Frage Zahnpasta paradontax natürlich weiß

    • (1) 22.11.17 - 09:52

      Ich hab mir letztens die 2.von oben gekauft weil meine zähne etwas gelb sind...wie sind eure Erfahrungen und irgendwie kommt die Zahnpasta nicht vor wie ne reichtige sondern l so Eine zum nachputzen...ist es ne richtige Zahnpasta?

      • (2) 22.11.17 - 12:27

        Hallo,

        für gelblich verfärbte Zähne gibt es einen besseren Weg. Denn die meisten Zahnweiß-Pasten haben zu viele Schleifstoffe und schleifen so den Zahnschmelz zu stark ab. Das macht die Zähne empfindlicher und irgendwann (wenn es zu schlimm wird), müssen Kronen drauf, weil die Zähne sonst nur noch schmerzen.

        Ich nutze:

        - Zahnseide (klar)
        - elektrische Schallzahnbürste, weil diese sehr viel schonender putzt, aber besser Plaque entfernt
        - biorepair Zahnpasta und einmal wöchentlich elmex gelee, damit der Zahnschmelz remineralisiert wird und lange hält (Zähne mit dünnem Zahnschmelz schimmern auch oft gelblich/durchsichtig)

        Das zusammen macht schon einiges weg, auch ältere Verfärbungen. Wenn Du dann noch Wasserstoffperoxid 3 % - Lösung verdünnt als Mundspülung nutzt (bekommst in der Apotheke und kannst selber verdünnen), dann werden die Zähne auch ganz langsam schonend aufgehellt.

        Wasserstoffperoxid 3 % kann man auch mit nem Wattestäbchen auf die Zähne auftragen, dann einwirken lassen bei offenem Mund und die Zähne werden immer ein Stück aufgehellt.

        Ich mache das regelmäßig 2 - 3 mal pro Woche abends nach dem Putzen. Dann spüle ich mit der selbst gemachten Mundspülung nach und gehe so schlafen. Morgens sind meine Zähne wirklich immer wieder schön weiß. Wichtig ist danach für einige Stunden nichts zu essen, also ist abends ideal.

        Wenn Du gleich schöne Ergebnisse haben möchtest, kannst Du eine umfangreiche Zahnreinigung beim Zahnarzt machen lassen (ca. 90 - 100 Euro) und danach direkt mit der entsprechenden Putz- und Pflegehygiene anfangen.

        Wie gesagt, so kannst Du Deine Zähne aufhellen, ohne sie anzugreifen (Schleifzahnpasten, Backpulver mit Zitrone, Heilerde usw. - putzt alles gut, aber schleift den Zahnschmelz viel zu brutal ab. Das würde auf jeden Fall nicht machen.)

        Probier es ruhig aus. Ein Fläschchen Wasserstoffperoxid kostet in der Apotheke nur 2 Euro und wenn Du das 3 Wochen lang machst, siehst Du wirklich tolle Erfolge. Es lohnt sich auch, ein Vorher-Foto zu machen zum Vergleich.

        Liebe Grüße
        monkiwi

Top Diskussionen anzeigen