Ständige Halsschmerzen nach Geburt

    • (1) 07.11.17 - 09:18

      Hallo,

      ich habe eine Tochter die ich im Juni 2017 entbunden habe. Seitdem habe ich alle paar Wochen mit fiesen Halsschmerzen und extremen Haarausfall zu kämpfen. Letzte Woche war ich beim Hausarzt und sie meinte das komme vom Stress, denn die Schilddrüse hätten sie im Mai (vor der Geburt) überprüft und da war ja alles in Ordnung. Ich solle Ibu nehmen und gut. Naja trotz Ibu was ich sowieso nehmen muss wird es absolut überhaupt nicht besser. Dazu kommt ein ständiges Kloßgefühl im Hals.

      Kann das doch mit der Schilddrüse zusammenhängen?

      lg Luna

      • Kann es sein, dass Du viel zu wenig trinkst?

        Ich habe jeden Morgen so ein Kloßgefühl und einen schmerzenden, trockenen Hals.

        Ich trinke am Tag sehr sehr viel, aber nachts halt nicht. Nach einem Liter Wasser morgens ist das Gefühl dann auch wieder komplett weg ... bis nächsten morgen #schwitz.

        Wenn Du das regelmäßig hast, dann vielleicht, weil Du Dich wirklich vernachlässigst.

      (4) 08.11.17 - 07:15

      Kloßgefühl und extremer Haarausfall..... klar, kann das von der Schilddrüse kommen.

      Bestehe auf eine Blutuntersuchung und lass Dich zum Facharzt überweisen. Deine Hausärztin hat anscheinend null Ahnung.

    • Hallo Luna,
      bis auf das Kloßgefühl im Hals könnten Deine Symptome auch auf einen Zinkmangel hindeuten, d. h. der Haarausfall und die Infektanfälligkeit. Sowohl in der Schwangerschaft als auch während der Stillzeit besteht ein erhöhter Bedarf an diesem wichigen Spurenelement. Daher könnte eine ca. 3-monatige Kur mit einem Arzneimittel, das Zink enthält, hilfreich sein (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke: 1 Tablette morgens). Das Gute ist, dass man das Präparat auch während der Stillzeit einnehmen darf. Zink ist u. a. wichtig für die Schleimhäute, stärkt das Immunsystem, hat sich bei diversen Infekten bewährt und soll sogar entzündungshemmende Eigenschaften haben.
      Und weshalb mußt Du überhaupt Ibuprofen nehmen?
      Hier ist ein interessanter Link dazu:
      https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/931767/studie-bestaetigt-beliebte-schmerzmittel-erhoehen-risiko-herzstillstand.html

      Bei Halsschmerzen hat sich übrigens das Trinken und Gurgeln mit Salbeitee (Arzneitee aus der Apotheke!) bewährt.

      Wegen des Kloßgefühls im Hals würde ich mir auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen und mir eine Überweisung zum Endokrinologen besorgen, der sollte sich die Schilddrüse sicherheitshalber nochmals ansehen.

      Gute Besserung!

      • Danke für deine Antwort. Heute morgen war ich zur Blutabnahme und bekomme morgen die Ergebnisse.

        Ibu muss ich nehmen da Verdacht auf Bandscheibenvorfall besteht. Dazu muss ich zur Abklärung ins MRT nächste Woche.

        Ansonsten habe ich Tee etc. alles schon versucht aber nichts hilft wirklich.

        lg Luna

    Hallo, könnte Schilddrüse sein oder auch das eins oder andere nicht miteinander zu tun haben.
    Haarausfall kann wegen dem Herbst sein hab ich immer.
    Und Google mal nach stillem reflux wegen Halsschmerzen. IBU macht es noch schlimmer. Es gibt auch eine Facebook Gruppe dazu. Bin auch Mitglied. Leider. Seit 3 Jahren. 😫

Top Diskussionen anzeigen