Lila Tinktur

    • (1) 27.11.17 - 13:58

      Hallo, ich habe da Mal eine Frage. Unsere Tochter hat seit sechs Wochen Mundsoor. Sie ist vier, wir waren schon öfter beim Kinderarzt. Blutbild war in Ordnung, mehrere Salben probiert, haben auch alle bis zu einem gewissen Punkt geholfen und dann würde es wieder schlimmer. Im Moment behandeln wir homöopathisch, da sie sich übergeben muss von der Salbe. Nun bin ich im Internet auf diese lila Tinktur gestoßen von früher, aber in der Apotheke sagte man mir die sei nicht mehr zugelassen. Im Internet gibt es sie aber zu kaufen. Weiß jemand warum man sie nicht mehr verwenden soll? Weiß echt nicht mehr wie ich den soor wegbekommen soll.

      • (2) 27.11.17 - 14:44

        Es gibt mehrere lila Tinkturen. Sie greifen die Schleimhäute bzw die Zellen an und haben teilweise glaube ich, auch Schwermetalle drin. Würde sie nicht mehr nehmen!
        Habt ihr mal einen Abtrich gemacht und eingeschickt? Wenn der Pilz resistenzen hat, wäre es gut zu wissen, was noch hilft. Kann sie sich immer wieder an Gegenständen anstecken? Zahnbürste, Hände, Sauger/Schnuller o.Ä.
        habt ihr desinfizierende Mundspüllösungen ausprobiert? Gibt es auch für Kinder. Oder Tantum verde?

        • (3) 27.11.17 - 15:02

          Schnuller, Sauger fällt ja weg da sie ja schon vier ist. Hände hat sie eigentlich nicht mehr im Mund. Zahnbürste mache ich mit chlorhexamed sauber oder Essig. Trinkflaschen vom Sport koche ich ab nach Gebrauch. Abstrich hat die Ärztin noch keinen gemacht. Muss morgen wieder hin und werde Mal fragen. Haben ja mehrere Wirkstoffe probiert und es heilt einfach nicht komplett weg. Ist eine Wange besser, geht es auf der anderen los. Im Moment behandeln wir mit Borax d6. Es ist zum verzweifeln, sie geht ja tagsüber in die Kita.

          • (4) 27.11.17 - 15:08

            So mancher 6-Jähriger nimmt heimlich noch einen Sauger oder Schnuller...Habt Ihr den gesamten Magen-Darm-Trakt saniert? Also nicht nur Mundgel, sondern auch Tinktur zum Schlucken für den Darm? Sonst kommt das von der Speiseröhre immer wieder hoch oder vom Toilettengang.

            • (5) 27.11.17 - 15:22

              Durch das Mundgel wird ja Speiseröhre und Magen Darm Mitnehmer da sie ja schon ne riesen Menge davon nehmen am Tag, laut Kinderarzt und auch laut Packungsbeilage. Bin auch am überlegen was wir falsch machen könnten. Als Baby hatte sie es zweimal und es ging innerhalb einer Woche wieder weg. Haben von der Ärztin auch Kinderimmun bekommen für das Immunsystem Stärkung.

      Meinst du gentianaviolett ?
      Dazu ist seit Jahrzehnten bekannt, dass es krebserregend sein könnte. Bei äußerlicher Anwendung vermutlich nicht, aber man weißja nie. Wenn man es anwendet, dann in der Regel nur einmalig und pinselt erst wieder nach wenn die Farbe verblasst ist.
      An deiner Stelle würde ich einen Abstrich machen lassen. Hat ein erfahrener Homöopath Borax verschrieben? Vermutlich kann man da auch nochmal genauer nach einem passenden Mittel gucken.
      LG,
      Hermiene

      • Ja meine das genitanaviolett. Bei uns wurde das als Kind auch benutzt, war immer gut das Zeug. Ja haben von einem Homöopathischen Arzt das Borax D6 bekommen. Gestern Morgen war alles weg, kaum hole ich sie aus dem Kindergarten waren die Wangen wieder voll. Können eben leider nur morgens, nachmittags und vorm schlafen behandeln. Kann sie ja nicht ewig zu Hause lassen muss ja arbeiten. Haben am Montag wieder Termin beim Arzt und werde nach dem Abstrich fragen. Waren heute zur Kontrolle beim Zahnarzt und der hat das auch bemerkt und uns moronal Suspension verschrieben, damit Mal der Verdauungstrakt mitbehandelt wird. Ach Mensch langsam weiß ich echt nicht mehr. Haben auch noch Mal mykoderm versucht gestern, da ging das würgen wieder los.

