Dellwarzen

    • (1) 05.04.18 - 11:36
      Inaktiv

      Hallo

      Eines meiner Kinder hat Dellwarzen.
      Der Arzt sagte es käme ausschließlich die chirurgische Öffnung und das unter Vollnarkose in Frage. Da bis dato keine Entzündung vorliegt, ist das keine vernünftige Option.

      Hat jemand Erfahrung mit Homöopathie? Ich habe Thuja gelesen. Aber keine genauere Info über die Anwendung gefunden.

      Infectodell und die anderes scheidet aus. Es ist eine empfindliche Stelle.

      Wie ist es mit Schwimmbad? Das Kind schwimmt zweimal wöchentlich (Verein und Schule). Zumindest in der Schule kann man es nicht umgehen. Abkleben ist technisch nicht möglich.

      Weiß jemand einen guten Rat?

      Lg

      • Hallo,

        wir hatten einiges durch beim Hautarzt, bis uns der Kinderarzt gesagt hat, daß die Warzen trockene Haut mögen. Ich habe meine Tochter dann tägl. 2 mal mit Fettcreme eingecremt und die Dinger gingen endlich weg. Das man die operativ entfernt, habe ich noch nie gehört, eher ein Abschaben, das ist aber auch eine Prozedur und hat überhaupt nichts gebracht.
        Meine Tochter durfte damals nicht mit in die Sauna, solange die Dinger da waren.

        LG

      Hallo, unser Sohn hatte dieses auch mit ca. 5 Jahren. Vor allem an den Beinen und im Intimbereich.. Es sollte auch bei der Hautärztin abgeschabt werden. Da ich aber überhaupt nicht dafür war, habe ich mich in der Apotheke nach homöopathischen Mittel erkundigt. Wir haben damals Globulis genommen und die haben sehr gut angeschlagen. Nach kurzer Zeit haben sich alle entzündet und sind abgefallen. Und sie sind nie wieder gekommen.
      Eine OP würde ich nicht machen. Erkundige dich mal in der Apotheke nach anderen Mitteln. Leider weiss ich nicht mehr wie sie hießen.
      LG Katrin

      • (8) 05.04.18 - 14:50

        Danke. Ich fahre später in die nächste Stadt. Dort ist eine Apotheke die auf Homöopathie ausgerichtet ist. Die wissen hoffentlich etwas dazu.

    (9) 05.04.18 - 14:40

    Ich hatte bis jetzt die Dellwarzen meiner Kinder mit InfectoDell behandelt. Man muss halt aufpassen, dass es wirklich nur auf die Warze kommt. Wo ist denn die Stelle?

    • (10) 05.04.18 - 14:48

      Am Hoden. Ich kenne Infectodell und werde es dort nicht anwenden. Der Arzt sagte auch das würde er auf gar keinen Fall machen bzw dringend davon abraten.
      Unter Narkose aufstechen und ausdrücken oder gar nichts tun und abwarten, sofern es sich nicht entzündet. Wir haben uns natürlich für abwarten entschieden. Ich bin in Geduld haben aber richtig schlecht. Daher habe ich gehofft die Heilung irgendwie anregen oder unterstützen zu können.

      • (11) 05.04.18 - 15:01

        Ich würde da auch nichts mit Narkose und aufschneiden...machen. Beim Abwarten passiert ja nicht viel, außer dass sie größer wird. Meine Kinder hatten die Dellwarzen meist gar nicht bemerkt. Du kannst ja erst mal die Tipps der anderen ausprobieren. Aber Dellwarzen sind grundsätzlich ja nicht schlimm. Aber eine Vollnarkose kann einige Nebenwirkungen haben.

Dellwarzen verschwinden, wenn eine Entzündung ausgelöst werden kann. Meistens wird dazu eine ätzende Flüssigkeit benutzt, um die auszulösen.

Wenn der Körper einmal eine Immunreaktion darauf hatte, ist man sie nachhaltig los.

Was will er da chirurgisch öffnen? Die werden oft mit einem scharfen Löffel und einer lokal betäubenden Salbe weggekratzt, aber sie können wiederkommen.

Thuja kannst du zur Belustigung in jede verfügbare Körperöffnung einführen. Homöopathische Medikamente haben keine spezifische Wirkung.

