Stechende Kopfschmerzen bis und Kiefer

    • (1) 04.11.17 - 05:59
      Inaktiv

      Guten Morgen, mein Mann hat die ganze Nacht wirklich NICHT geschlafen vor Schmerzen, drei Tabletten genommen und es ist unverändert.
      Er hat starke stechende Kopfschmerzen, kontinuierlich d.h., die sind konstant stechend da, aber NUR im liegen. Die sind weg, sobald er aufrecht sitzt oder steht. Aber sobald er sich hinlegt ist, es wieder da...
      Zum Notdienst wollte er natürlich nicht. ...kennt das vielleicht jemand?

      Liebe Grüße

      • Das kann alles Mögliche, von "Hals bzw. Rücken verrenkt" (HWS- oder BWS-Syndrom) über Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) bis Hirntumor sein.

        Aber wenn er weiterhin nicht zum medizinischen Notdienst möchte, um das wenigstens mal vorzustellen und eine echte Diagnose zu bekommen, dann geht es ihm wohl nicht schlecht genug und da würde sich mein Bedauern auch in Grenzen halten. ;-)

        Hallo,

        das kenne ich sehr gut.

        Mein Mann will auch nicht gern zum Arzt und zum Notdienst schon gar nicht.

        Da kannst Du ihn nur leiden lassen, er ist schließlich erwachsen und muss selbst entscheiden, wann es schlimm genug ist, zum Arzt zu gehen.

        Viele Grüße
        mari

        (4) 04.11.17 - 14:32

        Entweder er geht zum Notdienst, oder er leidet. Hatte er einen Zeckenbiss? Fieber? Benimmt er sich anders als sonst? Starke Kopfschmerzen zählen als Notfall!

      • (5) 04.11.17 - 15:33

        Danke für eure Antworten.

        Er erklärte es so, dass die Schmerzen im Kiefer linksseitig sind und an und wann Richtung Schläfe gehen.

        Ja da habt ihr Recht. Wenn er nicht geht ist es nicht schlimm genug.

        Hallo

        Mein mann hat mich gestern zum notdienst geschleift. Ich habe einen abzess am finger. Damit wollte ich auch nicht gehen.😅😅

        Bin ich aber.


        Vielleicht eine Entzündung am Zahn. Das können auch fiese schmerzen sein.

        Aber wenn er nicht will kannst du nix machen.

        Lg

      • Hallo,
        Also ich habe auch eine Zeit lang unter starken Kopfschmerzen gelitten. Ähnlich wir bei deinem Mann hatte ich die Schmerzen zu Anfangs auch nur im liegen, später aber dann auch im stehen und sitzen. Ich habe mich dann entschieden zum Arzt zu gehen, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Es kam aber nicht wirklich was beim Arzt raus.

        Auf Empfehlung einer Freundin (die sich ziemlich gut mit Alternativmedizin) auskennt, bin ich dann zu einem Osteopathen gegangen. Ich war hier, falls euch das weiterhilft: https://www.therapie-gern.de/. Es kam letzten Endes raus, dass ich einen Nerv eingeklemmt hatte und daher die starken Kopfschmerzen gerührt haben. Insbesondere im Liegen hat mir das zu schaffen gemacht, weil ich mich immer wieder auf die empfindliche Stelle gelegt habe. Der eingeklemmte Nerv hat sich dann eben als stechender Kopfschmerz zu erkennen gegeben.

        Ich fürchte dein Mann kommt muss auch mal zum Arzt gehen, da wird er nicht drum rum kommen wenn er keine Kopfschmerzen mehr haben möchte. Wenn er eben nicht zu einem Arzt möchte, kann ich einen Osteopathen wärmsten empfehlen. Ich bin zwar kein Fachmann, aber die Symptome sind doch ähnlich wie meine damals. Also mir geht es jetzt und das Leben ohne die nervigen Kopfschmerzen ist doch um einiges angenehmer, vielleicht kannst du ihm das ja mal berichten ;-). Ich hab hier nochmal einen Artikel über Osteopathie rausgesucht, vielleicht ist das ja was für deinen Mann :-D http://www.gesundheit-aktuell.de/artikel/definition-der-osteopathie.html

        Hey,

        ich hatte das auch und ich wurde dann nach vielen Untersuchungen an die Kieferorthopädie Berlin überwiesen. Die haben dann herausgefunden, dass ich Probleme mit der Kieferstellung hatte. Schon verrückt, wie das alles zusammenhängen kann.
        Vielleicht hilft dir das ja weiter: https://aplus-kieferorthopäden.de/

        Gute Besserung an deinen Mann

Top Diskussionen anzeigen