Hpv positiv und Konisation, bitte lesen....

    • (1) 28.02.18 - 16:36

      Hallo ihr lieben,
      Bei mir wurde 11.1. eine Biopsie am Muttermund durchgeführt....
      Befund: HPV 16 , Pap4a, Cin 3
      Auf dem Zettel stand noch adenocarcinoma in situ? Was bedeutet das?
      Jetzt wird im März Konisation gemacht.
      Was kommt auf mich zu?
      Kann ich jemals wieder Hpv negativ werden?
      Oder hab ich diesen Virus lebenlang?
      Ich und mein Mann sind 12 Jahre glücklich verheiratet und haben Geschlechtsverkehr nur miteinander. Sollte ich verhüten und nach der Konisation?

      Ich Danke vielmals um Aufklärung 🙏🏼

      • (2) 28.02.18 - 17:21

        Huhu,

        genau den gleichen Befund bekam ich im Sommer 2005. HPV, Pap 4a und carcinoma in situ.
        Nicht aufregen, halb so schlimm. Du hast dir irgendwann in deinem Leben den HP- Virus gefangen, der gegebenenfalls für den schlechten Pap Wert zuständig ist. Carcinoma in situ bedeutet nichts anderes als eine VORstufe eines Gebärmutterhalskrebs' ( nein, noch kein "echter" Krebs, lediglich eine Vorstufe, die sich aber irgendwann entwickeln kann/ wird.
        Therapie ist in der Regel die Konisation, bei der die veränderten Zellen direkt entfernt werden und danach ist der Spuk vorbei.
        Ich selbst hatte das Pech, dass bei der ersten Konisation nicht alles im Gesunden, wie es so schön heißt entfernt wurde und nochmals nachentfernt werden musste.
        Trotz des verkürzten Gebärmutterhalses kam mein Sohn komplikationsfrei im Herbst 2006 zur Welt........und seit dem ist alles ok.
        Alles Gute!

        (3) 01.03.18 - 19:59

        Ich hatte sich den Befund aber das halb so schlimm war relativ. Es sei nur eine Vorstufe kein Krebs würde gesagt und ich hätte Zeit müsste das nicht gleich operieren lassen. Mein Gefühl auf den nächsten Termin zu bestehen gab mir recht es war leider keine Virstufe mehr das erfuhr ich erst nach der OP. Ich möchte niemandem Angst machen aber sensibilisieren. Dein Mann kann den Virus immer noch in sich tragen. Ich empfehle dir nach der op und vor Geschlechtsverkehr die HPV Impfung die eigentlich nur für junge Mädchen ist. Du wirst nach der op vermutlich pap 1 haben und die Impfung hat die gleiche Wirkung, mit Glück zahlt sie die Kasse. So war das bei mir Anspruch hast du aber nicht. Ich wünsche Dir alles gute, kannst dich gerne mal melden. Ich hätte großes Glück und bin gesund. Lg

        • (4) 05.03.18 - 22:47

          was soll denn eine Impfung bewirken, wenn man bereits den Virus in sich hat? Da hat der Körper doch bereits die Chance Antikörper bilden. Da braucht er doch nicht noch künstige Viren aus der Impfung??

