Madenwürmer...oder doch nicht?

    • (1) 13.02.18 - 11:00

      Hallihallo,
      nachdem Dr. Google mir genug Angst eingejagt hat, dachte ich, ich versuche es mal hier.
      Im Dezember 2017 hatte ich Madenwürmer, nach einem Krankenhaus Aufenthalt wo ich mir das Bad mit kleinen Kindern teilen musste (da war ich 17), Hygiene wurde da nicht so genau genommen. Damals habe ich es mit Anti-Wurmmittel behandelt, allerdings nur einmal weil meine Mutter meinte eine zweite Behandlung sei nicht notwendig wenn nix mehr juckt. Hab da auch meine Unterhose morgens und abends gewechselt, Bett abgezogen, Fingernägel abgeschnitten und Hände gewaschen wie verrückt.
      Nun ist es leider so, dass ich seit ca. 4 Tagen wieder so ein "krabbeln" im Hintern habe, was nach einem Stuhlgang aufgetreten ist und seitdem eigenlich nicht wieder komplett verschwunden. Ich habe sofort wieder an die Würmer denken müssen #schock. Aber das letzte Mal hat es da nachts besonders schlimm gejuckt, diesmal ist es ein mehr oder weniger konstantes Kribbeln, allerdings nicht auf der Haut sondern "innen drin" #gruebel. Würmer konnte ich auch keine entdecken, beim letzten mal jedoch waren diese deutlich zu sehen.
      Wurmmittel hab ich schon bestellt, diesmal zwei Packungen damit ich auch die Nachbehandlung machen kann. Hände wasche ich mir so oft, dass es schon fast ungesund ist, kurze Fingernägel, jeden morgen und abend wird der Intimbereich gewaschen und jeden Tag eine frische Unterhose an. Knoblauch hab ich auch probiert, davon bekomme ich nur Magenschmerzen. Meine Mutter meinte, es könnten auch Hemorrhoiden sein, oder was mit der Lendenwirbelsäule...aber ich glaube dafür bin ich noch etwas jung.
      Ich hab wirklich Angst, dass die Mistviecher zurück sind :-( ich lebe zwar allein mit einer Katze, aber im selben Haus wie der Rest der Familie, und die wollen sich nicht behandeln lassen. Meine Schwester (mit der ich mir eine Toilette teile) hat sogut wie gar keine Hygiene, wäscht sich nicht, auch kein Händewaschen nach Toilettengang oder so, ; sie geht alle paar Tage duschen und das wars. Aber sie ist 14 und da kann man ja schlecht danebenstehen. Mit dem Rest der Familie (Mutter+ihr Freund) teile ich mir Dusche/Badewanne, aber die beiden sagen sie haben nix.
      Bin so langsam echt am Verzweifeln und wäre für jeden Rat dankbar :-(

      • Wenn Du einen Wurmbefall hast musst Du dich immer zweimal entwurmen, da Du mit einer Entwurmung nicht alle Stadien der Entwicklung abtötest.

        Was bedeutet, dass Du es "bestellt" hast? Ist es ein freiverkäufliches Mittel? Du solltest dringend nur ein verschreibungspflichtiges Wurmmittel vom Arzt nehmen, da alles andere Humbug ist.

        Natürlich ist Hygiene das A und O. Würmer kannst Du überall bekommen. Das wichtigste ist dabei aber eigentlich, dass Du regelmäßig Deine Hände wäschst.

        Im Zweifel kannst Du Deinen Kot beim Arzt untersuchen lassen, dann weißt Du, ob Du befallen bist.

        Ich frage mich ja immer, wie man solche Dinge im Detail einem Forum beschreiben muss, anstatt einen Arzt auf zu suchen #kratz

        Würmer kannst Du immer wieder bekommen, auch über die Katze kannst Du Dich anstecken, das ist sogar die Hauptinfektionsquelle. Lass dir vom Hausarzt ein Wurmmittel aufschreiben und nimm es nach Packungsbeilage, also auch mehrfach!
        Angst brauchst Du vor Würmen nicht zu haben, die Wurmmittel wirken gut und sind gut verträglich. Die Würmer schaden Dir ja nicht wirklich, sie sind nur unangenehm.

Top Diskussionen anzeigen