starke Regelblutung mit Klumpen

    • (1) 02.12.17 - 10:20

      Hallo Ihr Lieben,

      kurz zu mir. Ich bin 29 und wir befinden uns gerade im 8. ÜZ. Ich hoffe ich bin hier richtig mit diesem Thema.

      Meine Periode ist nun schon den zweiten Monat sehr sehr ungewöhnlich. Beim ersten Mal habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Nun mach ich mir doch langsam Sorgen. Normal dauert meine Regel im Schnitt 5 Tage mit einsetzen der Blutung. Vorher 2 Tage Schmierblutungen. Den ersten Tag "normal", der zweite Tag ist etwas stärker und Gewebestücke sind mit dabei und dann folgt nochmal ein "normaler" Tag und dann pendelt es sich langsam aus.

      Nun habe ich nach diesem ersten normalen Tag einen zweiten mit eher geringen Blutfluss und am selben Tag innerhalb von 1 -2 Stunden blute ich wie ein Schwein. Anders kann ich das schon nicht mehr ausdrücken. So viel wie da aus mir rauskommt blute ich wahrscheinlich in zwei Tagen. Und mit richtigen großen Gewebestücken. Ohne Schmerzen! Ich hab gestern so Angst bekommen weil ich mitten beim Schuhe kaufen war und nur merke wie es die Beine runter läuft. Bin sofort auf Klo und die ganze Binde (always Nr.2) war komplett voll und lief schon über. Dabei hatte ich sie erst vor einer halben Stunde gewechselt.

      Ich merk das richtig wenn eine große Menge raus kommt. Meine Scheide macht richtig blob. Und so schnell wie es angefangen hat hört es auch wieder auf. Jetzt pegelt es sich schon langsam aus und ich hab kaum noch Blutung.

      Ich werde auf jeden Fall nächste Woche bei meinen Frauenarzt vorbei gehen und einen Termin deswegen machen. Ich war echt kurz davor ins Krankehaus zu fahren weil es so viel war. Ich war danach auch vom Kreislauf echt ein wenig fertig.

      Kennt das jemand von Euch? Habt Ihr Erfahrungen?

      Liebe Dank,
      Kimo6611

      • Hallo Kimono,

        Demnächst mal zum Arzt zu gehen ist eine gute Idee, vielleicht ist dort eine Stelle, wo sich das Blut sammeln kann und dann in einem Schwung raus kommt in so einer Art Blutsturz.
        Ich hatte so eine Stelle auch mal am Muttermund, wo sich eine echt große Blase mit Blut füllte und das kam dann auch plötzlich raus. Die Stelle hat mein Gynäkologe dann wärmebehandelt, also quasi verödet, und seitdem ist das Problem weg.
        LG, Nani

        Hallo Kimo,

        oh ja - das kenne ich nur zu gut. Ich war mein ganzes Leben mit so einer starken Blutung gesegnet. Auch die Gewebeklumpen kenne ich.
        Was soll ich sagen, organisch war bei mir immer alles in bester Ordnung. Nach der Geburt der Kinder wurde es noch schlimmer. ich musste mein Leben um die Regel herumplanen: eine Wanderung oder ein einstündiger Kirchenbesuch, also alles, wo keine Toilette in SOFORTIGER Nähe war, konnte ich an drei-vier Tagen pro Monat vergessen. Auch die Kombination Binde/Tampon in stärksten Größen haben mir nicht lange geholfen.
        Problematisch war zudem der starke Eisenmangel, der dadurch aufgetreten ist.
        Daher habe ich mich recht früh (mit Ende 30, als die Familienplanung abgeschlossen war), zu einer Entfernung der Gebärmutter entschlossen.
        Ich habe es noch nicht einmal bereut.

        Ich würde es abklären lassen, aber bei mir war alles immer in bester Ordnung! Aber schrecklich war es trotzdem...

        LG PoKe
        Hinzu kamen sehr

Top Diskussionen anzeigen