Erste Hilfe bei akkuten Nackenschmerzen?

    • (1) 11.01.18 - 09:28

      Hallo :-)

      Ich habe seit 1 oder 2 Wochen extreme Nackenverspannungen. So was hatte ich noch nie, obwohl ich schon seit etlichen Jahren im Büro sitze. Ich habe auch keine Ahnung, woher das kommt. Es tut ei-gentlich die ganze Zeit weh, egal, ob ich auf Arbeit vor dem PC sitze, irgendwo rumlaufe oder abends im Bett liege. Der Schmerz kommt – glaube ich – von der Stelle, wo der Kopf ansetzt (Haaransatz) und strahlt über den gesamten Nacken und löst Verspannungen aus.
      Ich mache schon (vorsichtig) einige Nackenübungen, habe aber nicht den Eindruck, dass das wirklich hilft.
      Gestern Abend war ich mal kurz draußen (3 min) und hatte nur eine dünne Jacke an. Sofort hat sich mein gesamter Nacken verspannt, ja regelrecht verkrampft und habe ihn dann gleich wieder aufge-wärmt. Aber heute morgen, als ich aufgestanden bin, hatte ich das Gefühl, dass Kälte mir gut tun könnte. Habe dann einen Kühlakku draufgelegt und dann war es wirklich (kurz) besser. Jetzt im Büro brauche ich wieder einen dicken Schal. Das Ganze irritiert mich, weil man ja sagt, bei Entzündungen hilft Kälte und bei Verspannungen Wärme. Aber ich habe ständig das Gefühl, dass es wechselt.

      Hat jemand eine Ahnung, was da für eine Salbe helfen könnte oder irgendwas anderes? Habe ich bisschen Angst, da eine starke Salbe draufzuschmieren – nicht, dass die Wirkstoffe bis in die Atem-wege eindringen. Weiß man ja nicht.

      Danke
      Filo #klee

      • (2) 11.01.18 - 11:10

        Ich würde mal zu einem fähigen Osteopathen/Orthopäden gehen und nicht selber rumdoktorn, den Nervenzellen haben ein Schmerzgedächtnis, heißt selbst wenn eigentlich kein Schmerz da ist, meldet der Nerv Schmerz.

        Eventuell hilft auch ein guter Massagetherepaut, der mal die Blockaden löst, Sauna und Rückenschwimmen, Faszienrolle.

        Ansonsten Thermacare Wärmekissen drauf kleben.

        (3) 11.01.18 - 13:38

        Versuch es mal mit Franzbranntwein!

        (4) 11.01.18 - 20:55

        Wenn die Verspannungen so stark sind, hilft ein bisschen Wärme nicht mehr.
        Nimm mal ein paar Tage Ibu 3xtäglich und ordentlich Wärme. Salben kannst Du auch. Die Atemwege sind doch nicht da hinten. Wenn das nicht hilft, geh zum Hausarzt und lass Dir Krankengymnastik aufschreiben, oder geh zum Chiropraktiker oder zum Osteopathen.
        Du bist da jetzt in einem Teufelskreis aus Schmerz und Verspannung, den Du durchbrechen musst. Von alleine geht das nicht weg.

      • (5) 12.01.18 - 08:34

        Hallo!

        Hatte ich leider auch schon öfter. Da hilft keine Salbe mehr oder Wärme da musst du Schmerztabletten nehmen. Der Arzt hat mir das so erklärt, dass wäre dann wie ein Krampf und da muss man Tabletten nehmen. Ich nehme dann eine Proxen mit Magenschutz und es wird wirklich besser.

        LG GAbi

        (6) 12.01.18 - 11:23

        Solche Nackenverspannungen kommen in der Regel von Wirbelblockaden. Solche Blockaden sollten durch Fachkräfte (Orthopäde oder Osteopath) gelöst werden.
        Vorbeugend hilft: regelmäßiger Sport und tägliche Bewegung.
        Sitzende Tätigkeit im Büro ist GIFT für Rücken und Nacken.
        Außerdem solltest Du Deinen Arbeitsplatz ergonomisch einstellen/einstellen lassen (Stuhl, Tisch, Bildschirm).

