Krankheitswelle - Danke an alle die durchhalten!

    • (1) 09.03.18 - 15:27

      Hallo ihr lieben!

      So, die vergangenen 2 Wochen hat es nach und nach fast unser gesamtes Personal entschärft. Unsere Chefs haben Reserven rangekarrt, wo es nur ging. Es ist echt krass, das habe ich so noch nie erlebt!
      Im Januar war bereits der Impfstoff bei uns aus und nur unser großer Sohn ist geimpft.

      Naja. Ich krieg keine Grippe. Hab ich noch nie gehabt. Auch nicht, als die Influenze 2008 fast unsere komplette Belegschaft hinwegraffte - nachweislich.

      Ich habe mir jetzt die Grafik des Robert-Koch-Instituts angesehen und ja... das kann man mal krass nennen.
      https://influenza.rki.de/Diagrams.aspx?agiRegion=0

      Ich sollte eigentlich heute die Vertretung von der Vertretung vertreten und, was ist passiert? Ich hab gestern nen Magen-Darm-Infekt abgegriffen.
      Zum Glück geht das bei mir schnell wieder weg und ich sag euch: ich hab schon ne Flasche Desi alle, bloß nicht die Kinder anstecken! #zitter

      Ich hab hab also keine Influenza sondern einen von den grassierenden Magen-Darm-Infekten abgekriegt, aber ich kann sagen: Ich war dabei! #rofl

      Ich sehs mit Humor, weil es mir soweit jetzt ganz gut geht. Mein Kreislauf funktioniert wieder halbwegs und gegessen habe ich auch schon was. #pro Mir tun meine Kollegen total leid. Mein Teamleiter war heute morgen gar nicht amused.

      Ich sende ganz viele herzliche Grüße an alle, die die Erkrankungen ihrer Kollegen abfangen müssen! Herzliche Grüße und Gute Besserung an alle, die jetzt krank daheim sitzen und liegen! #blume

      #winke
      plitzplautz

      • Das sind wunderbare Nachrichten für die Impfindustrie und die Pharmaindustrie, es wird ein super Umsatzjahr werden, die Hälfte mehr Grippekranke als die Jahre davor - satte Gewinne winken. Da knallen sicher die Champagnerkorken.

        Und niemand fragt, was man außer impfen dagegen tun könnte.

        Dir gute Besserung und deiner ganzen Familie #herzlich

    Ich danke dann auch mal meinem prima Immunsystem - ich arbeite viel mit Menschen, komme viel rum und habe seit vier Tagen einen (vermutlich) grippekranken Mann zuhause - bisher blieb ich verschont. Und das, nachdem ich gerade erst zwei Wochen mein Antibiotika-geschädigtes Inneres wieder aufbaue.

    Na ja, zu irgendwas muss gesunde (und vegetarische) Ernährung ja gut sein ;o).

    Und ich hoffe immer inständig, alle sind vernünftig genug zu Hause zu bleiben wenn sie krank sind! Wie oft schleppen sich die Leute trotzdem zur Arbeit - und verbreiten den Mist noch weiter!

    LG, katzz

Guten Morgen,

im Gegensatz zu Dir sehe ich das alles dieses Jahr nicht mehr mit Humor.
Ich arbeite in der Klinik, wir haben im gesamten Haus kein einziges Bett & Nachtschrank mehr, da alles belegt ist.
Wir können dank Bettenmangel auch keine Leute mehr "einschieben" (sprich aus einem 4´er ein 5´er Zimmer machen).
Die Kollegen sind selber alle krank, wir arbeiten mit Mundschutz damit wir keinen Patienten anstecken und es nach Möglichkeit selber nichts holen.
Die Notaufnahme läuft über und kann auch nicht mehr, die Wartezeit dort beträgt zum Teil 9 Stunden und mehr.
Der Rettungsdienst, welcher bei uns in 24 Stunden im gesamten Kreis bisher um die 600-700 Einsätze abgearbeitet hat liegt nun bei über 1000 Einsätzen die Stunde.

Nein, ich sehe das nicht mehr mit Humor und ein Großteil der Probleme haben wir der Sparpolitik zu verdanken.

LG und ich geh dann mal los zum Frühdienst

  • Korrektur: Der Rettungsdienst liegt bei über 1000 Einsätzen in 24 Stunden.

    Dass du sowas nicht mit Humor siehst, ist mir klar.
    Gerade im medizinischen Bereich muss jetzt die Kacke am Dampfen sein.
    Mich wundert es, dass das Thema kaum in den Medien auftaucht. Was dieses Jahr passiert ist doch kaum zu glauben!
    Wir können sagen "wir schließen/verkürzen wegen Krankheit", aber was soll der medizinische Bereich denn machen?

    Die Krankheitsfälle werden zum Glück rückläufig.

    Schade ist, dass nur die Kleinen den Kopf für hinhalten müssen und nicht die, die diesen Schlamassel zu verantworten haben.

    Alles Gute für dich und deine Kollegen!!.

    Liebes goldengirl,
    danke für diesen Einblick in eurer KKH. Das ist echt traurig und man kann nur froh sein, wenn man da nicht mit irgendeinem normalen Notfall oder Unfall aufschlägt. Bei rund 50 Einsätzen pro Stunde ...!

    Kann die Sparpolitik dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Menschen so viele Infekte einfangen? Was kann jeder für sich besser machen, um ein gutes Immunsystem zu haben, um gar nicht erst so viel und so schwer krank zu werden?

    Grüße
    Momo

    • Hallo,

      Wenn sich schon die Tatsache in der heutigen Marktwirtschaft ändern würde, Menschen nur als Kapital zu sehen würde sich vielleicht schon etwas ändern.
      Wer heute krank ausfällt wird doch als Arbeitnehmer "abgestraft". Offen oder verdeckt.
      Beispiel: Ein Verwandter arbeitet in einer Lebensmittel produzierenden Firma. Wird er krank und bleibt zu Hause bekommt er danach nur noch die unbeliebten Schichten. Natürlich wird das nicht offen so zugegeben, sondern man findet passende Gründe. Ist bei allen Kollegen so. Daher kommen alle lieber krank zur Arbeit.
      Entsprechend fallen dann halt Leute aus durch die Ansteckung.

      Bei uns im Betrieb ist es so, dass offen gesagt wird, dass es den Chefs nicht passt, wenn man krank ist. Da fallen dann Sätze wie "und wer soll mir das bezahlen?, der Chef "tobt" rum etc. oder: kommen sie trotzdem - wir sind auch alle hier und uns gehts nicht gut".
      Klar, muss man sich nicht gefallen lassen, kann man sachlich seine Meinung zu sagen und jeder darf daheim bleiben wenn er krank geschrieben ist.
      Nur: Viele lassen sich dann breitschlagen und kommen trotzdem. Oder kommen früh wieder obwohl noch krank.
      Dadurch viel bei uns die komplette Belegschaft im Februar aus. AUCH dadurch, dass Kranke mit Grippe im Büro saßen und alle anderen angesteckt haben.
      Und ich bin mir sicher, wenn die Kranken daheim geblieben wären, hät es zwar nen Teil dennoch erwischt ABER nicht die Maße.

      VG

Top Diskussionen anzeigen