        • Was hilft ist ja nicht automatisch auch gesund ;-)
          Hat nur sie diese Probleme oder auch andere Kinder im KiGa?
          Ich würde vermutlich mal Abstrich und evtl. sogar Stuhlprobe abgeben. Außerdem nochmal genau schauen ob Borax das richtige Mittel ist! Manchmal muß man wechseln. Oder auch den Darm sanieren.
          Aber verstehe ich das richtig - sie hat mit deiner Behandlung abends, nachts, morgens, das ganze WE keine Probleme und sobald sie aus dem KiGa kommt sind die Beschwerden da? Das wäre echt komisch #kratz Vielleicht ist doch was im KiGa? Ißt sie da andere Dinge, anders gewürzt? Ist der Soor innen und / oder außen? Hat sie Schmerzen?
          Hast du es mal mit medizinischen Tees versucht? Ich weiß von einer Klinik, die hatte zur Mundpflege eine spezielle Mischung bei onkologischen Kindern. Leider weiß ich die Zusammensetzung nicht mehr. Aber solche Dinge wie Salbei könnten drin sein. Den Tee könntest du ihr mitgeben in den KiGa.
          Gute Besserung,
          Hermiene

          • Wir haben es ja schon seit mehreren Wochen in denen es immer weg ging und dann plötzlich wiederkam innerhalb von einem halben Tag. Vom Kindergarten weiß ich nicht ob das noch jemand hat, gebe sie eh schon nicht gerne so ab aus Angst das sie nicht bleiben darf. Werde das jetzt mit der Ärztin Mal besprechen wegen abstrich und Stuhlprobe. Hab auch schon überlegt wie sie sich immer wieder selber ansteckt oder ob es von uns einer ist ohne es zu wissen. Sie isst in der Kita was wir mitgeben und eben Mittagessen aus der Großküche. Soor ist nur in den Wangentaschen und tut ihr selten weh. Hab Salbeitee versucht, aber der schmeckt ihr nicht, werde es aber nochmal versuchen ihn mit Honig zu süßen. Und willot meinen Schwiegereltern reden ob sie sie vielleicht Mal eine Woche lang mittags abholen können damit sie die Medizin pünktlich bekommt. Zucker haben wir schon reduziert, was ja garnicht immer so funktioniert.

    Pyoktanin war super. Ist aber schon bestimmt an die 15 Jahre nicht mehr zugelassen in Deutschland wegen enthaltener Schwermetalle oder sowas.
    Andere Länder haben andere Grenzwerte, andere Zulassungsbestimmungen etc. Deshalb bekommst du das im Internet noch.
    Ob du es für dich verantworten kannst es deinem Kind in den Mund zu pinseln musst du entscheiden.
    Ich glaube wenn ich wüsste wo das Zeug her kommt, also das es wirklich das original Mittel ist (kann man bei Internet ja nie so sicher sein) und alles andere nicht wirkt würde ich wohl nach dem Strohhalm greifen.

    • Ich weiß nicht ob ich aus Verzweiflung dazu greifen werde. Abstrich wurde gemacht Ergebnis bekommen wir am Montag. Im Moment wird mit moronal Suspension behandelt, was gut anschlug und fast abheilte und schwupp wieder neue Stellen. Wir putzen regelmäßig Zähne, reinigen die Bürste, wechseln jede Woche. Mein Gott das muss doch Mal weggehen. Versuche auch zu überlegen nochmal mykoderm oder infetosoor zu probieren, aber erstens wie soll ich dass in sie reinbekommen ohne das sie Theater macht und zweitens ohne das sie würgt...

Top Diskussionen anzeigen