      (7) 01.03.18 - 22:10

      Hallo
      Ich habe ebenfalls PAP 4a und habe nächste Woche die Konisation .
      Vorab wurde amber bei einer Untersuchung 2 kleine Stück aus dem Muttermund entnommen zur Biopsie ( ja es war sehr schmerzhaft )
      Dann wird man gefragt ob noch Kinderwunsch besteht . Da ich keine mehr möchte ( haben 3 Kinder ) nehmen Sie ein etwas großzügigeres Stück weg .
      Sollte noch Kinderwunsch bestehen wird ziemlich knapp geschnitten ,was aber leider die Gefahr eines Rückfalls höher macht .
      Das sagen sie dir aber alles im Aufklärungsgespräch .
      In der Regel muss man 2-3 Nächte stationär bleiben ( ich habe es mit ambulant versucht aber wollt sich kein Arzt drauf einlassen ) danach ca. 10 Tage Ruhe . Hab auch gleich eine Haushaltshilfe bei der Kasse beantragt weil ich kann mich ja schlecht ins Bett legen ,wenn meine Kinder alle 5 min was Mama rufen .
      Wir sind auch über 10 Jahre verheiratet und ich wollte mir jetzt im Sommer eigentlich eine Spirale legen lassen . Das geht aber nicht mehr , weil durch die Kürzung die Spirale nicht mehr hält . Also nehme ich eben weiter die Pille.
      Nach der Op darfst du nur Binden verwenden bis die Blutungen aufhören . Erst nach ca. 4 Wochen wieder Tampons .
      Das ist alles was ich von den ganzen Vorgesprächen weiß , weiters kann ich erst nächste Woche nach der OP berichten .
      Dir erst mal alles gute #pro

      (8) 03.03.18 - 11:05

      Hallo!

      Ich hatte letzte Woche eine Konisation und hatte so schreckliche Angst davor.
      Aber es war wirklich überhaupt nicht schlimm.
      Wurde ambulant mit Kurzrausch Narkose gemacht.
      Ich war ein paar Tage etwas müde und natürlich muss man sich schonen.
      Alles Gute #blume

      • (9) 05.03.18 - 11:23

        Toll du hast es ambulant gemacht ?
        Ich habe 3 Ärzte versucht davon zu überzeugen das sie es ambulant machen aber keiner ließ sich darauf ein. Ich muss 2 Nächte bleiben :-(#schmoll was mich mehr als nervt :-[

        Morgen früh muss ich ins KH #schwitz

        • (10) 06.03.18 - 15:18

          Ich wünsche dir viel Glück bitte berrichte...
          Ich habe am 19.3. Termin zur Koni....
          Hoffe das alles böse bzw. auffällige entfernt wird und ich bald wieder Hpv negativ werde....
          Zur Zeit herrscht bei uns scheise Stimmung.
          Mein Mann hasst Kondome....
          Und ich will weiterhin schützen, da ich Angst habe dass es halt schlimmer wird oder ich ihn anstecken kann.
          Wir überlegen uns ob wir nach der Operation ihn auch impfen lassen?
          Ich werde auf jeden Fall mich impfen lassen egal ob es von der Kasse bezahlt wird.

          • (11) 11.03.18 - 19:30

            Hallo
            Die OP dauerte etwa 20 min. Um 15.50 kam ich nach 8 Stunden Wartezeit (wegen zuvieler Krankheitsfälle ) in der OP , um 16.30 war ich schon wieder wach im Aufzug und um 16.50 bin ich aufgestanden und auf die .Toilette gegangen.
            Dann bekam ich 3 Tage lang 3x täglich Ibu 800.
            Zuhause liege ich jetzt viel rum,sobald ich nur Staubsauge oder Wäsche aufhänge fängt es sofort an zu bluten. Mein Mann macht jetzt alles , den Haushalt und kümmert sich fast alleine um unsere 3 Kinder,
            Nächste Woche muss ich zur Nachsorge zum Frauenarzt und bekomme die Ergebnisse ( geht etwa 1 Woche bis die Pathologie alles hat)

            Impfen werde ich mich nicht , da es noch zu nicht bewiesen ist das es was bringt in meinem Alter. .
            Ich kenne jetzt 6 Frauen ,davon ist keine geimpft und nach der Konisation war bei denen alles OK. Die sind seit Jahren frei von HPV. Ich denke aber darüber nach meine Töchter impfen zu lassen , da man es ja vor der Pupertät machen soll und die ist bei mir schon 25 Jahre her.
            Ich wünsche Dir alles gute und das es dir auch so schnell wieder gut geht

Top Diskussionen anzeigen