(14) 05.04.18 - 16:54

Ich hatte die als Kind auch. Bei mir wurden sie damals auch abgeschabt. Vorher wurde eine Betäubungscreme aufgetragen, die zumindest vor ca 23 Jahren nichts gebracht hat. Bei einer Freundin wurde vorher Icespray draufgesprüht. Sie hatte beim anschaben wohl gar keine Schmerzen.
Wiederbekommen haben wir sie beide nicht wieder.
Dellwarzen sind leider sehr ansteckend. Ich würde ihn ehrlich gesagt erstmal nicht zum Schwimmen schicken. Genau da hab ich sie mir wohl damals auch geholt. Er könnte andere Kinder anstecken und das finde ich nicht fair.

Lg

(15) 05.04.18 - 20:32

Hi,
Beide Jungs hatten Dellwarzen.

Der große auch am Hoden. Infectodell hat es entzündet, und dann habe ich mit der Pinzette den Eiter geöffnet und die Warze, sieht aus wie ein Blumenkohl, rausgeholt. Schnaps drauf und gut. Die anderen ca. 15, habe ich genauso behandelt. Ausgeschabt vom Hautarzt, sie kamen alle wieder.

Der Kleine hatte hunderte. Er nahm Thuja Globuli und 2x am Tag tupft ich Thuja Lösung auf die Warzen. Wochenlang. Als er für über 100 Euro Thuja im und am Körper hatte, entzündeten sie sich, ein Teil heilte schön ab, der Rest mit Eiterbeulen, die ich öffnete, Blumenkohl raus, Schnaps aus drauf.

Kamen danach Gsd nicht wieder. Es war Schwimmverbot und der kleine hatte auch im Sommer dünne lange Sachen an. Soviel Pflaster hätte man gar nicht kleben können.

Alles gute
Claudia

(16) 05.04.18 - 22:36

Thuja hat uns nicht geholfen.
Erst nach Anwendung von Infectodell und Linola-Fettcreme, waren die Warzen verschwunden.

(17) 06.04.18 - 19:14

Hallo,

mein Sohn hatte letztes Jahr auch über 20 Stück. Ich habe die Warzen mit in naturtrüben Apfelessig getauchte Wattebäuschchen abgeklebt (über Nacht). Das Ganze ungefähr 2 Wochen lang. Warzen haben sich entzündet und sind abgeheilt.
Mit Ausdrücken wäre ich sehr vorsichtig, da die Flüssigkeit höchst infektiös ist.
Infektodell hatte bei uns keinerlei Wirkung!

(18) 07.04.18 - 09:56

Unsere Mittlere (8) hatte vor einiger Zeit erst 4 Dornwarzen an den Fußsohlen, die wir langwierig behandelt haben, und währendessen bekam sie zusätzlich Dellwarzen in den Kniekehlen...

Wir waren bei unserer Hausärztin und die sagte, dass sei eine Überreaktion des Immunsystems und durchaus üblich bei Mädchen in ihrem Alter... Wir bekamen Infecodell und haben das auch lange angewendet, aber es kamen immer neue Dellwarzen dazu... Sie war davon völlig genervt, weil es ihr in der Schule beim Sport natürlich auch peinlich war, und ich war völlig genervt, weil die Dinger einfach immer wiederkamen...

Ich habe dann im Kleinkindforum darüber gelesen und da wurde von einer Mutter Tannosynt dagegen angewendet... Da ich die Creme eh liegen hatte und mir gedacht habe, dass es auch nicht schlimmer sein kann als Infectodell, habe ich es nach telefonischer Rücksprache mit unserer Ärztin einfach mal ausprobiert und siehe da, es hat keine 2 Wochen gedauert und die Dinger waren ausgetrocknet... Man sieht nun nur noch die "Narben" der verätzten Stellen durch das Infectodell...

Tannosynt bekommt man rezeptfrei in der Apotheke und grade an so delikaten Stellen ist eine Creme doch angenehmer, denke ich...

LG

Ich hatte früher (mit da 11/12 Jahren) sehr viele Dellwarzen/Schwimmwarzen hinten an beiden Oberschenkeln. Sehr unangenehm. Ich kann mich erinnern das es gejuckt hat wie hulle ganz schlimm wenn ich eine Jeans an hatte.
Sämtliche Salben und Cremes haben nicht geholfen.
Bei mir wurden die damals "ausgelöffelt". Die wurden mit so einem kleinem scharfen Löffel ausgescharbt. Vorher würde das mit einer Creme betäubt.
An jeder Seite waren es knapp mehr als 30 kleine Dellwarzen.
Als die Weg waren hatte ich danach Nie wieder Probleme damit.

Mich wundert das es unter Vollnarkose gemacht werden soll? Ggf aufgrund seines Alters und der Stelle?

Thuja und auch Schüsslersalze haben bei mir keine Abhilfe geschaffen

Top Diskussionen anzeigen