        Und weil Du schreibst, dass Du das bisher nie hattest. Ja, mit zunehmendem Alter macht der Körper halt nicht mehr alles mit... Ich weiß, wovon ich rede... ;-)

      • Hi,
        Ich würde auf alle Fälle zu einem Arzt gehen. Vielleicht ist auch ein Nerv eingeklemmt/gereizt. Meine Ärztin setzt gerne auf "alternative" Heilkunden. Sie hat mir bei Nackenschmerzen damals Dauernadeln an verschiedenen Punkten gesetzt und mich zum Phyisiotherapeut überwiesen. Danach war alles wieder gut.
        Gute Besserung und LG #hicks

        Hallo Filo,

        ich habe auch häufig Nackenbeschwerden und zweimal war es jetzt so schlimm, dass ich als Selbstzahler zu meinem Physiotherapeuten (auch Ostheopat) gegangen bin zur Akutbehandlung, weil es immer ein bisschen gedauert hat bis zum Arzttermin.

        Den Tipp mit dem Wärmepflaster hast du ja schon bekommen, das tut mir auch ganz gut. Gute Besserung!

        Hallo,

        ich habe das häufig.
        Erste Hilfe besteht bei mir aus
        - Schmerzmittel nehmen um Schonhaltung zu vermeiden
        - Magnesium
        - Wärme
        und vor allem: in Bewegung bleiben. Stillstand ist der Tod bei sowas.

        Ein Arztbesuch wäre nicht verkehrt. Es gibt Muskelentspannende Medikamente. Ich bekomme oft auch Spritzen und gab das Glück das mein Arzt auch Chirotherapie macht.

        lg emilylucy

        • Hallo,

          Das hört sich ja gar nicht gut an, ich würde auf jeden Fall mal zum Arzt gehen. Ich hatte vor einigen Monaten extreme Probleme mit meinem Nacken und generell mit meinem Rücken. Ich arbeite auch schon seit längerer Zeit in einem Büro, sprich ich sitze den ganzen Tag vorm PC, die Probleme waren vom einen auf den anderen Tag da. Hab es dann auch mit Wärme und Kälte versucht, aber alles hat nichts genutzt.

          Letzten Endes bin ich dann zum Arzt gegangen und der hat mich zu einem Orthopäden überwiesen. Ich habe dann Massagen und Krankengymnastik verschrieben bekommen, das hat auch teilweise geholfen. Die Beschwerden gingen irgendwie nicht weg. Der Orthopäde hat mir dann einen Rat gegeben und zwar zu einer Laufanalyse zu gehen. Er war irgendwann auch ratlos, weil es mir einfach nicht wirklich besser ging und er meinte es könnte von den Beinen, von meinem Gang oder ähnlichem kommen. Lange Rede kurzer Sinn, ich war dann bei der Laufanalyse und sein Verdacht hat sich bestätigt. Mein eines Bein ist etwas kürzer als das Andere. Das führt einfach dazu, dass die Wirbelsäule nicht gleichmäßig belastet wird und das hat sich in den Nackenschmerzen wiedergespiegelt. Jetzt habe ich Einlagen für die Schuhe bekommen und die Schmerzen werden merklich besser. Hab die Laufanalyse im Lauflabor hier durchführen lassen: http://www.seeger-gesundheit.de/seeger/. Mein Orthopäde hat mich an das Sanitätshaus vermittelt und die haben mich dann untersucht. Vielleicht solltest du dich auch mal an eine Klinik wenden, die diese Laufanalyse mit dir durchführen kann.

          Der erste Schritt ist es aber deinen Hausarzt aufzusuchen und zum Orthopäden zu gehen. Vielleicht helfen ja auch schon Massagen. Ich würde auf jeden Fall erstmal damit aufhören deinen Nacken zu kühlen oder zu wärmen, kann nämlich alles nur noch schlimmer machen.

          Vielleicht konnte ich dir ja weiterhelfen. Gute Genesung!
          LG

Top Diskussionen anzeigen