Rast 4 bei erdnuss kleinkind, wer hat erfahrungen??

    • (1) 13.01.18 - 02:13

      Hallo leute,
      Meine tochter ist fast 3 jahre alt und hat neurodermitis. Im september wurde ein blut allergie test gemacht wo
      Erdnuss und hausstaubmilben rast 4 hatten.
      Hausstaubmilben waren im pricktest dann nicht mehr von bedeutung-negativ.
      Erdnuss wurde kein pricktest gemacht.
      Erdnuss ara1 und ara 2 hatten cap 2
      Ara 3 hatte cap 0

      Sie hat schon immer erdnüsse gegessen. Einmal hatte sie einen neurodermitis schub ein tag nachdem sie erdnüsse gegessen hat aber wir wissen net obs überhaupt daran lag.

      Wie müssen jetzt zur provukation ins kh. Wie hoch ist die wahrscheinlivhkeit das sie wirklivh auf erdnuss reagiert? Kennt sich jemand mit den werten aus?

      • Die Werte sagen erst mal gar nichts aus, nur, dass eine Sensibilisierung vorliegt, also eine Bereitschaft, allergisch zu reagieren. Manche Kinder bekommen schon einen Schock auf kleinste Spuren, wenn sie nur RAST-Klasse 2 oder 3 haben, manche reagieren bei RAST-Klasse 4 nur minimal. Wichtig ist, dass jetzt eine orale Provokation gemacht wird im Krankenhaus, ob sie tatsächlich reagiert oder nicht. Wenn nicht, kann sie es weiter essen. Wahrscheinlich werden dann die Ärzte sagen, sie soll jeden Tag ein kleines Bisschen Erdnuss essen, damit die Gewöhnung bleibt und sie nicht doch mal schwer reagiert . Aber das muss ein erfahrener Kinderallergologe dann mit Euch besprechen.

Top Diskussionen anzeigen