Hautarzt zeigen?

    • (1) 29.11.17 - 22:16

      Hallo an der unreren Seite von meiner Brust ist ein kleiner Muttermal. (Bin 34) Hab ich vor etwa einem Jahr entdeckt, könnte aber auch schon seit Jahren da sein. Weiß ich nicht. Mach mich warum auch immer erst jetzt total verrückt. Sollte ich damit zum Arzt? Ansonsten hab ich 3-4 Muttermale, die sehen aber etwas anders aus. Die anderen sind so richtige kleine Flecken. Dieser ragt sich auch ein wenig raus. Bitte helft mir. Danke.
      LG

      • Hallo!

        Habe ich Dutzendweise, auch an gut öffentlich sichtbaren Stellen und war auch schon beim Hautarzt. Allerdings habe ich insgesamt mehr als 1000 Muttermale. Da wird die Hautkrebsvorsorge zur Tagesfüllenden Beschäftigung.

        Der Fleck sieht für mich (=medizinischer Laie, nur selbst schon seit vielen Jahren mit dem Thema zwangsweise konfrontiert) nicht dringend behandlungsbedürftig aus.
        Dafür ist die Farbe noch zu hell und die Außengrenze zu regelmäßig.
        Hier die offiziellen Beurteilungskriterien:
        - Asymmetrie (Der Leberfleck ist nicht symmetrisch, also nicht gleichmäßig rund oder oval geformt.)
        - Begrenzung (Die Begrenzung des Leberflecks ist unregelmäßig, verwaschen oder unscharf)
        - Farbe ( Der Leberfleck ist unterschiedlich stark pigmentiert oder mehrfarbig
        - Durchmesser (Der Leberfleck ist größer als 5 mm.)
        -Erhabenheit oder Entwicklung (Der Leberfleck ist über das Hautniveau erhaben und ist in kurzer Zeit entstanden)

        Trotz aller Selbstversuche am Diagnostizieren: Jeder sollte 1x pro Jahr zur Hautkrebsvorsorge gehen und alle Muttermale/Leberflecken ärztlich beurteilen lassen. Das ist eine ebenso wichtige Routineuntersuchung wie der jährliche Zahnarztbesuch oder Kontrolle beim FA! Also: mach am besten gleich einen Kontrolltermin beim Hautarzt aus und laß Dich 1x komplett absuchen.

        Sorry, ich weiß gerade nicht, ob ich lachen soll. Im Alter kommen immer mehr Flecken und wegen so nem klitzekleinen Fleck würde ich natürlich nicht zum Hautarzt rennen #schwitz

        • Ich finde Deinen Kommentar total unqualifiziert und auch gefährlich! Anscheinend kennst Du Dich mit der Hautkrebsproblematik nicht aus, sonst würdest Du so etwas nicht schreiben.
          Mir mussten leider schon einige Muttermale rausgeschnitten werden und jedes Mal lautete die Diagnose "Vorstufe von Hautkrebs". Ich kenne mich also ein wenig damit aus.
          Die Größe ist mitnichten das ausschlaggebende Kriterium! Auch sehr kleine Flecken können durchaus gefährlich sein. Mir musste vor einem Jahr ein wirklich klitzekleiner Fleck entfernt werden, ebenfalls mit dem Untersuchungsergebnis: bereits eintretende Zellveränderung.
          Jedes Jahr erkranken über 15.000 - 20.000 Deutsche neu (!) an Hautkrebs.
          Und diese Zahl ließe sich um ein Vielfaches verringern, wenn man nicht so sorglos mit der Vorsorge umgehen würde, wie Du das anscheinend tust.

      Ich finde der Fleck sieht harmlos aus. Mach doch einfach einen Termin beim Hautarzt zur Krebsvorsorge und lass es ueberpruefen. Meine Freundin hatte Hautkrebs. Ihr Muttermal war viel groesser, hat gejuckt und geblutet.

    Auf keinen Fall. Frag lieber wildfremde Menschen im Internet, die haben viel mehr Ahnung als Hautärzte, die wollen dir doch eh nur das Geld aus der Tasche ziehen.

    Als wortgewandter Laie sage ich dir: Alles in Ordnung.

    [vom urbia-Team editiert]

Top Diskussionen anzeigen