei Tagen wieder ein. Drei mal hintereinander war es so, dass sie nach fünf Tagen vorbei war und nach zwei Tagen wieder einsetzte. Nach diesem "riesen Zyklus" hatte ich zwei Wochen Ruhe, bevor es wieder genauso los ging. Im Moment wechseln sich zwei blutige Tage mit zwei normalen immer wieder ab. Ich habe auch schon bei meinem Gynäkologen angerufen aber vor dem 24.11 bekomme ich keinen Termin. Das hormonelle Hin und Her macht mich wirklich fertig. Stress hab ich im Moment natürlich gewaltigen aber das lässt sich die nächsten Jahre leider nicht verhindern.
      Kennt sich da jemand aus, gibt es vielleicht Tees oder nicht verschreibungspflichtige Medikamente, die ich mir in der Apotheke besorgen kann? Ich würde mich über jeden Tipp freuen.

      • Meine Zyklen waren viele Jahre sehr unregelmäßig. Ich habe immer weider mal für 3 Monate Mönchspfeffer ohne Pause eingenommen (Agnus castus), dann wurde es besser.

        An sich hab ich auch mit mönchspfeffer gute erfahrungen gemacht, aber eher bei zyklusschwankungen, die du von vor deiner SS beschreibst. Das, was bei dir momentan los ist, gehört aber glaub ich tatsächlich in die hände einer frauenärztin.

        Ich hatte nach dem abstillen meiner zweiten tochter ähnliche beschwerden. zuvor keinen zyklus, was ja sein kann beim stillen, und mit dem abstillen ging das was ähnliches los wie bei dir. Meine frauenärztin hat mir dann eine einmalige hormondosis verordnet, so ne art neustart für den zyklus. komischerweise pegelte es sich ziemlich genau ab da von selbst ein, sodass ich das medikament nicht brauchte. kann aber erforderlich sein.

        ansonsten mal schilddrüse prüfen lassen. wenn die nicht stimmt, kann der zyklus auch theater machen.

        hat deine frauenärztin vielleicht eine akutsprechstunde? haben viele und dann musst du vielleicht nicht so lange warten in diesem blöden zustand.

        alles gute!

Top Diskussionen anzeigen