süß riechender Urin

    • (1) 09.01.18 - 15:16

      Wenn ich am Vortag mit Süßem, vor allem Kuchen, übertrieben habe, riecht mein Urin am nächsten Tag sehr süßlich.
      Kennt das jemand? Was es bedeuten kann oder ist es einfach normal wenn man zu viel Zucker zu sich nimmt?

          • Das kann ein Hinweis dafür sein, dass dein Körper mit dem vielen Zucker im Blut "nicht richtig umgehen kann". Wenn du viel Zucker isst steigt der Zuckerspiegel im Blut, Insulin wird ausgeschüttet damit der Zucker in die Zellen aufgenommen wird und sich der Blutzuckerspiegel rasch wieder im normalen Bereich einpendelt. Wird nicht genug Insulin für deinen Bedarf gebildet, bleibt der Blutzucker längere Zeit zu hoch. Überschreitet der Blutzuckerspiegel einen gewissen Wert (Nierenschwelle) wird Zucker mit dem Urin ausgeschieden. Der Urin riecht süß.
            Die Tatsache das nicht genug Insulin für deinen Bedarf gebildet wird, nennt man dann Diabetes. Schwangerschaft wäre wie gesagt eine Ausnahme.
            Es gibt auch noch mögliche andere Ursachen. Aber ich würde dir in jedem Fall empfehlen, solltest du nicht schwanger sein, das zeitnahe mal untersuchen zu lassen. Den Zucker gehört nicht in den Urin und kann dort auf Dauer die Niere schädigen..
            Ich hoffe ich konnte es verständlich beschreiben.
            Liebe Grüße

            • Das ist eigentlich schon eine ganze Weile so, dass es danach so süßlich riecht. Vor einem Jahr bei dem Gesundheitscheckup beim Hausarzt war alles in Ordnung. Es wurde der Langzeitblutzuckerwert im Blut mit getestet.
              Was könnten denn noch mögliche Ursachen sein?

              • Mhmm... Interessant. Die häufigste Ursache ist tatsächlich Diabetes. Wurde mal bestimmt ob das was du als süßlichen Geruch beschreibst tatsächlich Zucker ist? Also eine Urinprobe abgeben wenn du vorher viel Zucker gegessen hast und dann mit Teststreifen überprüft?

                Die anderen Ursachen liegen allesamt in der Niere. Da gibt es dann ein sehr breites Spektrum, das von unbedenklicher Anomalie (ist dann meist erblich) bis zu ernsthaften Erkrankungen reicht.

Top Diskussionen anzeigen