Wg Sinustis Paukenerguss

    • (1) 19.02.18 - 17:09

      Huhu

      War heut beim HNO.. alles ok.. Nasennebenhöhlenentz dadurch Paukenerguss.. Sollte Cortison Tabletten nehmen. Aber weil eine Av reentry Tachykardie hatte wusste er nicht weiter.. HA verstand alles net. Schrieb mir Cortison Nasenspray und Sinupret auf. Meinte das Paukenerguss geht zurück. Das Trommelfell ist wirklich minimal vorgewölbt. Das Cortison Tabletten total falsch wären bei Sinusitis. Meine Hausapotheke sieht es auch wie die HA...

      Was habt ihr so gegen Nasennebenhöhlenentz. gemacht? Machtndas unterschied die Cortison Nasenspray zweimal tägl. Jeweils ein Sprüh zu nehmen oder einnmal täglich jeweils zweimal Sprühdose zu nehmen. Wie langt habt ihr es benutzt

      Lg

      • (2) 19.02.18 - 20:56

        Ich nehme das Cortison-Nasenspray meist bei Heuschnupfen, aber auch bei Sinusitis. Da es nur 12 Stunden wirkt, zumindest in den ersten 14 Tagen noch keine volle Wirkung da ist, nehme ich es immer 2x täglich. Später reicht manchmal auch 1xtäglich, aber nicht in der Akut-Phase.
        Was auch gut hilft, ist Rotlicht 3-täglich 15 min.

        Hallo ceyda50,
        ich hatte auch kürzlich eine Nasennebenhöhlenentzündung. Da ich aber in erster Linie natürliche Substanzen bevorzuge und nicht direkt mit Kanonen auf Spatzen schieße, habe ich Babix Inhalat verwendet, was mir sehr gut geholfen hat. Es enthält Eucalyptus- und Fichtennadelöl. Davon übergießt Du 3-mal täglich jeweils 7 Tropfen mit heißem Wasser und atmest die Dämpfe ein, was nicht nur sehr wohltuend ist und die Nase für längere Zeit frei macht. Denn auch Fließschnupfen wird dadurch gelindert. Damit Du besser schlafen kannst, gibst Du vor dem Zubettgehen noch einige Tropfen auf die Bettdecke. Eucalyptusöl wirkt schleimlösend, desinfizierend, entzündungshemmend und erweitert die Bronchien. Der warme Dampf befeuchtet die trockenen Schleimhäute und fördert die Durchblutung. Der Vorteil beim Inhalieren ist, dass die Wirkstoffe direkt an den Ort der Infektion gelangen und nicht wie Tabletten oder Säfte den Umweg über den Magen nehmen müssen. Das Arzneimittel gibt es übrigens rezeptfrei in der Apotheke.

        Begleitend dazu habe ich meine Mahlzeiten mit scharfen Gewürzen wie Chili, Ingwer, Senf, Meerrettich, Zwiebeln verfeinert. Denn diese sollen antimikrobielle Eigenschaften haben.
        Sinupret kannst Du außerdem noch einnehmen.

        Ich wünsche Dir gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen