Pflegegeld, HLU, HartzIV djungel-aaaah

    • (1) 05.04.18 - 10:31

      Hallo Alle!
      Meine Nachbarin, der ich bei dem Papierkram helfe, hat endlich ihre Pflegestufe bei der Krankenkasse durchbekommen, wurde auch dringend Zeit. Nun bekommt sie ja den Rest, den der Pflegedienst nicht aufbraucht (wenn denn einer gefunden und beauftragt ist) ausgezahlt. Also für diese beiden Monate, wo noch kein Pflegedienst beauftragt ist/war je den Höchstbetrag, was ein paar hundert sind.

      Gilt das beim Sozialamt als einkommen? wird das irgendwie angerechnet? Muss sie belegen wofür sie das ausgibt? (vom taxi z.B. hat man normal ja keinen kassenbon)

      wenn sie eine HartzIV-empfängerin Über die Krankenkasse als (zusätliche) Pflegerin einstellt ist das für sie normales einkommen, das angerechnet wird, oder? Vielleicht jemand von euch da überblick wie es für eine der beiden laufen muss/ kann

      lg

      • https://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/pflegegeld-hartz-4/
        Wenn eine Fremde eingestellt wird als Pflegerin, ist das ein normales Arbeitsverhältnis; wenn die Person H4-Empfängerin ist, wird es selbstverständlich berücksichtigt, wie jedes andere Arbeitsentgelt auch.
        Da Deine Schreibe aber leider etwas schwer verständlich ist und meiner Ansicht nach noch mehr Klärungsbedarf besteht für die Pflegebedürftige, empfehle ich eine eingehende Beratung durch einen Beauftragten des Pflegedienstes oder auch bei einer Beratungsstelle, die bei Formalitäten von Hartz4-Empfängern helfen. Wäre sicherer, um Überraschungen zu vermeiden. Ich weiß aus einem Pflegeforum, dass es da etliches zu beachten gibt, da steigst Du als Laie nicht so einfach durch. LG Moni

        • Ja, das ist etwas verwirrend aber die Hilfsangebote auch. Oft heißt es, "das Pflegegeld ist außen vor" und hinterher ach so, sie bekommen das nicht selber? ich hab's eben auch so gedacht, wie du sagst. die HartzIV-frau ist ja dann angestellte. Es gibt eben auch die wahl, da pflegegeld direkt an diese Person auszahlen zu lassen, (statt an die pflegebedürftige die es dann nutzt um die hartzIV frau zu bezahlen) aber dann ist es denke ich zu betrachten wie jeder andere A#wolkerbeitslohn auch. aber DAS weiß die AOK Tante natürlich wieder nicht und die HartzIV leute sind nicht ans telefon zu beommen für sowas...

          und ja, bei der pflegebedürftigen ist noch viel klärungsbedarf, ist ja grade erst ins rollen gekommen das ganze, und die ratschläge "voon amtswegen" sind a) unverständlich, b) widersprüchlich und vor allem c) schwer zu kriegen!

          danke für für die bestätigung, bzw für bissel klarheit. mir raucht der kopf schon!

          LG

Top Diskussionen anzeigen