Mutter Kind Kur... Wer hat Erfahrung?

    • (1) 20.11.17 - 17:59

      Ich habe heute mit meiner Krankenkasse telefoniert, weil ich gerne zur Kur möchte.
      Das wird auch kein Problem werden dies genehmigt zu bekommen.
      Nun hat mir die Dame gesagt, dass sie in der Regel nach Amrum zu einer vertragsklinik schicken. Habe mir das im www angeschaut und finde das eigentlich ganz nett. In meinem Fall ginge die Reise in Dortmund mit dem Bus los. 550 km🤤 ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mir das antun möchte. Meine Kinder sind dann 4 und 8. Die kleine ist ein ziemlicher Wirbel. Habe etwas Angst, dass die Fahrt ne Katastrophe wird. Wer hat das in der Form schonmal gemacht? Und war schonmal jemand auf amrum in der aok Klink? Hoffe auf Erfahrungsberichte!

      • Hallo!

        Hier gibt es gefühlte 10.000 Beiträge zum Thema Kur mit Kindern.

        Such doch mal danach, da wirst Du die verschiedenen Meinungen hören.

        Bist Du die Patientin? Begleiten die Kinder Dich nur? Wenn ja - warum?

        Ein paar Infos in Kürze:

        Behandlungen/Arzttermine KÖNNEN morgens um halb sieben/sieben losgehen.
        Beide Kinder MÜSSEN in die Betreuung wenn Du Anwendungen hast.
        Das große Kind bekommt von der Schule Aufgaben die erledigt werden müssen, Vollzeitschule wie zuhause gibt es dort nicht.
        Feste Mittags-Ruhezeiten auch nicht.
        Und in Kliniken mit vielen Kindern geht gerne mal der ein oder andere Virus rum. Das hat - schlimmstenfalls - Quarantäne auf dem Zimmer zur Folge.

        Ja, ich male schwarz, habe reichlich Erfahrungen sammeln können und viele Mütter erlebt, die die Kur entnervt abgebrochen haben.

        Sollte es um eine Kur nur für Dich gehen würde ich eine Mütterkur ohne Kinder vorziehen. Sonst hast Du nicht viel davon.

        Gruß

        misses_b

      Hallo, Amrum selbst ist eine tolle Insel! Wir waren dieses Jahr auf Amrum zur Kinderreha in der Satteldüne. Die AOK-Klinik liegt ganz im Norden der Insel. Wir sind da öfter vorbei gefahren. Die Klinik ist auf viele Häuser verteilt im halben Ort. Insgesamt ein riesiges Areal. So, wie ich das im Internet verstanden habe, ist das halt eine "Massenabfertigung". Je nachdem, was Du Dir wünschst und brauchst, kann es gut werden oder Du hast das Gefühl, in der Masse unter zu gehen.
      Ich selbst war letztes Jahr zur Mütterkur (ohne Kinder) und war davor bei der Diakonie in der Beratung. Das war wirklich gut! Da ging es erst mal darum, wo mein Problem liegt und was mir am Besten hilft und welche Klinik für mich am Besten geeignet ist. Auch bei der Antragstellung hatte ich Hilfe. Vor der kur nochmals ein Gespräch, in dem es darum ging, was mich bei der Kur erwartet und wie ich perlönlich die Zeit am besten nutzen kann. Nach der kur noch ein Nachgespräch!
      Geh zu einer guten Beratungsstelle, dort bekommst Du viel mehr und die Kur nutzt viel mehr!

      Ich würde selber mit dem Auto anreisen. Ist ja keine Weltreise und die Kids sind angeschnallt und „beschäftigen“ sich im gewohnten Auto besser, als im Bummelzug oder Bus, schlafen auch besser und man ist flexibler.

      • Auto könnte schwierig werden, muss man auf jeden Fall mit der Klinik absprechen. Die Fähre ist mit dem Auto sehr teuer und auf Amrum gibt es kaum Parkplätze. Ob die Klinik selbst welche hat, weiß ich nicht. Die Häuser sind über den halben Ort Norddorf verteilt, meist in der Fußgängerzone.

    Erstmal vielen Dank für eure Mühe.
    Also 550 km mit dem Auto habe ich irgendwie auch nicht die Lust. Auf ner Insel würde ich das auch gar nicht brauchen. Da liebe ich es einfach autofrei zu sein. Anders wäre es z.b. im Schwarzwald. Da war ich mal und fand es ohne Auto schrecklich. Aber an der Nordsee komme ich gut ohne klar.
    Ich werde noch eine Weile grübeln und evtl. Einfach mal da anrufen und nach alternativen schauen.

Top Diskussionen anzeigen