Diabetes Typ 1

    • (1) 28.12.17 - 10:47

      Hallo meine Lieben,
      Vorab, ja ich weiß, ihr ersetzt nicht den Arztbesuch und habt auch keine Kristallkugeln, ich weiß.
      Aber trotzdem habe ich eine Frage, es geht um meine 11 jährige Tochter, die erhöhte Zuckerwerte hat. Nicht so hoch das es eindeutig wäre.
      Gibt es auch bei Typ 1 auch Varianten wo die Zuckerwerte nicht gleich bei über 300 liegen, sondern nur leicht erhöht sind?
      Denn Typ 2 kann man bei einem 11 jährigen, sehr schlanken Mädchen doch eigentlich ausschließen, oder?
      Viele Grüße!

      • wie hoch sind denn die Werte deiner Tochter?

        Hallöchen....

        Wenn sie leicht erhöhte werte hat. ..dann könnte es eine beginnene Diabetes sein. Aber eher Typ 2. ..sie scheint noch restinsulin zu haben. Bei Typ 1 würde ihre Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr produzieren ,dann wären ihre Werte höher und sie müsste sofort Insulin spritzen.

        • Naja...auch beim Typ1 schleicht sich das Insulin aus. Der Körper hört nicht von heute auf morgen auf mit der Produktion.

          Allerdings dauert dieser Zustand keine Monate, innerhalb weniger Wochen liegt der BZ jenseits der 600.

          Interessant wäre zu wissen, welche Werte das Kind über mehrere Wochen hat und ob sie auch andere Symptome aufweist.

          Dauert der Zustand schon länger an würde ich auch auf eine Resistenz tippen. Auch sehr schlanke Menschen Können Typ2 bekommen, wenn das auch relativ selten ist.

          • Sie klagt in den letzten Wochen öfter mal über Unwohlsein, dann hat sie teilweise über 30-45 min einen Puls von 130. Und sie muss sich hinlegen. Sie isst wenig und hat wenig Appetit. Sie ist blass und oft müde. Zuerst habe ich es auf die Pubertät geschoben, habe dann aber irgendwann BZ gemessen weil mir das alles komisch vorkam. Heute morgen hatte sie einen Nüchternwert von 112. Und ansonsten 3 mal 1,5 Stunden nach dem Essen: 170,180,131. Werde nächste Woche auf jeden Fall zum Arzt mit ihr, aber der hat diese Woche natürlich Urlaub. Die Werte sind ja nicht sooo schlecht, aber gut eben auch nicht.

            • Guten Morgen:-)

              Der Nüchternwert ist leicht erhöht, würde mir jetzt aber nicht sooooooo viele Sorgen machen. 180 eineinhalb Stunden nach dem Essen ist für einen Gesunden allerdings schon ein bisschen zu hoch.

              Ich bin Mama eines Diabeteskindes, würde daher nicht auf einen Ty1 tippen, eher wirklich auf ein Vorstadium zu Typ2...oder halt was ganz anderes.
              Mein Sohn hat in kurzer Zeit angefangen, extrem viel zu trinken (5l am Tag), das ist mir als erstes aufgefallen. Und abgenommen hatte er. Das viele Trinken setzt allerdings erst ein, wenn die Werte sehr sehr hoch sind. Bei der Einlieferung in die Klinik war der Zucker nicht mehr messbar. Ich hatte damals drei Wochen abgewartet, bevor ich mit der Vermutung mit ihm zum Arzt bin. Schlapp oder so war er nie, hat aber ja nichts zu heißen.

              Lass sie nach den Tagen durchchecken, vielleicht steckt wirklich nur ein harmloser Hormonschub dahinter (kann den Stoffwechsel auch mal durcheinander bringen;-)).

              Ich wünsche es euch jedenfalls ;-)

              Wenn du noch Fragen hast, melde dich.

              Alles Gute#winke

      Hallo erstmal. Bist du dir ganz sicher. Das deine Tochter wirklich nüchtern war? Ich frage nur weil ich in diesem alter nachts manchmal das Süßigkeitenregal geplündert habe. :D lass beim Arzt einen oralen glykosetoleranztest machen. Da wird ein NBZ abgenommen und dann wird eine glykoselösung getrunken und wieder nach vorgeschriebenen wartezeiten getestet. Du kennst das evt selbst noch von der schwangerschaft. Alles gute für euch.

Top Diskussionen anzeigen